Gute Lüfter können auch günstig sein: CPU-Kühler im Test

Test, ValueTech, Lüfter, Kühler, Thermaltake, Alpenföhn, Inter-Tech Test, ValueTech, Lüfter, Kühler, Thermaltake, Alpenföhn, Inter-Tech
Beim Kauf einer Boxed-CPU bekommt man zwar erst einmal einen passenden Kühler dazu, doch wünschen sich die meisten Bastler dann doch ein wenig mehr als nur das Mindestmaß der mitgelieferten Standard-Komponenten. Die Kollegen von ValueTech TV haben sich daher auf dem Markt umgeschaut und vor allem jene Produkte für ihren Test herangezogen, die nicht in der obersten Preisklasse angesiedelt sind.

Gut und günstig

Die Vermutung, dass man auch für wenig Geld gute Lüfter bekommen kann, bestätigt sich auch gleich: Testsieger ist der Inter-Tech Argus SU-210, der mit einer ordentliche Kühlleistung und einer geringen Geräuschentwicklung aufwarten kann. Perfekt macht die Sache dann das Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Produkt ist für deutlich weniger als 20 Euro zu haben und liegt damit eher im unteren Feld der getesteten Produkte.

Auf dem zweiten Rang war am Ende der Thermaltake Contact Silent 12 zu finden, der gute 10 Euro teurer ist, aber teils auch mit etwas besseren Werten aufwarten kann. Den dritten Platz teilten sich schließlich der Alpenföhn Ben Nevis und der SilentiumPC Spartan 3 Pro RGB, der sehr leise arbeitet und für Design-Freunde auch verschiedene Beleuchtungsmodi mitbringt.

Mehr von ValueTech: ValueTech - Technik. Einfach. ValueTech auf YouTube
▼   Ganzen Artikel anzeigen   ▼
Dieses Video empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich muss sagen, klar können CPZ-Kühler auch günstig sein. Kommt eben darauf an ob man damit eine Low-End oder aber High-End CPU kühlen möchte.

Wenn ich sagen wir mal eine CPU mit 100W TDP kühlen will dann darf der Kühler gerne auch mehr als 120W TDP Kühlleistung haben, und dann kommt man auch schnell in höhere Preislagen.

Hängt eben immer davon ab was man braucht. :)
 
@Windows 10 User: Naja, nehmen wir den Inter-Tech Argus SU-210 für ~20 Euro. Der ist für eine TDP von bis zu 130 W spezifiziert, das reicht auf dem Papier selbst für einen AMD Ryzen 9 3950X - und in der Praxis eigentlich auch, mal abseits von AVX-Workloads, die alle 16 Kerne auslasten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen