GravaStar Mars Pro: Lautsprecher im futuristischen Roboter-Design

Wenn es bei der Wahl der passenden Lautsprecher fürs Wohn- oder Arbeitszimmer nicht nur auf die Tonqualität, sondern auch auf das Aussehen ankommt, stellen die GravaStar Mars Pro im futuristischen Roboterdesign eine Alternative zur sonst üblichen rechteckigen Form dar. Ob sie aber auch gut klingen, hat unser Kollege Johannes Knapp getestet.

Der GravaStar Mars Pro ist in verschiedenen Designs beziehungsweise Lackierungen erhältlich und besteht größtenteils aus Metall. Dadurch wirkt er sehr wertig. Die Lautstärkeregelung erfolgt über ein Touchfeld, die Beleuchtung kann in sechs Farben durchgeschaltet oder ganz ausgeschaltet werden.

Mit einem 2 cm Hochtöner auf der Vorderseite und einem 6 cm Tief- und Mitteltöner auf der Rückseite liefert der GravaStar Mars Pro eine gute Tonqualität, im Test überraschte vor allem der recht starke Bass. Ein einzelnes Zimmer lässt sich problemlos mit Musik beschallen, die über Bluetooth etwa von einem Smartphone gestreamt wird.

Wer möchte, kann für Stereosound auch zwei Lautsprecher koppeln. Der GravaStar Mars Pro kostet in der einfachsten Ausführung rund 230 Euro. Mehr von Johannes: NewGadgets.de NewGadgets auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was für ein unsinniges Fun-Gadget! :-(
Mit Tonqualität hat das wenig zu tun.
Für 230 € bekomme ich schon gute Stereo
Lautsprecher mit Bluetooth für den PC.
Die schlagen diesen hier um Längen.
 
Den Trend, Musik mehr und mehr nicht mehr in Stereo zu hören, empfinde ich irgendwie verstörend und definitiv als einen Rückschritt.
 
@DON666: Sehe ich genauso, aber es ist der Größe und vor allem der Lautstärke geschuldet. Die portablen Lautsprecher müssen alle laut sein, sollen nicht verzerren und bezahlbar bleiben. Jedoch muss ich aus eigener Erfahrung als Besitzer einer JBL Charge 5 sagen, dass mancher Mono-Sound (Hochtöner und Tieftöner) manchmal klarer klingt, als zwei einfache Breitband-Lautsprecher (Full-Range). Anfangs gab es auch Stereo-Lautsprecher im portablen Sektor.
 
@masterjp: Also wenn man im Sommer draußen bei ein paar Bier sitzt, ist das natürlich vollkommen okay, aber in meiner Hütte will ich auf jeden Fall die Aufnahmen so hören, wie sie gedacht und gemacht sind.
 
@DON666: Ist doch im Video beschrieben. Einfach 2 Kaufen und dann gibt es auch Stereo :)
 
@DasRenTier: Ja, aber dann bin ich auch ca. 460 Euro los geworden und da auch die Hersteller wissen dass das Geld momentan nicht mehr so locker sitzt ist das doch überlegenswert.
 
@DasRenTier: Wie RoyLorin schon sagt, ist halt teuer. Und ein "Lautsprecherpaar" war mal Standard...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen