Alternative Antriebe: So könnte das Schiff der Zukunft aussehen

Auf der SMM 2018, der Weltleitmesse für maritime Wirtschaft, zeigt das Unternehmen Peace Boat eine Alternative zu den umweltbelastenden Kreuzfahrtschiffen, die derzeit die Weltmeere befahren: Das Ecoship soll so Maßstäbe für die Zukunft setzen.

Die Außenhülle des 224 Meter langen Schiffes ist einem Wal nachempfunden, um den Wasserwiderstand zu minimieren. In den insgesamt 750 Kabinen an Bord ist Platz für rund 2000 Passagiere. Der Antrieb erfolgt aus einer Kombination aus Flüssigerdgas und mit Solarmodulen bestückten Segeln. Insgesamt ist das Schiff mit zehn solcher Segel aus­ge­stat­tet, welche bis zu zehn Prozent des Vortriebs leisten sollen.

Kombiniert mit weiteren Maßnahmen wie etwa zusätzlichen Sonnenkollektoren an Bord soll eine Reduktion des CO2-Ausstoßes um 40 Prozent erreicht werden. Der Stapellauf des Schiffes ist für das Jahr 2020 geplant.
Jetzt einen Kommentar schreiben