ASRock B450 Steel Legend - Mainboard mit B450-Chipsatz im Test

Test, Zenchilli, Zenchillis Hardware Reviews, Mainboard, Motherboard, ASRock, ASRock B450 Steel Legend, ASRock B450, B450 Steel Legend, B450 Test, Zenchilli, Zenchillis Hardware Reviews, Mainboard, Motherboard, ASRock, ASRock B450 Steel Legend, ASRock B450, B450 Steel Legend, B450
ASRock hat unter der Bezeichnung Steel Legends eine neue Mainboard-Serie gestartet. Den Anfang machen in dieser das im ATX-Format gehaltene B450 und die kleinere Micro-ATX-Variante B450M. Ersteres hat unser Kollege von Zenchillis Hardware Reviews jetzt getestet und ist dabei unter anderem auch auf die Aspekte Overclocking und Spannungswandler eingegangen.
ASRock B450 Steel LegendMit dem B450 ... ASRock B450 Steel Legend... startet ASRock ... ASRock B450 Steel Legend... eine neue Mainboard-Serie
Wie es der Name bereits erahnen lässt, ist auf dem ASRock B450 Steel Legend der B450-Chipsatz verbaut. Der AM4-Sockel ist für die Ryzen-Prozessoren von AMD geeignet, in den Speicherbänken können bis zu 64 GB DDR4-RAM verbaut werden. Zur weiteren Aus­stat­tung zählen insgesamt sechs PCI-Express-Slots, ebenso viele SATA-Anschlüsse und zwei USB-3.1-Ports.

Optisch präsentiert sich das B450 Steel Legend im Camouflage-Look, außerdem gibt es eine aufwendige RGB-Beleuchtung, die sich per Software steuern und mit kompatibler Hardware synchronisieren lässt. Im Test ließ sich keine Limitierung durch den M.2-Slot feststellen. Ein AMD Ryzen 7 2700X konnte zudem problemlos auf 4,1 GHz übertaktet werden. Zenchillis Hardware Reviews bei YouTube: Mehr von Zenchillis Hardware Reviews
Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab nur noch ASRock im Einsatz (auch ein ASRock Rack Server bzw Workstation board) und hatte mit noch keinem Probleme.

Früher gab bei mir nur Asus. Aber der Laden ist zu teuer und bietet auch nicht mehr.
Bin nicht bereite für goldene Kühlkörper, Militär Kondensatoren und Spulen mit NASA Legierung zu bezahlen. Stabiler oder schneller läuft ein Rechner damit auch nicht. Scheint aber Leute zu geben die auf so Werbung anspringen.
 
@Paradise: Ich hatte auch jahrelang nur ASUS im Einsatz, bin aber mit dem Wechsel auf Ryzen (1. Gen) auf ASRock umgestiegen.
 
@Memfis: In den 90ern war Asus das A und O. Alles andere was ich zu der Zeit getestet hab war nie stabil.

Hier läuft noch ein Slot-1 ASUS P3B-F von 99 mit Windows 95/98 und 3Dfx Voodoo 5500 absolut stabil.
Und das alles ohne Militär Kondensatoren (was auch immer das sein soll) :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen