Matrix Resurrections - Der finale Trailer lädt zu Spekulationen ein

Mit Matrix Resurrections steht der vielleicht am meisten er­war­te­te Film des Jahres 2021 in den Startlöchern. Wenige Ta­ge vor dem Ki­no­start stimmt jetzt ein weiterer und vor­aus­sicht­lich auch letz­ter Trai­ler auf das Spektakel ein - und bie­tet reich­lich Stoff für neue Spekulationen.

Alles auf den Kopf gestellt

So wie der zuletzt gezeigte Déjà-vu-Clip greift auch der neue Trailer wieder Material aus den ersten drei Teilen der Filmreihe auf. Doch vieles ist nun irgendwie… anders, was offenbar nicht nur beim Zuschauer, sondern auch bei den Protagonisten für Verwirrung sorgt. Denn was wirklich real und was nur eine Simulation ist, scheint weniger klar denn je zu sein. Immerhin muss hier die Rückkehr zuvor verstorbener Charaktere erklärt werden.

Sicher ist nämlich, dass es zu einer Rückkehr von Keanu Reeves als Neo und Carrie-Anne Moss als Trinity kommt. Weitere Figuren der originalen Trilogie kehren ebenfalls zurück: Der Trailer zeigt etwa einen (nicht gealterten) Morpheus, der nun jedoch nicht mehr von Laurence Fishburne, sondern Yahya Abdul-Mateen II verkörpert wird - offenbar bekommen wir es hier mit einer alternativen Version des Charakters zu tun. Ähnliches dürfte für Agent Smith gelten, in dessen Rolle nun der Schauspieler Jonathan Groff schlüpft. Hier gibt es einiges an Erklärungsbedarf. Zumindest eines hat sich zum Glück nicht geändert: Neo kann immer noch Kung Fu!

Regie bei Matrix Resurrections führte Lana Wachowski, in weiteren Rollen sind unter anderem Jessica Henwick, Neil Patrick Harris, Priyanka Chopra Jonas, Christina Ricci, Telma Hopkins, Eréndira Ibarra, Toby Onwumere, Max Riemelt, Brian J. Smith und Jada Pinkett Smith zu sehen. Kinostart in Deutschland ist am 23. Dezember 2021, also einen Tag vor Heiligabend. Es bleibt also nicht mehr allzu viel Zeit, die Erinnerungen an die ersten drei Filme aufzufrischen. Diese gibt es zurzeit beispielsweise bei Netflix zu sehen.
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Werde ich mir auf jeden Fall anschauen, wenn er irgendwann mal auf Netflix laufen sollte.
Kino ist nicht, momentan.
 
Matrix auf Wish bestellt ... sehr schade, die trailer überzeugen 0. Es fehlt der Grünstich und John Davis soundtrack
 
@johndenver: Der Grünstich machte Sinn als sie in der Matrix waren. Woher weißt du denn dass das die gleiche Matrix ist?
 
@johndenver: Die aktuelle Version der Matrix ist Bunt. Hat man am ende des 3. Teil auch gesehen, somit gibts keinen Grünstich mehr.
 
Der Grünstich war in der Martix vor dem Reboot, jetzt haben wir eine neue Realität. Die Maschinen haben die Matrix nicht zum ersten mal neu gestartet und die Matrix immer wieder verändert/optimiert.
 
Fun fact: stunt double für Keanu Reaves ist ein Berliner (Can Aydin). Auch zwei weitere Berliner die zum Team gehören.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen