Clevere Idee gegen Piraterie: Torrent-Fake-Seite verlost Filmtickets

Die Filmindustrie hat seit Jahren ein Piraterieproblem. Über die Gründe und auch Auswirkungen wird ebenso lange diskutiert, auch gibt es diverse Wege, was die Rechtebesitzer gegen Filesharing unternehmen. Im Fall des Zweitgenannten kann man mit harter ... mehr... Filesharing, Piraterie, Torrent, Torrents, LegalTorrents Filesharing, Piraterie, Torrent, Torrents, LegalTorrents Filesharing, Piraterie, Torrent, Torrents, LegalTorrents

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die einführung vom Apple Itunes Store hat gezeigt, das ein sehr großer teil der "Raubkopierer" durchaus bereit ist für legale Inhalte zu zahlen, wenn sie dafür ein vernünftiges Angebot und Inhalte bekommen. Solange die Filmindustrie am Dinosaurier Kino als Erstverwertung festhält, wird sie immer verlieren. Ich will nicht mit 200 Fremden einen Film ansehen.
 
@Butterbrot: Dann wartest du eben auf die Bluray. Welches Menschenrecht hat denn inne, dass man den Film mit als erster sehen muss?
 
@iPeople: Wozu soll ich warten? genau dafür gibt es Torrents und Filehoster. Bloß weil Du die gleiche Arroganz wie die Filmindustrie hast?? Bei deiner Einstellung gäbe es heute noch keine MP3 Käufe oder Spotify. das Geschäft macht nicht derjenige der sich nicht bewegen will, sondern derjenige der das beste Angebot hat, und das sind seit über 10 Jahren nicht die legalen Film Anbieter.
 
@Butterbrot: Vielleicht ist er/sie nur weniger Schmarotzer als Du. Möglicherweise hat er aber auch ein Leben außerhalb von Medienkonsum und dem Gedanken daran, immer den neuesten Film gesehen zu haben.
 
@Butterbrot: Geh halt in ein vernünftiges Kino, mit z.B. kleineren Sälen und/oder mehr Platz für jeden. Wenn dir das auch zuwider ist, dann musst du halt auf die BluRay warten, da kann ich iPeople nur zustimmen.
 
@TiKu: Deine Aussagen haben eine gleichbleibende Qualität.
 
@Butterbrot: + Finde auch, das man diese Dinosaurier Kino Erstverwertung an die heutige Zeit anpassen könnte! Schließlich sind bestimmt nicht wenige bereit, mit Veröffentlichung, den Film zu Hause auch schauen zu können und dafür etwas tiefer in die Tasche zu greifen, anstatt abzuwarten zu müssen, bis die Gruppenzwang Fetischisten das OK für die allgemeine Verfügbarkeit geben.
 
@Butterbrot: Ist doch schon immer so: Marktlücken werden geschlossen, notfalls auch illegal. Die meisten Menschen zahlen dennoch lieber ihre Steuern und kaufen den Kram legal, wenn es möglich ist (z.B. werden Zigaretten werden trotz Tabaksteuer nicht hauptsächlich geschmuggelt). In dem Fall ist die Industrie selbst schuld, wenn sie die Filme nicht so anbieten, wie die Kunden sie gerne sehen würden, landen sie eben ohne Gewinn für sie im Internet.
 
@Butterbrot: Im Prinzip haben die Probleme doch erst wirklich angefangen, als man die Verwertungsreihenfolge geändert hat.
Früher war zuerst nur Kino, dann kam es exklusiv in den Verleih und erst Monate später in den Verkauf. Wenn die Raubkopien nicht vom Vorführer mitgeschnitten wurden oder von einer Promo stammten war die Qualität unglaublich schlecht, da man die Leinwand abfilmen und dann in jeder Sprache auch noch den Ton aufzeichnen musste.
Wenn man nun als Zweitverwertung das Streaming als Videothek betrachtet und auch die Preise verlangen würde die eine Videothek damals genommen hat gibt es kaum einen Grund auf illegale Kopien zurück zu greifen. Bei meiner 24h-Videothek hat es 1,50 EUR gekostet einen Film für vier Stunden zu leihen, beim Streaming sind die Preise viel zu hoch und es lohnt sich oft den Film auf DVD zu kaufen und wieder zu veräußern, die Filmindustrie bekommt den Hals einfach nicht voll.
Irgendwie sind die zu spät auf die Idee gekommen Streaming als Verwertungsmöglichkeit überhaupt in betracht zu ziehen und daher sind viele potentielle Kunden zu den illegalen Quellen gerannt, dabei ist ein Streaminganbieter für mich exakt das Gleiche wie eine Videothek und hätte von der Filmwirtschaft unterstützt werden müssen, noch bevor es illegal als Blu-ray-Rip in Toppqualität auf den einschlägigen Portalen liegt. Für die Filmindustrie war wohl der Gedanke mit Streaming noch über eine Fünft- oder Sechstverwertung nach dem Free-TV abzusahnen.
 
Die Kinotickets bekommt man dann zu geschickt, oder kann man sie Anonym ausdrucken?

Auf die Spitze gebracht, im ersteren Fall, könnte man so auslegen, das sich der Empfänger der Karten der versuchten Piraterie schuldig bekennt, was in einigen Ländern ausreichen dürfte das Leben mit deutlichen Einschränkungen weiterführen zu müssen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:49 Uhr Minisforum Windows 10 Pro Mini PC, Intel Celeron N4100 Quad-Core Prozessor, 8 GB DDR4 128 GB SSD Desktop-Computer, Unterstützung von 4K HD@60Hz/HDMI VGA Anschluss/Dual WiFi/Gigabit Ethernet/BT 4.2Minisforum Windows 10 Pro Mini PC, Intel Celeron N4100 Quad-Core Prozessor, 8 GB DDR4 128 GB SSD Desktop-Computer, Unterstützung von 4K HD@60Hz/HDMI VGA Anschluss/Dual WiFi/Gigabit Ethernet/BT 4.2
Original Amazon-Preis
239,00
Im Preisvergleich ab
189,99
Blitzangebot-Preis
202,22
Ersparnis zu Amazon 15% oder 36,78