Support-Ende: Das letzte Sicherheitsupdate für Windows 7 ist da

Microsoft hat zum allmonatlichen Patch-Day im Januar auch die neuen Monthly Rollups für Windows 7 und Windows 8.1 veröffentlicht. Für Windows 7 ist es dabei das letzte reguläre Update, denn heute endet offiziell der Support für das Betriebssystem. mehr... Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Bildquelle: PC Games Patch-Day, Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Patch-Day, Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster PC Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja das wars voll mit Windows 7
 
@Besi: Nicht unbedingt. 2019 kamen noch einige Updates für XP. Es sind immer noch sehr viele Win 7 da draußen.
 
@1ST1: Win7 Embedded ist heute auch zum letzten Mal bedient worden... D. H. kein Registry-Hack wie unter WinXP möglich... Einzig die Chance auf die "Bezahlupdates" besteht noch, aber daran glaube ich erst, wenn ich im Februar mit dem Testsystem die entsprechenden Updates bekomme.

Aber selbst wenn ist das keine Garantie und kein Freischein, sich an illegaler Beschaffung zu bereichern... Sollte das funktionieren, wird Microsoft das direkt unterbinden...
 
@ChristianH4: wie wollen sie das unterbinden? Sharehoster? also wenn es auf irgendeiner "börse" erscheint? ^^
 
@Besi: It's about time... ^^
 
R.I.P. Windows 7 :/
 
microsofts letztes gute OS ist damit zu grabe getragen worden. sollte ihnen zu denken geben, dass es noch immer 25% nutzen.
 
@freaking: Mit der Begründung, dass 1/4 aller Menschen etwas noch benutzt, bräuchte man dann wohl nirgenswo jemals irgendeine Neuerung einführen.

Wieso auch patchen, mit dem aktuellen OS arbeitet ja eh jeder. Wieso versuchen erneuerbare Energien einzuführen, Kohle und Atom funktionieren doch.

Dann hätten wir auch heute noch die Technik von vor 20 Jahren und würden windows 7 nicht "nachtrauern", immerhin wären wir dann ja bei Windows 98 und würden Windows 95 nachtrauern.
 
@tueftler42: 7 wurde rasch angenommen, win8,10 nicht.
 
@tueftler42: Eine Neuerung wäre Fortschritt.
Fortschritt bedeutet Verbesserung.
Die eingeführte Gängelung des Nutzern und die vielen Probleme
mit Windows 10 sind aber eine Verschlechterung.
Mit XP und Win 7 hab ich solche massiven Probleme nicht erlebt.
Das waren seinerzeit Fortschritte, mit klarer, nachvollziehbarer Struktur und der
Möglichkeit noch selbst zu entscheiden.
Ab Windows 10 entscheidet nur noch Microsoft, was "besser" für uns ist.
Wenn ich eine Wahl hätte, würde ich sofort zurück zu Win 7 gehen.

Nach Deiner Logik wären neuere, fortschrittlichere Waffen auch besser, als alte.
Ja, die sind viel besser, weil sie mehr und effizienter Menschen töten als die alten.
Also jetzt schnell wechseln. Ist doch viel besser ;)
 
Nichts ist für Ewig, naja kommt halt auch drauf an wie Ewig definiert wird. :)
 
So eine Scheisse... Wolte ein Laptop auf Win.10 hochzihen aber die Radion HD 5000 macht das nicht mit. keine Treiber.
 
@C.K.Nock: Komisch, für meine HD3850 liefert Win10 einwandfreie Treiber mit, ist aber die Desktop-Variante. Win7 oder Win8 Treiber probiert?
 
@Link: ist ne amd hd mobility radeon 5000
 
@C.K.Nock: Grafikkartentreiber deinstallieren, Upgrade fahren, Treiber für Win7 wieder installieren (Notfalls über den Gerätemanager)!
 
@ChristianH4: Upgrade war nicht möglich. System Fehler. Neuinstallation kann Treiber nicht initialisieren. Habe alle Versionen schon getestet. auch Catalyst hat Hardware nicht erkennen können.
 
@C.K.Nock: Dann hat der Laptop-Hersteller aber ordentlich rumgepfuscht, mit irgendeinem Standardtreiber müsste eigentlich jede Graka soweit laufen, dass zumindest Windows installiert und gestartet werden kann.
 
@Link: Ist nen Medion Akoya und unter Win 7 ist alle topp ... auch mit Catalyst
 
Neu mit Windows 10:
Hardware Dongles (z.B. Pace iLok) funktionieren nicht mehr. Lautstärkeeinstellung bei Nutzung des Kopfhörerausgangs setzt sich immer zurück auf Leise. Erweitertes Dispay zeigt nun Taskleiste 2x an. Softwarelizenzen gingen verloren. Viele störende Software mit installiert (z.B. XBOX Programme) Jetzt verschiedene Wege zur Systemsteuerung. Bild vom Sperrbildschirm setzt sich immer zurück. Logitech DiNovo Keyboard wird nicht mehr erkannt. Viele Schnüffeldienste aktiv. uvm.
 
Ich bleibe bei Windows 7 Ultimate. Für mich ist der einzige Nachteil dabei, dass Office 2019 nicht auf Win 7 läuft. Aber damit kann ich leben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen