Samsung könnte PS5 und Xbox Scarlett mit NVMe-SSDs versorgen

SSDs werden in den kommenden Spielekonsolen PlayStation 5 und Xbox Project Scarlett eine große Rolle spielen. Mit Samsung könnten sowohl Sony als auch Microsoft den passenden Partner gefunden haben, um die neue Generation mit Flash-Speicher zu ... mehr... Gaming, Spiele, Konsole, Sony, Design, Games, Konsolen, Spielekonsolen, PlayStation 5, ps5, Devkit, Dev-Kit Bildquelle: LetsGoDigital Gaming, Spiele, Konsole, Sony, Design, Games, Konsolen, Spielekonsolen, PlayStation 5, ps5, Devkit, Dev-Kit Gaming, Spiele, Konsole, Sony, Design, Games, Konsolen, Spielekonsolen, PlayStation 5, ps5, Devkit, Dev-Kit LetsGoDigital

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bei der PlayStation 4 ist es kein Problem die HDD zu wechseln....bei der Xbox ist es ihne Garantie Verlust nicht möglich.

ich hoffe das es endlich mal bei der Scarlett möglich ist denn das ist ein riesen vorteil (habe noch eine 2 TB SSD rum liegen die ich gern in die Scarlett einbauen würde)
 
@DerZero: Wozu auch? Man kann schließlich externe Festplatten oder SSDs einfach anstöpseln und gut ist. Sogar zwei Stück an der Zahl. Deine SSD kannst du in ein günstiges HDD/SSD-Gehäuse einbauen und einfach an deine Xbox einstecken.
 
@Ryou-sama: Das ist alles richtig ich muss aber meinem Vorredner leider Recht geben das es mies ist das man bei der XBox One S&X die INTERNE HDD nicht ohne weiteres tauschen kann. Wenn man sie tauscht hat mein ein besseres Erlebnis mit der GUI und allgemein dem OS. Und das bekommt man eben nicht mit einer externen SSD.

Und da MS auch noch die Leute sperren kann die ihre HDD/SSD tauschen traue ich mich nicht meine X zu öffnen und gegen eine SSD zu tauschen.
Das hat mich schon bei der Xbox 360 generft und sehr gefreut bei der PS3.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Auch ein tausch bei einem hdd defekt kann man so nicht leicht beheben.
 
@The Master: Dass MS Accounts sperrt wenn man die interne Hdd tauscht höre ich zum ersten mal. Hast du dafür eine Quelle?
 
Einfach in ein USB 3.0 Gehäuse und anschließen ? Ladezeiten werden mehr als halbiert... Ist auch nicht langsamer als ne interne Ssd ?
 
@laboe81: Ist definitiv mit USB 3.0 langsamer als eine interne SATA SSD. Wenn wir dann allerdings von USB 3.1 und folgenden sprechen, sieht die Sache anders aus. Wobei eine NVMe Geschwindigkeit nicht erreicht werden kann, da die SSD nur per SATA angeschlossen werden kann. Anders schaut es bei externen Gehäuse mit NVMe und USB 3.1 und höher aus. Wobei man hier auch nicht an die Geschwindigkeit von internen NVMe SSD rankommt.

Noch Fragen? ;-)
 
Toll...? und was bringt eine NVMe-SSD bei einem System das sowas gar nicht braucht/nutzen kann bzw. nur Spiele oder Bilder/Videos in normalen Größen wiedergeben wird.

Das übliche Marketing Geschwätze....
 
@LMG356: Kann deine Aussage nicht ganz nachvollziehen.

Da die bisherigen Konsolen mit HDD ausgestattet sind, bringt eine SSD allgemein eine Verbesserung zur Verarbeitung (selbst bei den aktuellen mit Nachrüstung, wenn auch nicht volles Potential durch das Mainboard).
Eine NVMe ist dabei einer SATA-III überlegen, die wiederum einer SATA-II SSD überlegen ist.

Da man unter anderem 4K nativ anstrebt und weitere Themen offen sind und das nicht am nächsten Tag auch wieder komplett veraltet sein sollte, bringt das durchaus erst mal Vorteile.

Find ich jedenfalls besser so als wieder irgendeinen Bottleneck direkt zu Beginn einzubauen.

*EDIT*
Mal ganz davon abgesehen, dass der Formfaktor hilft und so "weniger Platz wegnimmt".
 
@Tical2k: ich habe nie etwas gegen eine SSD an sich gesagt. Lediglich NVMe-SSD....

"Mal ganz davon abgesehen, dass der Formfaktor hilft und so "weniger Platz wegnimmt"."
NVMe ist kein Formfaktor du meinst M.2....
 
@LMG356: Wie du gerade den Hauptteil aus meinem Beitrag rauslässt.. Das mit dem Formfaktor war mehr ein Nebensatz und das nachträglich.
NVMe-SSDs kenn ich zumindest nur in dem einen Format im Gegensatz zu SATA-SSD - welche es meines Wissens in verschiedenen Größen gibt (viele davon immer noch als 2,5'').

Eine NVMe-SSD ist wie gesagt performanter als eine SATA-III SSD.
Gibt sicher genug Tests da draußen was das in der aktuellen Welt schon für eine Unterscheidung bedeutet (auch für verschiedene Setups, von 1080p, zu 1440p über 4K - speziell letzteres ist dabei von Interesse, da man das eben nativ ansteuern möchte). Dazu darf man nicht vergessen, dass Konsolen regulär ein paar Jahre halten sollen und ist daher von Vorteil, wenn die Hardware das mitmacht.
Insbesondere wenn der Kram allgemein immer größer wird und so Zugriffszeiten auch mehr eine Rolle spielen.

Ich sehe daher immer noch nicht, was gegen eine NVMe sprechen sollte?
 
@Tical2k: Es geht darum das SATA-SSDs und NVMe-SSDs bei Spiele-Ladezeiten gleich schnell sind da der Flaschenhals nicht mehr wie bei HDDs bei dem Speicher sondern anderen Komponenten (CPU/GPU) liegt.
siehe:
https://www.youtube.com/results?search_query=ssd+vs+nvme+boot+boot+time

https://www.youtube.com/results?search_query=ssd+vs+nvme+game+loading+time

"Ich sehe daher immer noch nicht, was gegen eine NVMe sprechen sollte?" Gegen eine NVMe-SSD spricht, dass sie keinen unterschied in der Welt der Konsolen oder sogar PC Gaming Welt macht.
Auf dem PC kauft man sich nur eine NVMe-SSD wenn man große mengen (+50GB) an Daten bewegt/bearbeitet z.b beim Schneiden von Videos.

Auf der Konsole Spielt man aber ausschließlich Spiele oder schaut sich irgendwelche Filme an. Für diese Einsatzgebiete gibt es faktisch keinen unterschied zwischen SATA-SSD und NVMe-SSD, außer sehr viel mehr kosten. Also kann man das Thema wiedermal als Marketing Gelaber abstempeln (wie schon so oft zuvor bei angeblichen nativen Auflösungen/Frameraten).
 
@LMG356: "Auf dem PC kauft man sich nur eine NVMe-SSD wenn man große mengen (+50GB) an Daten bewegt/bearbeitet z.b beim Schneiden von Videos."

Spiele müssen nun mal auch installiert werden oder nicht? Die erscheinen nicht einfach plötzlich auf der SSD. Und die sind heute schon längst über 50GB groß. Bei der One X liegen die Meisten sogar bei 80GB-150GB. Also lohnt sich eine NVME schon mal in dieser Hinsicht.
 
@Ryou-sama: "Spiele müssen nun mal auch installiert werden oder nicht?"
Um eine normale SATA-SSD mit 500 mb/s zu überfordern benötigt man schon Enterprise Level download speed.
Davon abgesehen können die Daten auch einfach im RAM zwischengespeichert werden bis das Speichermedien hinterherkommt.
 
@LMG356: Hä? "Nur" Spiele? Ich weiß ja nicht, wie lange du kein Spiel mehr angefasst hast (muss wohl etliche Jahre her sein, wie mir scheint), aber das ist so mit das Anspruchsvollste - gerade auch von den zu ladenden Datenmengen her - was man einem Computer im nicht-kommerziellen Bereich antun kann. Ich rede hier übrigens nicht von Tetris. Wieso bist du also der Ansicht, so ein System könne keine SSD zu ihrem Vorteil nutzen?
 
@DON666: Ihr Leute könnt echt nicht lesen oder?

Es gibt keinen Performance unterschied zwischen Sata-SSD und NVMe-SSD in Spielen.

"gerade auch von den zu ladenden Datenmengen her - was man einem Computer im nicht-kommerziellen Bereich antun kann."

Klar, wer kennt es nicht. Arbeiten mit der Konsole....Bei uns im Server Raum haben wir auch ein ganzes Rack voll mit Xbox One X und PS4 Pros...
 
@LMG356: Wenn die Spiele dafür ausgelegt sind gibt es diesen Unterschied vielleicht doch. Da NVME immer noch teurer ist muss es ja einen Grund geben warum man sich dafür entschieden hat.
 
@Chris81: Es ist irrelevant ob das Spiel dafür ausgelegt ist oder nicht. Der Flaschenhals bei NVMe-SSD/SATA-SSDs ist einfach nicht mehr der Speicher wie z.b bei HDDs sondern die CPU/GPU.
Bevor wir Unterschiede in Ladezeiten bei NVMe-SDDs sehen müssen die anderen Komponenten erstmal sehr sehr viel Schneller werden.

Konsolen hängen gewöhnlich 2-3 Generationen den High End-PCs hinterher. Ich kann dir aus Persönlicher Erfahrung sagen das nicht mal ein High-End PC von heute einer NVMe-SSDs (in Sache Gaming) hinterherkommt.
 
@LMG356: Die Xbox Scarlett wird die SSD wohl auch als eine Art virtuellen RAM nutzen, wie es im Präsentationsvideo von MS erwähnt wurde. Von daher sehe ich schon einen Nutzen der NVME.
 
@LMG356: Du kannst echt nicht lesen, oder? Was haben deine Server und "Arbeiten" damit zu tun, dass die Konsolen heutzutage richtig große Datenmengen schaufeln, um die Spiele zu laden und darzustellen? Ob du es glaubst oder nicht, es ist so. Und wenn die Hersteller nun mal keine SATA-, sondern NVMe-SSDs verbauen wollen, dann sollen sie das doch bitteschön tun. Spricht ja nun auch nichts dagegen; wahrscheinlich bekommen sie die Dinger sogar im Dutzend billiger, weil entsprechende Gehäuse und Anschlußstecker entfallen.
 
@DON666: "Du kannst echt nicht lesen, oder? Was haben deine Server und "Arbeiten" damit zu tun, dass die Konsolen heutzutage richtig große Datenmengen schaufeln, um die Spiele zu laden und darzustellen?"

Realität: https://www.youtube.com/results?search_query=ssd+vs+nvme+game+loading+time
Der Flaschenhals bei NVMe-SSD/SATA-SSDs ist einfach nicht mehr der Speicher wie z.b bei HDDs sondern die CPU/GPU.

"Und wenn die Hersteller nun mal keine SATA-, sondern NVMe-SSDs verbauen wollen, dann sollen sie das doch bitteschön tun." Sollen sie gerne, ich werde mich dann nur berechtigter weise über Marketing Gelaber die den DAU verarschen will aufregen.

"Spricht ja nun auch nichts dagegen; wahrscheinlich bekommen sie die Dinger sogar im Dutzend billiger, weil entsprechende Gehäuse und Anschlußstecker entfallen."
NVMe-SSDs kosten sehr viel mehr als SATA-SSDs da sie sehr viel neuer und schneller sind.
 
@LMG356: "NVMe-SSDs kosten sehr viel mehr als SATA-SSDs da sie sehr viel neuer und schneller sind."

Was davon bei Abnahme im Bereich von mehreren Hunderttausend Stück noch übrig bleibt, ist die Frage. Ich gehe mal davon aus, dass die Konsolenhersteller da schon richtig planen, und zwar in ihrem eigenen Sinn, schließlich wollen die ja auch ein paar Mark verdienen...
 
@DON666: Es ist egal wie viel die Mengenrabatt bekommen. Neue Technik wird immer mehr kosten im vergleich zu einer älteren.
Am ende wird es wie schon zuvor einfach nur benutzt um das nächste Buzzword auf die Verpackung klatschen zu können ohne dabei ein Mehrwert für den Kunden entsteht.
 
@LMG356: Na gut, dann ist das eben so... Die Hersteller sind aber auch dämlich, dass die sich nicht mal kurz hier von den WF-Usern beraten lassen; jetzt kloppen die schon wieder Unsummen für völlig unnütze Hardware raus, wo sie die Dinger doch so viel billiger bauen könnten. Naja, selbst schuld.
 
@LMG356: Schonmal eine NVMe-SSD gegen eine SATA-SSD selbst verglichen? Konnte es auch nicht so ganz glauben, aber durch den Wechsel von einer Samsung 850 Pro 256GB zu einer Samsung 970 EVO Plus, hat sich die Bootzeit um 5 Sekunden verkürzt. Damit hätte ich so nicht gerechnet. Bei Rest ist mir allerdings noch kein Unterschied in der Praxis aufgefallen. Trotzdem finde ich das mit der Bootzeit beachtlich!

Ich denke auch bei den Konsolen sollte man auf die beste und schnellste Technik setzen und NVMe ist das eben. Wäre dumm wenn man sich hier mit SATA limitieren würde. Vorallem macht das keinen Preisunterschied aus.
 
@lalanunu:

"Schonmal eine NVMe-SSD gegen eine SATA-SSD selbst verglichen?" Ja habe ich und 1000 andere auch: https://www.youtube.com/results?search_query=ssd+vs+nvme+boot+boot+time

Wenn es rein um Boot-Time oder Spiele Ladezeit geht kommt man wenn überhaupt auf +1 Sekunde unterschied. Da hilft dein Einzelfall auch nicht.

"Ich denke auch bei den Konsolen sollte man auf die beste und schnellste Technik setzen"
Ich glaube du verwechselst High-End PCs mit Konsolen. Konsolen sind IMMER darauf gerichtet so billig wie möglich bzw. im Falle von Xbox und PS unter 400-500€ zu sein.
 
@LMG356: Test sind schön und gut und bei einem neu installierten System bestimmt auch aussagekräftig. Wie gesagt, bei mir sind es ca. 5 Sekunden, die ich "gewonnen" habe. Und danke für deinen "Link", da war das sogar dabei, was ich meine: https://www.youtube.com/watch?v=OYJVLkmxb2I hier spart man bei einem neuen System ca. 4 Sekunden Bootzeit. Wobei sehr viel in dem Video sehr interessant ist. NVMe rulez :-o

Von daher lag ich mit meinen 5 Sekunden gar nicht so falsch ;-)

Also wäre es nicht verkehrt, wenn die Konsolen auch auf NVMe setzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen