Modularer Router: Internetzugangs-Werkzeugkasten ab sofort zu haben

Cz.nic will die Idee des Routers neu bedenken und hat dafür Un­ter­stüt­zung per Crowdfunding gefunden. Der Router Turris Mox ist modular aufgebaut und lässt sich je nach Bedarf und Stand der Technik um- und aufrüsten. Jetzt erfolgt der Start im ... mehr... Wlan, Router, modular, Module, Steckplatz, Turris MOX Bildquelle: Turris MOX Wlan, Router, modular, Module, Steckplatz, Turris MOX Wlan, Router, modular, Module, Steckplatz, Turris MOX Turris MOX

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für den Preis dann lieber was für pfSense zusammenbauen und nen vernünftigen AP dazu den man dann auch an bestmöglicher Stelle aufhängen kann.
 
Preislich einfach ziemlich uninteressant
 
Wenn man Preislich was sucht das fast alles kann sollte man zu Mikrotik gehen.
 
Mein IPFire ist auch "modular" weil ein kleiner PC mit 4-Kern-SOC und 4GB RAM sowie 3 NICs
(4 wären möglich).
Der AccessPoint hängt per Kabel dran und kann dort aufgestellt werden, wo er wirklich Sinn macht.
Was in dem Artikel nicht verraten wird, ist die Leistungsaufnahme.
Mein Fire braucht im Betrieb ca. 9,5W - ob die das auch schaffen?
Vom Preis her bin ich in der selben Region, leistungstechnisch weit darüber.
 
@Zonediver: Was für ein Board bzw CPU nutzt du und welche NICs das du auf 9,5W kommst?
 
@Paradise: Das ist ein ASRock Q1900M mit zwei Intel i210-T1-NICs (PCIe x1) - die OnBoard-NIC ist deaktiviert, dazu eine Intel SSD mit 120GB und 2x2GB DDR3-RAM.
Die CPU ist ein Celeron J1900-SoC mit 4 Kernen (verlötet) - leistungstechnisch ist die CPU ein Overkill, wichtig (für den Fire) sind allerdings die 4 Kerne - aber wer weiß, wozu man das noch brauchen kann/wird.
Und ja, das Teil braucht gemessene 9,46W ;-)
Unter Volllast sind's ~14,7W, dort kommt man im normalen Betrieb aber nie hin - da hab ich lediglich die Volllast auf den vier Kernen simuliert.
Aja, und laufen tut das Ganze mit einem Leike 12V/36W NB-Netzteil und einem 96W DC-Wandler, der auf dem ATX-Stecker sitzt, da mit dem ATX-NT der Verbrauch bei rund 16W lag.
 
@Zonediver: Ok danke. Hat mich mal Interessent.
Ich hab ein ASRock Workstation Board (ASRock Rack Z97M WS) mit Haswell i5 am laufen. Allerdings mit Proxmox und neben pfSense halt auch noch freeSwitch (Telefonanlage), Webserver und hab im Schnitt so 25 Watt.

I210-AT und I217-LM sind da schon onboard.

Ich hab ein altes 250W Delta Electronics 80Plus Bronze Netzteil genommen.
Mit einem neuen PicoPSU wäre der Stromverbrauch bei mir nicht so viel niedriger das sich das amortisieren würde.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen