E-Sports kommt im Mainstream an und bekommt eigene Comedy-Serie

Der E-Sport kämpft weiterhin um die Akzeptanz in der breiten Bevöl­kerung, die noch immer glaubt, dass hier nur pickelige dicke Jungs mit der Maus in der Hand vor ihren Rechnern sitzen und auf den Bild­schirm starren. Für Abhilfe könnte ausgerechnet ... mehr... E-Sports, dota 2, E-Sport-Tunier, The International, Dota 2 Tunier Bildquelle: Valve E-Sports, dota 2, E-Sport-Tunier, The International, Dota 2 Tunier E-Sports, dota 2, E-Sport-Tunier, The International, Dota 2 Tunier Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
E-Sport kann es egal sein ob es von irgendwelchen alten Leuten die in irgendeinen olympischen Sportbund sitzen akzeptiert wird. Fakt ist: Es sind mittlerweile Millionen in diesem Geschäft. Die Gehälter von Spielern sind mittlerweile recht ordentlich und wenn man sich mal alleine Zuschauerzahlen im asiatischem Raum ansieht dann kann man nur sagen .. uff !

Mir kommt es so vor als ob einige Damen und Herren die Angst haben das E-Sport einige ihrer geliebten Breiten - oder Sportarten ersetzen könnte die normalerweise eh nicht soviel Aufmerksamkeit kriegen.

Dazu sei gesagt, mit dem Argument zu kommen das diese Computerspieler ungesund leben braucht man gar nicht mehr kommen. Sie ernähren sich im Profi Bereich sehr gesund und die Besitzer und Coaches legen sehr viel Wert auf Fitness und soziale Interaktionen. Was auch manchmal nicht so einfach ist bei dem Trainingspensum den die Spieler da runter rattern.

Ich sage immer, wer Zuschauerzahlen hat, hat recht. Wenn man in einem E-Sport Tunier an die 16 Millionen Preisgeld rauschmeisst ..und NBA Besitzer mittlerweile in alle möglichen E-Sport Teams investieren ... ja .. was soll man dazu noch sagen?

Wer muss hier akzeptiert werden ? Die Zielgruppe an die es gerichtet ist hat es mittlerweile schon und es werden immer mehr !
 
@Echorausch: Ich geb dir hier vollkommen Recht. Ich würde nur noch Ergänzen, dass die anerkennung als Sport vor allem den (leider) immer wieder kommenden Visaproblemen endlich ein Ende bereiten würde.
Verstecken muss sich der E-sport auf jeden Fall nicht. Bedenken habe ich eigentlich nur vor Heuschrecken wie der FIFA & Co. Die hier ihre nächste zu melkende Kuh sehen.
 
Naja, mal sehen was das mit der Serie wird. Tbbt sah für mich immer nach "haha wir lachen über die inkompetenten Nerds" aus. War echt nicht mein Humor.
Obwohl ich mir eine Serie in einem Gaminghaus schon sehr amüsant vorstellen könnte. Solange sie nicht permanent auf irgendwelchen Klischees rumreiten.
 
Ich halte das auch nicht für Sport und das als "Nerd" der seit dem Z80/VC20 dabei ist ;p ... ich halte aber auch manche "echte" Sportart nicht für Sport!
Nur spielt das doch gar keine Rolle, solange es Institutionen gibt die bereit sind Millionen dafür zu zahlen und genug Zuschauer gibt hat man das einfach so zu akzeptieren. Es hat seine Klientel und somit ist alles in Butter ... nicht jeder muss alles mögen, nur die Zielgruppe muss es mögen.

Ich zocke eben lieber selber als anderen dabei zuzusehen, ich schaue aber auch keinen 2x 11 D**** zu die einem Ei auf grünem Rasen hinterherjagen ;p Sobald man mit Sport fett Kohle machen kann ist es eh uninteressant, da bleibt der olympische Gedanke auf der Strecke und die Korruption gewinnt. Es gibt schließlich keine einzige hochdotierte Sportart ohne Skandale. Selbst im eSport ist das ja bereits der Fall.
Doping, Absprachen, Mauscheleien, das hat mit Sportlichem Ehrgeiz nix mehr zu tun.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen