Vorsicht: iTunes und iCloud-Schwachstelle kann "Nicht-Nutzer" treffen

Apple hat für die Windows-Versionen von iTunes und iCloud Sicher­heits­up­dates herausgegeben. Soweit derzeit bekannt ist, nutzen Angreifer die Schwachstelle bereits aus, daher sind dringend zeitnahe Aktualisierungen zu empfehlen. mehr... Apple, Musik, Itunes Bildquelle: Apple Apple, Musik, Itunes Apple, Musik, Itunes Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das ist typisch Apple. Deren Schrott lässt sich noch nicht mal richtig deinstallieren. Mir kommt iTunes zumindest nicht mehr auf den Rechner. Nach Deinstallation und Neustart des Rechners öffnet sich ein Explorerfenster im Systemordner. Das sagt schon alles aus über diesen Schrott. Und wenn man noch extra eine Anleitung benötigt, wie man das angeblich richtig deinstalliert, dann hat Apple echt versagt.
 
@MatzeB: wirklich? DAS ist typisch für Apple? Was alles nutzt du denn von Apple, dass du diese Aussage treffen kannst?
 
@MatzeB: Es besteht die Notwendigkeit, dieses Bonjour installiert zu lassen ? Ich hab zwar kein Itunes für Windows, aber schon mehrfach den Fall gehabt, das sich bei ner Softwareinstallation dieses Bonjour unerbeten mit auf die HDD gequetscht hat. Ist das wirklich nen Problem, da unter Win kurz in die Systemsteuerung zu gehen, dat Teil in der Listung der installierten Software zu suchen und gleich wieder rauszuwerfen per dort Deinstallieren auszuwählen / anzufordern ? ;-)
Ich hab jedenfalls noch nix davon gemerkt, das deswegen die eigentlich und nur installiert werden sollende Software nichtmehr funtzt..
 
@MatzeB: Ja, vorallem das eine Software einen Rechner gefährdet die man nicht mal nutzt und nie am laufen hat. Nein, es werden wieder heimlich Dienste ins System geballert nach denen niemand gefragt hat. Hab ich auch schon erlebt. Daher nie wieder Appledreckssoftware. Musste extra für Kunden alternativen suchen wofür die das missbraucht haben, obwohl die kein Appleprodukt hatte oO Wie doof muss man sein ??? Egal wurde schon lange gelöst.

Einmal rein, immer drin. Oder man muss das System neu installieren ^^ War eigentlich schon immer so. Wenn man bestimmte Software lostwerden wollte musste man das System neu aufsetzen.
 
@MancusNemo: genauso schauts aus
 
Kann es sein, dass Bonjour auch mit den Cryptomator unter Windows mit installiert wird? Da es bei mir den selben Installationsdatum wie Bonjour aufweist.
 
Das installationsdatum wird gelegentlich durch windows upgrades verfälscht
 
Slic3r hat in seinen Unterordnern auch mehrere Dateien (.package, Bonjour.pm, Rendezvous.pm) durch die Perl Libraries (das Programm ist offensichtlich in Perl geschrieben), ob man die drin lassen kann? Es läuft ja kein Service und wenn man die Dateien löscht, startet Slic3r nicht mehr.
 
iTunes ist doch generell eine Maleware, am besten niemals installieren. Für zB ipod sync etc gibt es Alternativen die nicht spionieren und das System zumüllen, falls halt wer heutzutage noch die unsicheren Apple-Produkte benutzen sollte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:09 Uhr Mini Spion versteckte Kamera, drahtlose Full HD 1080P tragbare verdeckte kleine Kamera für das Kindermädchen zu Hause mit Bewegungserkennung und Nachtsicht, versteckte Kamera für Innen-, AußenMini Spion versteckte Kamera, drahtlose Full HD 1080P tragbare verdeckte kleine Kamera für das Kindermädchen zu Hause mit Bewegungserkennung und Nachtsicht, versteckte Kamera für Innen-, Außen
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
29,99
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,50