AVM veröffentlicht FritzOS 7.1 Release-Kandidat für FritzBox 6591 Cable

Der Berliner WLAN-Spezialist AVM hat für die erst in diesem Jahr auf den Markt gekommene FritzBox 6591 Cable ein neues experimentelles Labor-Update veröffentlicht. Wenn alles gut läuft, wird die fertige Version in Kürze erscheinen. mehr... Avm, Fritzbox, FritzBox 6591 Cable Bildquelle: AVM Avm, Fritzbox, FritzBox 6591 Cable Avm, Fritzbox, FritzBox 6591 Cable AVM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe die Version kommt relativ zeitnah bei Vodafone... Wir nutzen zusätzlich einen Repeater (1750E / 7.10) und ständig verbindet sich unser FireTV Stick mit dem viel zu weit entfernten Repeater anstatt den Router, der exakt neben dran steht, zu verwenden. Dementsprechend haben wir alle paar Tage Verbindungsprobleme beim Streaming. Ich kann das nicht ganz nachvollziehen, weil ja bereits 7.0x mit AP-Steering ausgestattet sein "soll", wieso das bei 7.1x jetzt nochmal so gesondert beworben wird überrascht mich etwas, wenn es meine Probleme aber löst bin ich zufrieden.
 
@Liatama: ...ich frage mich gerade, wieso verbindest du nicht alle Geräte die neben der Box sind mit einem eigenem WLAN aus der Box, sprich vergibst bspw. für die Box eine SSID und der Repeater sendet mit einer anderen SSID, sprich Netzwerknamen, danach verbindest den Stick mit der Box und dieser wählt sich auch nur noch an der Box ein weil er ja für den anderen Netzwerknamen(Repeater) eben keine Berechtigung hat. Und alle anderen Geräte wählst du so ein(Handy etc.) dass diese sich wenn sie in Reichweite des Repeaters sind, wo das WLAN der Fritzbox nicht hinreicht, über den Repeater einwählen.

Schon ist das Problem gelöst und viel Aufwand ist es auch nicht. :) Sind nur paar Anpassungen.
 
@Windows 10 User: Das Problem ist MESH. Alle Einstellungen werden von der Fritz!Box übernommen. Wird ja auch als das ultimative Netzwerk bezeichnet. Und wenn dann ein Gerät aus der Reihe tanzt, gibts halt massive Probleme.

Ich muss aber auch ganz ehrlich sein, dass mir die Update-Politik von AVM nicht wirklich gut gefällt. Es gibt zwar über einige Jahre hinweg Updates, aber scheinbar so unterschiedlich von der Zeitplanung her, dass das erste Gerät, dass ein Feature bekommt, bereits unsupportet ist, wenn das letzte Glied in der Kette endlich das Update mit eben dieser Funktion zur Verfügung gestellt bekommt.

Das macht Neuerungen äußerst kompliziert Umsetzbar.
 
@Windows 10 User: Das ist aber nicht der Sinn eines WLAN-Mesh, welches ja auch einige Vorteile hat... Gerade ohne Mesh hatte ich in der Vergangenheit immer das Problem, dass sich die Smartphones nämlich nicht ordnungsgemäß an den besseren Zugangspunkt einwählen, sondern so lange bei dem entfernten Zugangspunkt verbleiben, bis die Verbindung tatsächlich reißt. Das Problem habe ich im Mesh definitiv nicht mehr, die Geräte sind automatisch mit dem passenden Gerät verbunden. Ich vermute, das Problem liegt auch eher am Stick, da vermutlich irgend ein Protokoll nicht unterstützt wird. Mit AP-Steering sollte dass der Vergangenheit angehören, da der Router zusätzlich selbst steuert, was für Zugangspunkt besser ist.
 
@Liatama: ...stellt sich mir allerdings widerum die Frage ob der Stick dann mit dem AP-Steering kann, sorry wenn ich jetzt vielleicht was falsch verstanden habe. :)
 
@Windows 10 User: Nach meinem Verständnis muss dass der Stick dann nicht mehr können, da die Steuerung dann zusätzlich vom Router/Repeater übernommen wird.
 
@Liatama: Im Zweifel halt manuell konfigurieren. Ist ja nicht so, das WLAN Roaming nicht auch herstellerübergreifend funktioniert, man muss dann nur halt manuell für die Konfiguration sorgen.
 
@Stefan1200: Was soll ich denn manuell konfigurieren??
 
@Liatama: SSID, Passwort, Frequenz und der Funkkanal müssen manuell konfiguriert und auf allen APs identisch sein (der Funkkanal wird oft vergessen). Dann kümmert sich der WLAN Client selbst um den AP Wechsel, falls dieser sich halbwegs an den WLAN Standard hält.
 
lohnt sich die cable box? will meine unity media box austauschen und such gerade nen neuen Router
 
@-adrian-: Wenn dein Provider die jeweilige Box unterstützen tut auf jeden fall. In der Regel werden fast alle Fritz Boxen unterstützt. Router austauschen war das erste was ich getan hatte.
 
@avril|L: "Es lohnt sich auf jeden Fall" kann man nicht so einfach sagen.

Ich habe damals beispielsweise keinen Unterschied gemerkt, ob ich nun die Provider-Box benutze, oder das Kabel an der FritzBox anliegt. Das Netzwerk war gleich schnell, das WLAN war nicht stabiler oder spürbar schneller, die Leitung an sich lief auch so wie bisher auch.

Ja, ich hatte mehr Einstellungsmöglichkeiten. Aber die haben mir in der Situation nichts gebracht, weil eben nichts spürbar besser lief als vorher.

Lediglich die zusätzlichen Telefonie-Optionen waren ganz nett (Benachrichtigungen z.B.) - aber das war es eigentlich auch schon.

Ein zusätzlicher Unterschied: Wenn es mal Probleme mit der Leitung gab, war das erste was ich vom Support immer hörte: "Ach, ich sehe Sie nutzen ein eigenes Gerät. Leitungsprobleme sind keine bekannt. Das Problem muss also an Ihrem Ende liegen - aber da können wir leider nicht helfen. Einen schönen Tag noch."

Ich würde also sagen: Nein, ein eigenes Gerät lohnt sich nicht immer. Wenn die Fritzbox das WLAN merklich verbessert, oder man gerne einige Optionen nutzt (myFritz bspw.) - dann ja, auf alle Fälle. Ansonsten sollte man abwiegen ob es einem das Geld, und im Zweifel der fehlende Support vom Anbieter, wirklich wert ist.
 
@RebelSoldier: Das kann man so natürlich auch sehen, keine Frage. Aber wenn man ehrlich ist, hier in Deutschland ist das iNet so oder so mangelhaft, da nützt die beste Box nix aber es hat schon sein Grund, warum viele die mitgelieferte Box links liegen lassen. Gründe sind, wie Du ja schon gesagt hast, mehr Einstellungsmöglichkeiten und was für mich wichtig ist, sobald ein Update vom Hersteller verfügbar ist, erhalte ich es auch sofort und muss nicht erst vom Anbieter angepasst werden und dieses dann Tage/Wochen später erst beim Kunden ankommt. Muss aber am Ende jeder selber entscheiden ob man Geld in die Hand nimmt oder nicht.
 
Habe so eben bei meiner 6490 ein Update auf 7.12 erhalten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte FritzBox-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:10 Uhr Blackpine Akku-Bohrschrauber Akkuschrauber Akku-bohrschrauber 12V Maximaler Drehmoment 24 Nm 17+1 Drehmomentstufen 2 Gang Bohrfutter Spannbereich 10mm Zuberör-Set 1x1500mAh-BatterienBlackpine Akku-Bohrschrauber Akkuschrauber Akku-bohrschrauber 12V Maximaler Drehmoment 24 Nm 17+1 Drehmomentstufen 2 Gang Bohrfutter Spannbereich 10mm Zuberör-Set 1x1500mAh-Batterien
Original Amazon-Preis
46,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
37,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 9,40