US-Sanktionen versauen Huawei schon jetzt Launch neuer Smartphones

Die massiven Sanktionen der US-Regierung gegen den chinesischen Her­stel­ler Huawei haben für den Konzern schon jetzt direkte Folgen, wenn es um die Einführung neuer Smartphones geht. Sowohl der Launch der Hua­wei P30-Serie als auch der Honor ... mehr... Smartphone, Betriebssystem, Google, Android, Huawei, Honor Smartphone, Betriebssystem, Google, Android, Huawei, Logo, Roboter, Androide Smartphone, Betriebssystem, Google, Android, Huawei, Logo, Roboter, Androide

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffe China darf jetzt die Apple geräte ordentlich versauen bevor sie ausgeliefert werden. so was kann doch nie gut enden
 
@cs1005: Also ich sehe das positiver und glaube sogar an ein gutes Ende. Ich konnte mir bisher nicht vorstellen wie man die Marktmacht der US IT Giganten wohl brechen könnte, das es die nun sozusagen von hinten mit ner Art Genickschuss erwischt ist mehr als lustig.
Nach der Nummer ist jede Region mit Ansinnen die den Amis nicht passen gut beraten sich schleunigst über Rückfall Lösungen Gedanken zu machen. Vielleicht reicht morgen als Grund ja schon ein zu hoher Import von Gütern den seine eigenen Mannen nicht in gleicher Qualität hinbekommen, oder der Bau einer Pipeline oder das Festhalten an einem Atomabkommen oder oder oder .... mir fallen da gerade viele Gründe ein.
Letztendlich verhalten sich die amerikanischen IT Unternehmen aktuell genauso wie wie man es den Chinesen immer vorgeworfen hat. Und dies obwohl es sich dort angeblich eine Demokratie handelt.
 
@aliasname: Sehe ich genauso. Samsung kommt zwar nicht aus China, sondern aus Südkorea, aber wer weiß wogegen die Trump-Regierung als nächstes schießt. Ich fände es gut, wenn die größten Android-Smartphonehersteller verbünden und eine Gegenmacht zu Google/Apple erstellen. Mit eigenem Betriebssystem und einem eigenen Ökosystem (Store).
Auf die Google Apps kann man mittlerweile bis auf Youtube doch ganz gut verzichten und auch vor Youtube gabs ja schon ähnliche Plattformen. Heute sollte sich das doch leicht realisieren lassen, da etwas auf die Beine zu stellen. Besonders wenn über 1 Milliarde potenzielle Kunden diese Plattform von ihren Geräten nutzen würden.
Für die USA wird das noch ein gewaltiger Schuss nach hinten werden.
 
Soll Huawei den Bootloader wieder aufmachen. Dann kann der Bastler sich das selber hinbiegen. Aber so bleibt mein Geld bei mir und die können von mir aus verhungern! Ich lach mich schlapp, weil ich genau sagte das das deren Untergang sein wird bei mir und sie sind ja jetzt auf die Fresse geflogen!
 
@MancusNemo: Und du hast es seit wievielen Wochen schon hellgesehen, das und auf welche Art sie geflogen werden werden ?
 
@DerTigga: Das hab ich jedem gesagt als ich keinen Key mehr für mein Smartphone bekam. Und als es offiziell wurde sowieso. Das ist jetzt bestimmt über 2 Jahre her. Davor hab ich auch schon gesagt irgendwann wird ein Hersteller auf die Fresse fallen, nur weil er den Bootloader zu gelassen hat. Und auch damit hab ich wohl recht behalten.
 
@MancusNemo: Was immernoch nicht die, meinem Verständnis und Lesen nach jedenfalls, von dir in deinem Beitrag kolportierte Behauptung bzw. den angeblich existenten Zusammenhang zwischen: jenem Bootloader und dem, was Trump Huawei angetan hat, erklärt.
Was zum... hat dieser dusselige Bootloader damit zu kriegen, was Trump in den letzten paar Tagen per Dekret rausgehaun hat und warum er das tat ??
Ich kann mich jedenfalls beim besten Willen nicht dran erinnern, das Trump eine auch nur ansatzweise in die Richtung eines / jenen Bootloaders gehende Begründung bzw. den explizit als Hauptgrund für sein Dekret rausgehaun haben, benannt hat.
Von daher erliegst du, meinem Dafürhalten nach, einer ganz massiven Fehlinterpretation, wenn du annimmst, das an diesem Bootloader was bzw. soviel verdächtiges dran ist, das selbst Trump darauf reagiert HAT oder es gar regelrecht MUSSTE !?
Das ER, rein wegen diesem Bootloader, meinte, Huawei so drakonisch bestrafen zu dürfen, wie er es tat, somit und dadurch logischerweise derjenige welche ist, der dein: "auf die Fresse fliegen.." initial herbeigeführt hat, DAS angenommen zu kriegen, finde ich, falls du das wirklich so gemeint haben solltest..regelrecht..äähh.."mutig" von dir.
 
@MancusNemo: Was ist das für eine Aussage? Unbegreiflich. Als ob der Bootloader irgendwas damit zu tun hat.. Aber da du ja Hellseher bist kannst du sicher sagen wie lange es dauert und wie genau das ablaufen wird..
 
@Farbrausch2003: Haha zu geil, dass du nix raffst. Ganz einfach. Da ich nach dem Support mir keinen weiteren Community support besorgen kann sind soloche Telefone für mich uniniteressant. Da also im nicht China bereich nur noch so diese Geräte atraktiv wären, sind die dinger für mich müll. Man bekommt kein Custom Rom drauf. Womit der Store oder auch andres interessantes zeug wie Root nicht möglich sind. Oder Patches für Android oder andres Zeug halt. Da ich aber auch Geräte empfehle und pflege will die Dinger auch keiner mehr in meinem Kreis, weil ich den Dreck einfach nicht unterstüze ^^
 
@MancusNemo: Genau, mit offenem Bootloader wäre das alles jetzt nicht passiert. Du hast wohl nicht so ganz verstanden worum es hier eigentlich geht.
 
@RegularReader: Mit offenem Bootloader könnte es einem egal sein. Weil man einfach die Playservices nachflashen könnte. Und weil die Community auch Android 10 selbst einbringen könnte. So geht das gar nicht. Also ist das Gerät faktisch tot!
 
@MancusNemo: Mit so einer Praxis wird man aber nicht zweitgrößter Smartphonehersteller der Welt. Dieses ganze Szenario ist nur für eine kleine Nischen-Gruppe überhaupt relevant.
Wenn ein Standard-Kunde zu z.B. Media Markt geht und ein gutes Smartphone möchte, ihm dann gesagt wird dass beim neuen Huawei kein Google mehr dabei ist, er das aufgrund des offenen Bootloaders aber problemlos nachflashen könne, wird er 1. nichts verstehen und 2. lieber das Samsung nehmen. Der Großteil der Nutzer weiß weder was ein Bootloader ist, noch was der Vorgang "flashen" sein soll.
 
@RegularReader: Und selbst wenn ein Kunde das weiß, dann besteht immernoch die Möglichkeit, das er jenes Wissen, für sich gesehen und ganz vorsätzlich: bei einem frisch gekauften Gerät dennoch NICHT nutzen möchte und daher nicht wird.

Manchmal kommt es mir so vor, das sich so mancher alles und jedes rooten Müsser garnicht mehr vorstellen kann, das man zwar wissen kann, das und wie es geht, mans aber sein lassen / garnicht machen will.
 
@RegularReader: Weil die Masse träge wie blöd und faul oben drauf ist. Am besten noch das Essen vorkauen. Da stehen die alle momentan sehr drauf. Aber mündig sein, auf keinen Fall, das macht ja arbeit. Das die Akkus verklebt sind interessiert die auch nicht und das es dadurch riesen MÜllberge gibt auch nicht, weil sieht man ja nicht. Ist ja in Afrika und nicht bei uns vor der Tür... Und wenn man sie reparieren kann gibts keine Ersatzteile, wiederlich. Als Experte kann man nur Kotzen über die unendliche Doofheit der Menscheit.
 
gut gemacht
 
Trump schützt die wirtschaftlichen Interessen seines Landes. Und? Nur weil wir so etwas nicht kennen, denn unsere Regierungen vertreten seit Jahren die Interessen der ganzen Welt, nur nicht die, der eigenen Bevölkerung und des eigenen Landes, muss ich das trotzdem akzeptieren.

Niemand hat Huawei bisher daran gehindert, ein eigenes OS zu entwickeln. So ist das nun einmal in einer globalisierten und komplett kommerzialisierten Welt. Dass das für die USA zum Spiel mit dem Feuer werden kann, ist unbestritten, denn auch die USA ist aktuell wirtschaftlich mit Sicherheit zum gewissen Teil von China abhängig. Und wenn Trump hier versucht, Abhängigkeiten zu reduzieren, kann das nur gut sein. Und zwar für die USA, nicht für andere Nutznießer.
 
@schraubi74: VW hat sein eigenes BS geschrieben.
Ging voll nach Süden, wir können froh sein auf der Ranch noch Stinkediesel verkaufen zu dürfen. :-)
 
@schraubi74: Trump bricht die Regeln des internationalen Handels, das führt weltweit zu Problemen
 
@schraubi74: Er "schützt" mit der Brechstange und das kann und wird nach hinten los gehen. "Schützen" ist eh fragwürdig... Apple fertigt nicht in den USA... Er beschränkt den Umsatz von US Unternehmen entscheidend... ähm..wo war da gleich noch der Schutz? Wenn man dann noch an die Schulden bei den Chinesen denkt ist es der wohl verkehrteste Weg den er einschlagen kann.
Wenn HamptiTrumpi jetzt noch mit den Demokraten bricht, bricht er sich hoffentlich das das geföhnte Rentnergenick!
Tante Edith sagte eben. Wie viel "Angst" muss man vor EINEM Unternehmen haben? Ein Beweis das HamptiTrumpi nicht objektiv handeln kann. Und selber versuchen seine Schmutzwäsche zu verstecken...
 
Aber die telekom macht noch fleißig Werbung mit der besten Smartphone Kamera im P30. Also kann es nicht so schlimm sein.
 
@Odi waN: Kenne auch keinen Grund, wieso die Kamera durch das aktuelle Thema auf einmal schlechter werden sollte. Ein Problem wäre es doch erst, wenn sie mit 2 Jahren Android-Updates o.ä. werben würden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen