Branche top, Löhne flop: "Mafiöse Strukturen" plagen die Paketzusteller

Der Aufstieg des Online-Handels war nur mit einem echten Boom in der Paketzusteller-Branche möglich. Wie die Bundesregierung jetzt mitteilt, geht diese Entwicklung aber nicht mit steigenden Löhnen bei den Beschäftigten einher - im Gegenteil: Im ... mehr... Entwicklung, Börse, Aktie, Kurs, Talfahrt Bildquelle: CC0 / Pixabay Entwicklung, Börse, Aktie, Kurs, Talfahrt Entwicklung, Börse, Aktie, Kurs, Talfahrt CC0 / Pixabay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Die Sub-Subunternehmen sind das Problem"

N E I N !

Wer Subunternehmer beschäftigt, um sich selbst vor Regulären Arbeitsplätzen zu drücken, der hat Schuld!
Macht sich wirklich noch einer vor, das die Paketdienste nicht genau auf diese Umstände spekulieren, den Reibach absahnen und die "Hände in Unschuld waschen"?
 
Endlich bringen neue Fachkräfte mal etwas Bewegung in den zementierten Arbeitsmarkt oder vielmehr in das Lohngefüge...
 
"Wie die Bundesregierung jetzt ermittelt"!!!!!???? Spricht mal wieder für die Inkompetenz der gesamten Politikwelt! Die Situation ist für jeden, der sie nicht bewusst ignoriert, oder einfach zum bekloppt ist es zu sehen, seit mindestens 10 Jahren klar.....gab ja schon zich berichte im Fernsehen darüber. Aber ne man muss ja Steuergelder durch Ermittlungen und Studien raus werfen.

Vielleicht sollten die Herrschaften auch mal in anderen Bereichen ( Zimmermädchen, Pflegepersonal...) "ermitteln"

Und zum Thema Subunternehmerund Sub-Subunternehmer:
Das kommt dabei raus, wenn alle meinen BWL studieren zu müssen....Man macht n unternehmen auf.....bekommt Aufträge.....gibt diese an Fachfirmen weiter....und schreibt ne Rechnung. Blöd ist nur, dass wenn so viele mitverdienen am Ende der Kette, für die eigentlichen Arbeiter keine Kohle mehr für ein anständiges Gehalt übrig bleibt. Und da ein gelernter Techniker nicht für 10 € ( brutto! ) die Stunde arbeiten will, erfinden die Herrschaften einfach den Fachkräftemangel.

Bin mal gespannt wie lange es noch dauert bis die ganze Scheiße platzt!? Besser früher als später!
 
Es würde mich einmal interessieren wie es aktuell bei Hermes aussieht. Dort hat man ja erst die Preise kräftig erhöht um angeblich bessere Löhne zahlen zu können. Würde mich aber nicht wundern wenn davon mal wieder nichts ankommt.
 
@chris899: Man wird es dann am Umsatz sehen. Bleibt er gleich oder steigt nur ganz leicht = höhere Ausgaben. Steigt er, sagen wir mal so 5% und mehr, keine höheren Ausgaben. ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen