Radioteleskop XL: Größte Forschungseinrichtung der Welt beschlossen

Radiowellen werden nicht von der Erdatmosphäre absorbiert, boden­ge­stützte Beobachtung ist in diesem Bereich also sinnvoll. Jetzt haben sieben Staaten angekündigt, dass man gemeinsam das größte Radio­te­les­kop der Welt konstruieren und betreiben ... mehr... Astronomie, Teleskop, Radioteleskop, SKA Bildquelle: skatelescope.org Astronomie, Teleskop, Radioteleskop, SKA Astronomie, Teleskop, Radioteleskop, SKA skatelescope.org

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bei weitem mehr sinn als der ber, aber um einiges billiger. geile sache!
 
na da keimt ja doch noch hoffnung für eine bessere welt in der zukunft.

denn geminsam erreicht man mehr^^

der LHC is ja auch so ein beispiel. oder die ISS.
 
Wäre es bei der Radioteleskopie nicht mit Abstand sinnvoller sich mit den Chinesen zusammen zu tun und diese Anlage auf der Mondrückseite zu errichten? Dort sollte es praktisch keine elektromagnetische Störquellen geben (praktisch kein Rauschen) und diese Anlage sollte, auch in einem wesentlich kleineren Maßstab, deutlich effizienter sein.
 
"Nur" 700 Millionen für ein derart großes Projekt? Das erscheint mir jetzt nicht gerade viel...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen