Altehrwürdiger MIDI-Standard erhält nach über 35 Jahren ein Update

Bei vielen Standards werden die Nutzer ziemlich unruhig, wenn nur mal einige Jahre nichts passiert. Wer sich hingegen mit elektronischer Klangerzeugung beschäftigt, scheint weitaus mehr Geduld mitzubringen. Einen großen Versionssprung beim ... mehr... Musik, Mixer, midi, Tonstudio Bildquelle: Pixabay Musik, Mixer, midi, Tonstudio Musik, Mixer, midi, Tonstudio Pixabay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Never touch a running system? Versaut es nicht! Ein Standard der seit 35 Jahren funktioniert naja, dann ist bald nichts mehr mit "midi ist midi" sondern man muss auch hier auf die Versionen achten.
 
@Cosmic7110: Erstmal jammern ohne Details zu kennen, hm?
 
@Asathor: Das war kein Jammern sondern nur eine Bitte ;) zumal ich nichts zu jammern hab, ich brauch den MIDI standard noch nicht ;D
 
@Cosmic7110: Dann will ich mal nachsichtig sein ;)
 
Nur schade, dass in dem Artikel kein Wort über den eigentlichen Schöpfer dieses genialen Standards verloren wird. Dave Smith hat hier wahre Pionierarbeit geleistet. Der Prophecy 5 (zu hören z.B. bei Madonna?s Like a Virgin) hatte als erster Synthi überhaupt eine brauchbare MIDI Implementierung. Wer mehr wissen will kann ja mal Dave Smith und Sequential Circuits googlen.
 
@Himmelreich: Da hast du jetzt aber Ikutaro Kakehashi vergessen, den Gründer von Roland. Nicht umsonst haben beide den Grammy für die Erfindung von MIDI bekommen. Wobei der Impuls für MIDI von Roland ausging, siehe auch DCB.
 
Bekommt mein Roland MT-32 dann auch ein Firmware update und hab ich dann in Space Quest endlich Dolby Surround und das Raumschiff fliegt über meinen Kopf hinweg?

:D
 
@Paradise: Ohhhh das MT-32 mit Monkey Ilsand und Indi <3 Beste damals....Da is sogar nen Intel chip drin :P
 
Muß ich jetzt mein Midi-Tower dafür umbauen? :d :D :D
 
canyon.mid klingt dann also noch besser?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen