"Copyright-Krise": Russische Suchmaschine Yandex steht vor Blockade

Yandex wird gerne als "russisches Google" bezeichnet und tatsächlich beschreibt das ganz gut die Größe, die die Suchmaschine in ihrer Heimat hat. Denn in Russland liegt Yandex in Sachen Marktanteilen sogar vor Google und hat seine Finger in ähnlich ... mehr... Suchmaschine, Piraterie, Russland, Yandex, Yandex.video Suchmaschine, Piraterie, Russland, Yandex, Yandex.video Suchmaschine, Piraterie, Russland, Yandex, Yandex.video

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Herzlichen Glückwunsch Russland. Damit sind sie offiziell in dem Reigen der 1.Welt-Länder angekommen. Probleme wie Hunger, Wohnraum, Gewalt sind so gut gelöst, dass man sich dem Schutz von purem Luxus, also der Durchsetzung des Copyrights widmen kann.
 
@eshloraque: Man muss eben auch eigene Filmundustrie und Softwareindustrie schützen. Kleines Start-Up aus Russland wird zualler erst auf dem heimischen Markt versuchen und später expandieren. Wenn am heimischen Markt aber schon alles für nichts aus dem Netz geladen wird, dann werden diese Start-Ups gar nicht starten können. Und arm ist Russland auch nicht. Da kann man sich tatsächlich den Luxus-Problemen zuwenden.
Hier speziell geht es um Filmindustrie. Da gibt es schon russische Filmstudios, die härter für eigene Copyright-Rechte gekämpft haben und man deren Produkte jetzt sowohl auf Netflix als auch auf Amazon Prime ansehen kann. Die haben den Sprung geschafft. Weitere sollen folgen. Insbesondere bei Zeichentrickfilmen hat Russland zur Zeit eine ganze Flut an Produkten. Da sind teilweise sehr gute Produktionen. Viele(nicht nur Mascha und der Bär) könnten auch weltweit Erfolge erzielen. Das Startkapital wird normal auf dem Heimatmarkt erwirtschaftet. Anschließend expandiert man. Haben welche schon vorgemacht. Wer zuhause aber nichts erwirtschaftet, weil seine Produktionen kostenlos im Netz geladen werden, der wird pleite gehen.
Auf Urheberrechte achtet man in Russland in letzten Jahren etwas verstärkt, weil immer stärker eigene Unternehmen davon betroffen sind. Vor 20 Jahren war das anders. Kaspersky gab es schon damals. Das waren aber fast schon die einzigen, denen man zugetraut hat durchstarten zu können.
 
@yournightmare: In der Tat habe ich schon einige gute russische Produktionen gesehen. Bin gespannt auf mehr.
 
@eshloraque: die von dir genannten Probleme sind nicht einmal in der EU gelöst (aber ich verstehe den Sarkasmus in deinem Post). Es zählt halt eher, was den Reichen das Leben schwer macht. Die Nöte der Durchschnittsbevölkerung interessieren kaum wen - von denen gibt es doch so viele. Es ist halt ein größeres Verbrechen wenn jemand gegen Copyright verstößt, als ... viele andere Sachen.
Ein mehrfacher Copyrightverstoß kann einem das ganze Leben versauen - das kann nicht einmal ein Gefängnisaufenthalt so nachhaltig.

Aber es entgehen irgendwelchen Firmen Gewinne - und das ist viel ernster zu nehmen als die anderen Probleme dieser Welt, denn Geld zählt. Von den Menschen gibt es eh zu viele*.

* ja - das ist absichtlich übertrieben und mein Post ist ebenfalls sarkastisch. Ich empfinde es als überaus befremdlich wie skrupellos der Kapitalismus das Geld und den Wohlstand über alles andere - auch über andere Menschen - stellt. Es ist einfach widerlich und zum kotzen.
 
@eshloraque: Und was ist mit dem Recht von Leute, die hart für etwas gearbeitet haben, nur damit irgendwelche Copyright-Piraten dann die Früchte ernten? Mein Mitleid mit allem wo Gazprom draufsteht hält sich in engen Grenzen, aber es gibt sie eben auch, die kleinen, die an sowas kaputt gehen.

Abgesehen kostet die Erstellung von Content halt Geld, und es gibt kein Menschenrecht, alles kostenlos sehen zu dürfen.

Ich hab mir diese Frage schon oft gestellt: Wer zwingt eigentlich die Leute, die ständig über die "Content-Mafia" jammern, deren Inhalte zu konsumieren?
 
@Chiron84: In dem genannten Beispiel da oben wird doch gar kein Copyright verletzt. Ich gehe stark davon aus, dass "Avengers: The War of Infinity" doch sicherlich eine Fan-Hommage an das Original "Avengers: Infinity War" ist, oder? ^^
 
@Chiron84: Keine Frage, auch wenn es in der Natur des Menschen zu liegen scheint, dass man gute Sachen teilt (vgl. Memes, der größte Urheberrechtsverstoß der Welt), so soll doch jeder dafür bezahlt werden.

Ich sage lediglich, dass Kultur schon immer ein Luxus war, den sich Menschen immer nur dann leisten konnten, wenn es keine anderen Probleme gab. Und auch noch die Kultur eines anderen Landes zu schützen, das ist die Krönung des Luxus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr WLAN IP Kamera, SAWAKE 1080P HD WiFi Überwachungskamera innen mit Nachtsicht, 2 Wege Audio, Fernalarm, Bewegungserkennung, Mobile App Kontrolle als Home MonitorWLAN IP Kamera, SAWAKE 1080P HD WiFi Überwachungskamera innen mit Nachtsicht, 2 Wege Audio, Fernalarm, Bewegungserkennung, Mobile App Kontrolle als Home Monitor
Original Amazon-Preis
42,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
26,89
Ersparnis zu Amazon 37% oder 16,10