WhatsApp soll nach Lynchmorden in Indien Hassnachrichten bekämpfen

Die indische Regierung hat die Macher des zu Facebook gehörigen mobilen Messengers WhatsApp aufgefordert, Maßnahmen gegen die Verbreitung von Falschmeldungen und provokativen Inhalten zu unternehmen. Zuvor war es wegen der über WhatsApp verbreiteten ... mehr... Android, App, Messenger, whatsapp Bildquelle: WhatsApp Android, App, Messenger, whatsapp Android, App, Messenger, whatsapp WhatsApp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es ist ja auch das einfachste die Aufgabe an jemand anderen zu reichen.

Nur weil Nutzer zu doof sind sich zu benehmen und vor ihrem Handeln zu denken soll gleich alles wieder überwacht und kontrolliert werden. Das ist nicht die Aufgabe von WhatsApp und ich möchte auch nicht, dass die alles Scannen und für "OK" oder "Nicht OK" einstufen.

Es fordert ja auch niemand die Post auf alle Briefe nach Falschmeldungen und offenkundigen Lügen zu durchsuchen. Gibt ja so was wie Postgeheimnis.

Wer auf Bildung und Aufklärung setzt kommt da deutlich weiter und macht sich da nicht zu einem gefangenem. Wir kommen immer mehr in die Richtung, dass große Unternehmen entscheiden was gezeigt wird und was nicht bzw. was richtig ist.
Das ist in Deutschland genau das gleiche mit den Hass oder AntiSpoiler Filtern.
 
@henne_boy: finde ich auch, total dämlich diese Forderung. Nach was, und wie, soll man da fahnden?
Wenn die Leute so spinnen, hat das andere Gründe, dafür kann WhatsApp oder sonstwer nichts.
 
Irgendein paar Idioten lynchen Andere weil ein Idiot per Whatsapp schreibt "die entführen Kinder" und jetzt ist Whatsapp schuld? Das kann man ebenso per Post behaupten, dauert nur länger. Muss jetzt die Post jeden Brief öffnen?
Da sieht man mal wieder was passiert, wenn Idioten Zugang zu Technik haben die sie nicht verstehen.
Aber in der heutigen Zeit muss man jedem Idioten das gleiche Recht geben, weil sonst ist er unterdrückt... Aber ob er mit dem gleichen Recht umgehen kann? Man sieht´s ja... Nicht der Mensch ist schuld weil er Behauptungen macht, sondern Whatsapp.
Manche Leute sollten einfach kein Telefon/Internet haben, weil sie zu blöde sind. Genau wie manche Idioten und der Führerschein....
 
@Gelegenheitssurfer: ich bin sowieso der Meinung, dass der Führerschein nur zeitlich begrenzt sein sollte und wenn man ihn verlängert, dann muss man wieder einen Test bestehen. So wie bei LKW Fahrern. Kann einfach nicht sein, dass jemand der vor 30 Jshren den Schein gemacht hat und vor 20 Jahren das letzte mal gefahren ist, noch als gültiger Fahrer gilt.
 
@Wuusah: Der Führerschein IST zeitlich begrenzt. https://de.wikipedia.org/wiki/Führerschein_und_Fahrerlaubnis_(Deutschland)#Verpflichtender_Umtausch_alter_Führerscheine_bis_2033

Allerdings brauchts keine erneute Prüfung.
 
Was hat der Anbieter mit den Nachrichten am Hut?
 
Was wenn man sowas ausspricht? Muss dann die Luft filtern?
 
Man gibt einem Messenger die Schuld für die soziale Inkompetenz seiner Nutzer? Echt jetzt? Sind Autohersteller schuld, wenn Darwin-Award Kandidaten nicht fahren können? Herr laß Hirn regnen... oder Steine, Hauptsache du triffst...
 
Haftet in Indien auch der Mobilfunkanbieter mit, wenn sowas über SMS/MMS kommt?!...........
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WhatsApp-SIM im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr DELL OptiPlex 7010 SFF Intel Core i5 3.20 GHz 8GB DDR3 240GB SSD DVD Writer Windows 10 Home 64bit (Zertifiziert und Generalüberholt)DELL OptiPlex 7010 SFF Intel Core i5 3.20 GHz 8GB DDR3 240GB SSD DVD Writer Windows 10 Home 64bit (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
279,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
223,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 55,80