Spectre v4: Die nächste Variante der Sicherheitslücke wurde entdeckt

Die Spectre und Meltdown getauften Sicherheitslücken haben Anfang des Jahres die Computer-Welt in Aufruhr versetzt. Die ursprünglichen Varianten sind mittlerweile auch schon geschlossen worden, doch es werden immer weitere Varianten entdeckt. ... mehr... Sicherheit, Sicherheitslücke, Intel, Schwachstelle, Lücke, Amd, Arm, Spectre, Meltdown, Lücken Bildquelle: TU Graz Sicherheit, Sicherheitslücke, Intel, Schwachstelle, Lücke, Amd, Arm, Spectre, Meltdown, Lücken Sicherheit, Sicherheitslücke, Intel, Schwachstelle, Lücke, Amd, Arm, Spectre, Meltdown, Lücken TU Graz

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wenn dann alle Sicherheitsluecken gefunden sind und auch gepatcht, sind wir bei Leistungseinbussen von 100 % oder was?
 
@Calippo: Oder gar noch mehr
 
@Calippo:
Das wird dann irgendwann so schnell wie ein C64 der diese Lücken nicht hat *g*, man gut das ich die letzten Jahre keinen PC mehr Neu gekauft habe, ich würde mich darüber schwarz ärgern .
 
Und täglich grüsst das Spectre-Tier.... Ich frag mich, ob man die Spectre- und Meltdown-Lücken in zukünftigen CPUs hardwaremässig schliessen kann ohne allzuviel Leistung zu verlieren.
 
@jackattack:
Meltdown ist wohl kein großes Problem, sowohl was das Patchen in Hardware als auch was den Leistungsverlust betrifft. (Die akt. CPU von AMD z.B. sind überhaupt nicht von Meltdown betroffen)

Spectre ist das größere Problem. Schwieriger auszunutzen im Vergleich zu Meltdown, aber auch deutlich schwieriger komplett zu fixen.
 
...dann wird eben nichts Neues gekauft - spart man sich Geld. Unsicher sind mittler Weile eh fast alle CPUs - da macht's keinen Unterschied ob alt oder neu...
 
@Zonediver: Zumindest vorerst macht das tatsächlich keinen Sinn deswegen was neues zu holen, in späteren Proz. werden diese bekannten Varianten wohl gefixt sein.
 
@PakebuschR: Wär ich mir nicht so sicher. Offensichtlich ist ja wohl grundsätzlich das Design der Chips falsch. Wenn man solche "Klopper" jetzt drin hat, dann scheint ja wohl das grundsätzliche Verständnis zu fehlen, bzw. das Chipdesign ist mittlerweile so komplex, dass offensichtlich niemand mehr durchblickt. Da fehlt mir im Moment der Glaube, dass sich diese Leute etwas besseres überlegen können.
 
The Future: Stolz verkünden die Hacker das sie Microsoft und Google in die Knie gezwungen haben.
Und was machen die dann ?
 
"Spectre nimmt und nimmt kein Ende."

War doch von Anfang an klar das das nur durch fehlerfreie CPUs erst beendet sein wird.
 
@marcol1979: Ich stelle die Behauptung auf, es wird keine fehlerfreien CPUs geben! Es mögen in 2-4 Jahren die aktuellen Lücken raus sein, aber bis dahin wirds ganz paar Neue geben. Ist halt wie bei der Software, auch da gibts keine Fehlerfreie.
 
@marcol1979: es gibt auf dieser welt leider nichts fehlerfreies ;)
 
Arme Intel-User:O
 
@Elkinator: Schade, dass Du nicht bis Absatz 2 lesen kannst. ;-)
 
@Nunk-Junge: Kann ich, abewr AMD war auch schon bei Spectre V2 nur sehr theoretisch betroffen, bis heute gibt es keinen PoC!

Was da bei Intel funktioniert, führt bei AMD zu genau NICHTS!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:15 Uhr MEDION S6445 39,5cm (15,6 Zoll) Full HD Notebook (Intel Core i5-8265U, 1TB HDD, 128GB SSD, 8GB DDR4 RAM, Schnellladefunktion, Win 10 Home)MEDION S6445 39,5cm (15,6 Zoll) Full HD Notebook (Intel Core i5-8265U, 1TB HDD, 128GB SSD, 8GB DDR4 RAM, Schnellladefunktion, Win 10 Home)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
579,99
Ersparnis zu Amazon 17% oder 120
Nur bei Amazon erhältlich