Lovense Erwachsenen-Spielzeug macht ungefragt pikante Aufnahmen

Nur durch einen Zufall hat ein Nutzer eines vernetzten Lovense-Sexspielzeugs entdeckt, dass die Vibrator-Kompagnon-App ohne das Wissen des Nutzers Audioaufnahmen macht. Auch wenn der Hersteller beschwichtigt, handelt es sich dabei um einen sehr ... mehr... Office, Porno, Büro Bildquelle: Larry Knowles (CC BY 2.0) Office, Porno, Büro Office, Porno, Büro Larry Knowles (CC BY 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na wenigstens Einer...
 
Wieso Erwachsenenspielzeug.
Das ist doch nur ein Rückenmassagegerät.
^^
 
Wer noch Zeit hat wärend einer "Session" mit nem Smartphone zu spielen, der macht eh schon was gewaltig falsch!
 
@Roger_Tuff: sei erstmal 15 Jahre verheiratet...
 
@Jimbo: das soll heissen ?
 
Irgendwie muss man jedes Produkt heutzutage erst einmal komplett zerlegen und auf mögliche Wanzen, Kameras, Spionage allgemein untersuchen.
Sei es Elektrogeräte, Autos usw. usw. Eine traurige Entwicklung.
 
@andi1983: Also 'n Smartphone muss man aber wohl nicht erst zerlegen um zu wissen das eine Kamera und ein Mikrofon darin eingebaut ist - oder? Und wenn man die Nutzung des Miks dann noch bei der Installation der App Abnicken muss, dann könnte man auch schon mal stutzig werden.
 
@Hobbyperte: Nein da ist es klar. Und ja das ansprochene Problem ist hier Software, bei der man nie weiß, was sie im Hintergrund wirklich macht.
 
"Wozu die Audio-Aufzeichung überhaupt nötig war, sagte der Entwickler bislang noch nicht." Na ist doch klar, sicher zur weiteren Verbesserung des Produktes und Angebotenen Dienste ... das ist doch die allg. AGB-Standard-Phrase für solche "Meta"-Daten ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen