Hardware: Apple PowerMac G5, Maxtor 300GB, Dell M60 und Yakumo PDA

1. Apple PowerMac G5 vorgestellt Heute stellte Apple auf der WWDC den neuen PowerMac G5 vor. Dieser hat einen 64-Bit-PowerPC-Prozessor (der weltweit erste 64-bit Prozessor mit Desktopbereich) von IBM mit 1,6 bis 2 GHz. Aufgrund des massiv parallelverarbeitenden Prozessors mit zwei doppelt genauen Fließkommaeinheiten, einem überarbeiteten Multimedia-Befehlssatz (Velocity Engine) und einem 800-MHz- bis 1-GHz-Systembus, über den er mit dem "G5 Systemcontroller" bis zu 8 GB Daten pro Sekunde austauschen kann, soll der PowerMac G5 der zurzeit weltweit schnellste Desktop-Rechner sein.



Quelle: golem.de
Und noch Benchmarks: apple.com

Vielen Dank an DieselDandy und Cosmo :-)


2. 300 GB Platten von Maxtor

Nun endlich sind die Maxtor MaxLine II Festplatten mit 300 GB erhältlich. Schon Ende 2002 sollten dieses Modell auf den Markt kommen, nun ist es endlich soweit. Die MaxLine II wird über die Ultra ATA-133 Schnittstelle angeschlossen, hat eine Geschwingigkeit von 5400 U/min und einen 2 MB Cache, was nicht besonders viel ist. Gut ist die 3-jährige Herstellergarantie. In den USA und in Japan sind sie schon erhältlich, in Europa wird das demnächst der Fall sein. Der Preis wird rund 400-450€ betragen.

Quelle: hartware.de


3. Dells neue Precision M60

Mit dem Precision M60 bringt Dell ein neues Notebook speziell für Architekturlösungen, Videoschnitt, Bildbearbeitung, Computeranimation, geografische Informationssysteme und Softwareentwicklung auf den Markt. Es hat eine Nvidia Quadro FX Go700 OpenGL mit 128 MB RAM und einen Intel Pentium M-Prozessor 1,7 GHz, der die Centrino-Wireless-Technologie unterstützt. Außerdem hat das Precision M60 einen 5,4-Zoll-Ultrasharp-Display mit einer maximalen Auflösung von 1920x1200 Pixel, der DDR-RAM kann bis auf zwei GB erweitert werden, eine 40 GB-Festplatte mit 7200 U/min und einen integrierten 10/100/1.000 Mbit/s Gigabit Ethernet-Controller. Dieses Notebook ist für 2550 € inkl. Support und Vor-Ort-Service erhältlich.

Quelle: zdnet.de


4. Yakumo PDA delta 400 mit Pocket PC 2003

Bald kommt der Yakumo PDA delta 400 auf den Markt. Das neueste Modell der Yakumo PDA Reihe hat einen starken Prozessor, einen wechselbaren Lithium-Ionen-Akku und mehr Erweiterungsmöglichkeiten durch SD I/O, dazu gibt es das neue Microsoft Betriebssystem Pocket PC 2003. Für nur 299€ soll man den delta 400 erhalten. Das transreflektive Display hat eine Auflösung von 240x320 Bildpunkten mit 65.000 Farben. Er ist mit einem 400 MHz Intel PXA255 (XScale)Prozessor, 64 MB-RAM und 32 MB-ROM ausgestattet, soll mit Akku 9,5 Stunden halten und wiegt nur 120g.



Quelle: hardware-mag.de
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:30 Uhr Mini USV Unterbrechungsfreie Stromversorgung für Modem, Router, Überwachungskameras mit Eingang DC 12V Ausgang DC 5V 9V 12VMini USV Unterbrechungsfreie Stromversorgung für Modem, Router, Überwachungskameras mit Eingang DC 12V Ausgang DC 5V 9V 12V
Original Amazon-Preis
52,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
45,04
Ersparnis zu Amazon 15% oder 7,95

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!