McAfee VirusScan 7.0 lehnt verdächtige Script-Files ab

Jüngste Version der Sicherheitssoftware überprüft auch abgehende E-Mails
Mit seinen jüngsten Antiviren-Programmen VirusScan Version 7.0 und McAfee VirusScan Professional Version 7.0 will McAfee Virenangriffe bereits im Keim ersticken. So enthalten beide Softwarepakete einen Script Stopper, der vom User individuell einstellbar ist und die Annahme von Script-Würmern wie "ILOVEYOU" unterbinden soll. Der "Hostile Activity Watch Kernel" soll als zusätzliche vorbeugende Maßnahme verdächtige Vorgänge auf dem PC unterbinden. (Link)

McAfee VirenSan Version 7.0 überprüft alle ein- und ausgehenden E-Mails, die SMTP Clients verwenden, wie Oulook Express, Outlook oder Eudora. Damit wird verhindert, dass sich Würmer vom eigenen System aus an alle im Adressbuch gespeicherten Kontakte weiterversenden können. Die Bedienung des Antivirenprogramms soll dabei durch eine direkte Integration in Windows Explorer und Microsoft Office erleichtert werden. Die Software ermöglicht jetzt direkt in Anwendungen wie Word, Excel oder PowerPoint das Scannen von Dokumenten auf Viren. McAfee verspricht damit seinen Usern eine deutliche Zeitersparnis und eine leichtere Bedienung.

Wird der User-PC zusammen mit einem Handheld eingesetzt, so überprüft der VirusScan in seiner jüngsten Version alle Files, die übertragen werden. Dieser Schutzmechanismus ist auch bei der Datensynchronisation aktiv. Verdächtige Files werden ausgesondert. Die McAfee-Software unterstützt Palm OS, Pocket PC, Win CE und Symbian EPOC. Nach Angaben von McAfee kostet die Grundversion von VirusScan Version 7.0 35 Euro und wird Ende September auf den Markt kommen. Die Professional-Ausführung wird ab Ende Oktober für 65 Euro zur Verfügung stehen. (pte)

Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!