WinFuture Hardware-Test: Zwei Mobile DVB-T-Empfänger

23.07.2006 12:41 
Der Albrecht Digi-TV 200 bietet mit seinen 960x240 Bildpunkten eine wesentlich höhere Auflösung, als das andere Gerät. Dadurch weist das Display keinerlei Schwachstellen auf, lediglich bei hellen Bildern fallen Streifen auf, die aber kaum störend wirken. Zwar ist das Display mit seinen 3 Zoll rund einen halben Zoll kleiner, dafür lassen sich sämtliche Schriftzüge einwandfrei ablesen und es treten keinerlei Farbinterferenzen auf.

Der integrierte Lithium-Polymer-Akku bietet im Gegensatz zum anderen Gerät eine wesentlich längere Laufzeit. In unserem Test übertraf der Empfänger teilweise sogar den Wert, der vom Hersteller angegeben wurde. So konnten wir während der Fußballweltmeisterschaft dank 4,5 Stunden Laufzeit teilweise sogar zwei Spiele anschauen, ohne den Receiver an eine externe Stromversorgung anschließen zu müssen. Leider dauert der Ladevorgang mit rund 3 Stunden beinahe ebensolange, wie man zuvor fernsehen konnte.


Will man den Digi-TV 200 unterwegs einsetzen, ist dies wesentlich einfacher, als beim billigeren Modell. Dank des integrierten ausklappbaren Standfußes, lässt sich der Blickwinkel nach Wunsch auswählen. Dank des integrierten Akkus kann dieser auch nicht "abfallen", wie beim Digi-TV 100.

Auch beim Albrecht Digi-TV 200 ist der Empfang erstaunlich gut. Beim Anschluss an den Fernseher bietet auch dieses Gerät eine überraschend gute Bild- und Tonqualität. Bei Bedarf lässt sich ebenfalls das Display abschalten und der Betrieb als reiner DVB-T-Receiver ist mit der mitgelieferten Fernbedienung ebenfalls problemlos möglich. Beim dem mit 219,- Euro etwas teureren Gerät wird zusätzlich eine kleine Antenne mitgeliefert, die laut Hersteller auch bei bis zu 140 Km/h auf der Autobahn einen Empfang des digitalen Fernsehens ermöglichen soll.

In der Bedienung unterscheidet sich der Digi-TV 200 nur wenig von seinem günstigeren Gegenstück. Es kommt die selbe Software zum Einsatz, die sich ebenfalls intuitiv bedienen lässt und alle Funktionen auch ohne ein vorheriges Studium der Bedienungsanleitung zugänglich macht.

Vor allem die hochwertigere Verarbeitung macht den Albrecht Digi-TV 200 zu einer Kaufempfehlung. Die Tasten bieten einen angenehmen Druckpunkt, das Gehäuse ist kompakt und wirkt ebenfalls hochwertig. Die gummierte Oberfläche, des im Gegensatz zum 100er-Modell modern wirkenden Gehäuses, fässt sich angenehm an und lässt sich dank des integrierten Akkus auch leichter handhaben, da keine Bauteile überstehen. Auch eine Tagetasche wird mitgeliefert.

Diesen Testbericht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben