Der autonome Autofahrer verschwindet

Der Anteil der Personenkraftwagen in Deutschland, die der Fahrer alleine und ohne Unterstützung durch Assistenzsysteme fahren kann, ist in den vergangenen Jahren immer kleiner geworden. Noch im Jahr 2013 waren Pkw ohne Assistenzsysteme deutlich in der Mehrheit. Heute dagegen läuft nur noch geschätzt jedes fünfte Auto ohne fahrerunterstützende Technologie vom Band.

Um die Entwicklung hin zu autonom fahrenden Autos beschreiben zu können, wurden sechs verschiedene Level definiert. Der hier gültige Standard ist die SAE J3016 der SAE-International, einer Standardisierungsorganisation. Sie hat Arbeiten der Bundesanstalt für Straßenwesen weitergeführt. Hierbei werden die Fahrfunktionen in die Level 0 bis 5 eingeteilt. Bis einschließlich Level 2 assistieren die Funktionen den Fahrern (Assistierter Modus). Bisher können alle Pkws in die Level 0 bis 2 eingeteilt werden, da die Autonomielevel 3 bis 5 noch nicht für herkömmliche Personenkraftwagen verfügbar sind.

Im Level 3 automatisieren die Funktionen die Fahraufgabe. Fahrzeuge, deren Systeme Level 3 erfüllen, können zeitweise selbstständig fahren, wobei die Fahrer nach Aufforderung und mit zeitlichem Vorlauf das Steuer wieder übernehmen. Damit gibt die Technik im Level 3 erstmals die Möglichkeit, fahrfremde Tätigkeiten während der Fahrt sicher auszuführen. Ab Level 4 können Fahrzeuge selbstständig fahren, ohne dass die Fahrer übernehmen können müssen - die Funktionen sind also autonom bei der Ausführung der Fahraufgabe.
Quelle: Statista.com
Mehr zum Thema: Roboter
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen