Geniales iPhone-Feature: So erkennt iOS Pflanzen, Tiere und Häuser

Egal ob man im Urlaub lieber auf Erkundungstour durch andere Städte oder aber in ruhige Natur-Refugien geht: Das Interesse, mehr zu einem erstaunlichen Gebäude oder einer hübschen Wild­blu­me zu erfahren, bleibt dank Apples iPhone nicht mehr unerfüllt. Denn auf dem iPhone hat Apple inzwischen mit iOS in der Version 15.4 die Funktion "Visuelles Nachschlagen" auch für die deutschen Nutzer verfügbar gemacht. In der englischen Ausgabe war das Feature schon mit iOS 15.0 nutzbar. Und auch die Besitzer eines iPads können es verwenden.

Der Name der Funktion klingt im Vergleich mit den sonst recht griffigen Bezeichnungen der Marketing-Abteilung des Herstellers zwar ungewohnt sperrig, umso bequemer ist aber ihre Nutzung in der Praxis. Hinter dem Feature steckt ein ziemlich mächtiger Algorithmus zur Objekt-Erkennung in Bildern, der dem Anwender schnell Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Kunst, Pflanzen, Tieren und anderen Dingen liefert.

Automatisch aktiv

"Visuelles Nachschlagen" funktioniert entweder direkt nach der Aufnahme eines Fotos in der Bildansicht der Kamera-App, ebenso aber auch bei älteren Aufnahmen in der Foto-Sammlung des iPhones. Die KI durchsucht automatisch jedes Bild nach Objekten, zu denen sie nähere Informationen liefern kann. Ist sie erfolgreich, wird das i-Icon im Bedienfeld am unteren Display-Rand um zwei Sternchen ergänzt. FAQ: Visuelles Nachschlagen

Schritt 1: In den Info-Bereich

Drückt man auf das i-Symbol, öffnet sich der Informations-Bereich, in dem bisher bereits Daten zur Zeit der Aufnahme, der genutzten Kamera-Einstellungen und zu den GPS-Koordinaten des Motivs zu finden sind. Neu hinzu kommt hier die Option "Nachschlagen" in Verbindung mit einer groben Kategorisierung des erkannten Objektes, das im Foto zudem markiert wird.
FAQ: Visuelles Nachschlagen FAQ: Visuelles Nachschlagen

Schritt 2: Abrufen der Details

Klickt man hier nun auf Nachschlagen, öffnen sich weitergehende Details. Hier erfährt man dann konkret, womit man es eigentlich zu tun hat. Das funktioniert in vielen Fällen erstaunlich gut - vor allem natürlich da, wo die KI als Meister der Mustererkennung gute Strukturen erkennen und diese mit vielen Bildern aus guten Online-Quellen, wie der Wikipedia, abgleichen kann.
FAQ: Visuelles NachschlagenOb im Garten... FAQ: Visuelles Nachschlagen...oder am Waldsee
Blüten- und Blattformen, aber auch die spezifischen Eigenschaften einer Hunderasse sind hier hilfreich. Bei Bauwerken bekommt die KI zusätzlich Hilfe durch die GPS-Koordinaten des Aufnahme-Ortes. Dadurch kann dann auch eine nicht allzu einzigartige Struktur wie eine stählerne Brücke problemlos zugeordnet werden.
FAQ: Visuelles NachschlagenAuch wenig spezifische Stahlbauten... FAQ: Visuelles Nachschlagen...und Hunderassen werden erkannt

Auch eine KI ist nicht unfehlbar

Allwissend ist die Technologie aber noch nicht. Wer das "Visuelles Nachschlagen" häufig nutzt, wird immer wieder an Grenzen stoßen. Das zeigen folgende Beispiele: So lässt sich die KI von der sattgrünen Farbe einer Spinne täuschen und ordnet sie als Pflanze ein - was von der Natur so wohl eher für Fressfeinde gedacht ist. Und die Statue der französischen Nationalheiligen Jeanne d'Arc wird zwar als Reiter-Skulptur erkannt, kann aber nicht konkret zugeordnet werden, obwohl die Geokoordinaten klar angeben, dass das Foto vor der ihr gewidmeten Kathedrale in Orléans aufgenommen wurde.
FAQ: Visuelles NachschlagenGrün = Pflanze? FAQ: Visuelles NachschlagenUnd das trotz GPS!
Im Hintergrund dürfte Apple aber weiter an der Verbesserung der Funktion arbeiten. Und KI-Systeme werden für gewöhnlich mit der Zeit ohnehin immer besser, da sie mehr Vergleichsmaterial geliefert bekommen, mit dem sie ihre Mustererkennung verfeinern können. Daher lohnt es sich durchaus, auch später immer wieder reinzuschauen, wenn man mit den jetzigen Ergebnissen doch noch nicht zufrieden ist. Smartphone, Iphone, iOS, Handy, Apple iOS, Apple Logo, mobiles Betriebssystem, Apfel Smartphone, Iphone, iOS, Handy, Apple iOS, Apple Logo, mobiles Betriebssystem, Apfel
Weitere Fragen:


Diese Frage empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Interessante Artikel & Testberichte

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!