Sexistischer Samsung-Spot: Empörte Reaktionen, aber auch Humor

Samsung, Ifa, Monitor, IFA 2017, Sexismus Samsung, Ifa, Monitor, IFA 2017, Sexismus
Im Rahmen der IFA hat Samsung einen kurzen Spot veröffentlicht, mit dem man für einen 48 Zoll großen QLED Gaming Monitor wirbt. Das ist jetzt alles andere als ungewöhnlich, allerdings hat Samsung Deutschland hier recht tief in die Klischeekiste gegriffen und tut so, als hätten Frauen keine Ahnung von Gaming. Das finden so manche sexistisch, manche veräppeln den Spot aber auch gekonnt.

"Krass, ist der riesig"

Gaming und Sexismus sind immer wieder ein Thema, das für viele Diskussionen sorgt. Das ist auch beim Spot zum auf der IFA gezeigten QLED Gaming Monitor der Fall: Denn Samsung lässt hier Moderatorin Julia Krüger das Gaming-unerfahrene "Mäuschen" spielen, das nach den Worten "Krass, ist der riesig" ihren Freund fragen muss, was den bei einem Monitor denn eigentlich wichtig ist.

Die Werbung empfanden so manche als sexistisch, einige fanden einen neuerlichen "Aufschrei" übertrieben, andere wiederum meinten, dass der Spot einfach nur dämlich ist, weil er gekünstelt wirkt und plump ist. Es folgte die mittlerweile übliche Sexismus-Debatte mit Empörten und Gegenempörten.

"Du Kacknoob"

Einige Nutzer hatten aber die richtige Antwort: Humor. Der Videospielentwickler und Co-Gründer des Indie-Studios Studio Fizbin, Alexander Pieper, drehte den Spieß in seinem Antwort-Video um und spielte eine männliche Gamer-Dumpfbacke (via GameStar).

Ganz in der Art des Samsung-Spots lässt er sich von seiner (Ex-)Freundin beraten, diese gibt dem "Kacknoob" nicht nur Tipps, was ein Gaming-Monitor alles bieten muss, sondern erinnert Pieper auch noch "zum zehnten Mal" daran, dass es zwischen den beiden aus ist.

Ein anderer Twitter-Nutzer namens @bomelino verlegt die Szene in ein Kaufhaus und meint nach dem Motto "Das Frauenregal in meinem Supermarkt ist auch Ultra Wide", dass auch er es gerne sauber hat, aber von den technischen Details keine Ahnung hat und mal seine Freundin fragen muss. Auch hier spielt die Pointe auf Sexismus an...

Dieses Video empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was für ein Zufall, dass eine Werbung sagt, dass genau die Werte entscheidend für einen Monitor sind, die genau dieser beworbene Monitor bietet. Ich bin empört!
...
Ach, darum gings nicht?

Hätte ein männliches Wesen etwas zur Größe gesagt, hätte man es ebenfalls als sexistisches Machogehabe mit Bezug unterhalb der Gürtellinie einstufen können. Wer Sexismus sucht, der findet auch Sexismus.
 
Was ist jetzt an dem Video verkehrt?
 
@MatthiasWolf: Ich suche auch noch. Meine Freundin zockt auch gerne aber hat vom PC im Detail auch nur beschränkt Ahnung. Sie will sich damit auch gar nicht beschäftigen und fragt dann lieber den Profi.

Weiß nicht was an dem Spot falsch sein soll.
 
@MatthiasWolf: Das Frauen als Ahnungslos dargestellt werden. Aber ich find auch das die Kritik etwas überzogen ist.
 
@ThreeM: was statischtisch ja wohl auch stimmt :) also ich hab in über 30 jahren noch keine frau getroffen die ahnung von pc technik hatte... natürlich gibt es die aber die anzahl ist doch eher ähm gering.... trifft aber auf ziemlich viele bis sehr viele männer auch
 
@Conos: Zeige mir bitte die Statistik die das erhoben hat. Würde ich sehr interessant finden da mal reinzusehen.
 
@ThreeM: meine eigene in 16 jahren Berufsleben in der IT und im Privaten Bereich :) 0,00 Frauen. Alle "Gamergirls" die ich kennen gelernt habe, haben Ihren PC endweder komplett gekauft oder vom Freund zusammen gebastelt bekommen. Im Berufsleben hab ich noch nicht eine Frau getroffen die Ahnung hatte, wenn mal eine in der IT Saß dann auf einem Prozess Posten wo man von der Technik selber aber keinen Schimmer hatte. Ich meine das auch in keiner weise negativ. Ich finde das überhaupt nicht schlimm. Ich hab auch keine Ahnung von vielen Dingen :) Man muss auch nicht alles können man muss nur jemanden kennen ders kann oder eben sich aneigenen wenn man es mal braucht.
 
@Conos: Deine Bubble ist keine Statistik. Sorry aber genauso gut kenne ich ne Menge Damen die sich Ihren PC selbst zusammen geschraubt haben. Und auch im Berufsleben kenne ich einige. Auch in den Social Media gibt es viele Damen in einschlädigen Gruppen.
 
@ThreeM: Aja :) Dann lebst du wohl auf einem anderen Planeten :) Meine Bubble erstreckte sich nur über grob 1.000 verschiedene Personen verschiedenen Alters und Berufsgruppen ;) Komisch 100% Männer :) Aber klar du hast einen technik Frauen Harem bei dir ;) glaub ich sofort.
 
@Conos: Ey, hallo, ich bau dir einen mit Links zusammen. :P Ich bin weiblich und 50. Selten oder nicht: Nur, weil DU keine kennst, heißt das nicht, dass es keine gibt. Du bist sicherlich auch noch nie von einem Eisbären gebissen worden, nehm ich an...
 
@cadeeja: Das ist prima, dann gehörst du zu der Gruppe selten. Selten heißt nicht "gibt es nicht" sondern eben selten. Was ist daran so schwer zu verstehen?
 
@ThreeM: Wo werden Frauen als Ahnungslos dargestellt? Da kommt exakt eine Frau ohne Ahnung im Video vor. Vielleicht haben jene, die es sexistisch sehen also den falschen Schluß gezogen? Schubladendenken und so. ;)
 
@Thomas Höllriegl: Ich meine im Allgemeinen. Der Tenor der Gesellschaft ist eher das Frauen von Technik keine Ahnung haben und Männer keine Ahnung von sozialen Berufen. Das ist Konsens und auch teil der Erziehung. In dem Fall des Videos hier, sehe ich den Sexismus Vorwurf aber nicht. Find das Video ok so.
 
@MatthiasWolf: Frauen haben grundsätzlich von allem eine Ahnung und sind in allen Fächern informiert und gebildet.
Und genau das stimmt an dem Video nicht.
Da zeigt man eine Frau, die zum minimalen Prozentsatz gehört, der von Gaming (noch) keine Ahnung hat und sich von einem dummen Mann informieren lassen muss.
Dafür gibts sogar einen Fachbegriff, der fällt mir aber gerade nicht ein (bin halt ein Mann).
 
@gutenmorgen1: hihi schön geschrieben =)
 
@gutenmorgen1: Nö das zeigt das Video nicht. Das Video zeigt eine selbstbewusste Frau die kein Problem damit hat zuzugeben das Sie keine Ahnung von der Technik hat. Zeitgleich fragt Sie ihren Freund nach SEINEN Präferenzen. Mit dem Satz "Dann wird das wohl auch so stimmen" impliziert Sie sogar leichte Skepsis und hört nicht "hörig und devot" stumpf auf das was der Mann sagt.

Da wird nix pauschalisiert oder auf ein Geschlechht bezogen. Wo ist da der Sexismus? Und auch dich möchte ich nach der Statistik zu fragen die du hier anführst. Du musst das ja belegen können.
 
@ThreeM: "Und auch dich möchte ich nach der Statistik zu fragen die du hier anführst."
Einer von drei Winfuture-Lesern versteht Sarkasmus nicht. Da hast du deine Statistik.
 
@gutenmorgen1: uff, nagut.
 
Den einzigen Sexismus konnte ich im Text von Winfuture finden: "das Gaming-unerfahrene Mäuschen". Da find ich das Mäuschen hier schon viel abwertender und sexistischer als der komplette Spot.
 
@Fallen][Angel: Ich hab das jetzt extra für dich unter Anführungszeichen gesetzt, damit der Ironie-Detektor ordnungsgemäß anspringt.
 
Wo es triff ist die Haut am Dünsten?

Ich wundere mich immer, wieso Menschen so viel Schwierigkeiten haben sich und anderen einzugestehen von etwas keine Ahnung zu haben.

Ich hab z.B. keine Ahnung von Schminke, ich mein die Farbe die satt an die Wand ins Gesicht kommt, und ganz ehrlich ich hab auch Null Ambitionen daran etwas zu ändern, ist das jetzt Sexistisch das meine Frau mir sagt du hast keine Ahnung?
Selbst wenn meine Frau das auf Youtube einstellt, ist das für mich ziemlich Peinlich und trotzdem wahr.

Es gibt wirklich schlimmeres weswegen Menschen diskriminiert werden, da sollte jeder sich seine Wertungen nach der Wichtigkeit einteilen!
 
@Kribs: Zumal die Dame ja sagt "ich habe meinen Freund gefragt was für IHN wichitg ist [...] wenn er das so sagt wirds wohl auch stimmen" - Ich gehe einfach mal davon aus das ihr Freund in der Tat weiß was er an Technik zuhause haben möchte....
 
Von teschnischen Details muss man als 0815 Consumer auch nicht unbedingt Ahnung haben egal ob Mann oder Frau. Vor einem "Frauenregal" steht man als Mann auch manchmal Ratlos da, das wir wie im letzen Spot dargestellt, nicht zwischen Pfanne und Besen unterscheiden können ist da schon eher "sexsistisch".
 
@PakebuschR: Gut erkannt!
 
Die Leute sind doch alle krank....jeder Mist ist sexistisch oder sonstwas. Aber jeder darf halt sagen was er/sie/es will...
 
@Mutone: Aber nicht mit dem Netzwerkdurchsuchungsgesetz vom Heiko
 
Würde man bei einer Waschmaschineen Werbung die Freundin anrufen, wäre das natürlich auch sexistisch. Die Menschen sollten aufhören so verdammt weinerlich zu sein.
 
Heute ist doch einfach alles Sexismus und Diskriminierung.

Einfach lächerlich. Diese pseudo Femmen haben halt keinen Humor.
 
Mir geht das ganze "Das ist doch sexistisch!"-Geschrei schon ziemlich auf den Keks.
 
Sicherlich hat man die arme Frau entführt und gezwungen...
 
Hat sich da die "Jugendliga gegen Sexualität" etwa beschwert?
 
Boah nee. Jetzt. Echt?

Ich kenne zumindest keine Frau, die sich das rechte Auge aus der Augenhöhle schiebt um die eingeblendete FPS-Anzeige unten rechts erregungsteigernd im Auge zu behalten. Frau ist da durchaus entspannter ;)

Insofern darf man sowas auch durchaus mal zotig überziehen, auch wenn ich das hier beileibe nicht mal ansatzweise erkennen mag. Das ist einfach ein nett gemachter Nerd-Flirt.
 
in diesen Punkten ist Deutschland (und einige andere Länder sind da auch nicht besser) einfach nur absolut lächerlich....
Vor soviel Toleranz allem und jedem gegenüber haben wir völlig die Toleranz verlernt.
Vor lauter "es muss ja alles Politisch korrekt und Geschlechter neutral sein" entwickeln wir uns zu den schlimmsten diskriminierenden.
Für jeden Mist wird sich entschuldigt und alles wird möglichst "korrekt" gemacht und am ende kommt dann sowas wie das kreuze retuschieren auf Lidl Verpackungen bei raus oder ne 50% Quote und lauter so ein Müll....

Ich find den Spot ganz nett und kein Grund sich aufzuregen. Meine Frau und Tochter im übrigen fanden ihn sogar witzig.
 
Jaja, das ist Sexismus. Wenn ein Mann im H&M seine Frau am Telefon nach seiner Hemdgröße fragt wäre das natürlich keiner. LOL
 
Ist ja ganz fürchterlich, dass eine Werbung mal ehrlich ist und die Realität zeigt. Klar gibt's auch technikaffine Frauen, aber das ist eine Minderheit, wie wohl fast jeder aus seinem Bekanntekreis bestätigen kann.

Aber klar...wenn Männern in der Werbung eine Runtergehauen wird oder von Frauen zum Einkauf geschickt werden und dann keine Ahnung haben, DANN ist das lustig und so gar nicht sexistisch. Aber wenn man die Realität zeigt, dann darf einfach nicht sein, was ist. DAS ist sexistisch und Gehirnwäsche.
 
Na, da Frauen ja so technikaffin sind, ein kleine Powershell-Witz ;)
Und nein, das ist in keinster Weise rassistisch oder sexistisch, sondern soll aufzeigen, dass Rassismus und Sexismus heute gar kein Problem sind, WENN es denn nur die "Richtigen" trifft. Was in vergangenen Zeiten nicht anders war, aber daraus haben so einige nichts gelernt....

$PositiveRandomWord = 'technikaffinen Gamer'

Class DividePeople
{

[string]$Gender

[string]$SkinColor
}

$human = New-Object -TypeName DividePeople

function Write-Article
{
param (
[Parameter(Mandatory=$true)]
[string]$Gender,

[Parameter(Mandatory=$true)]
[string]$Color
)

If ($human.gender -eq 'Frau')
{
Write-Host -Object "Neue Studie! Frauen sind die besseren $PositiveRandomWord!!!"
}
else
{
if ($human.skincolor -eq 'weiß')
{
Write-Host -Object "Sexistische weiße Männer sind nicht die besseren $PositiveRandomWord! #Aufschrei"
}
else
{
Write-Host -Object "Studie: Die Hautfarbe sagt nichts darüber aus, wer die besseren $PositiveRandomWord sind!"
}
}
}

$human.gender = 'Frau'
$human.skincolor = 'egal'

Write-Article -Gender $human.gender -Color $human.skincolor

$human.gender = 'Egal'
$human.skincolor = 'nicht-weiß'

Write-Article -Gender $human.gender -Color $human.skincolor

$human.gender = 'Mann'
$human.skincolor = 'weiß'

Write-Article -Gender $human.gender -Color $human.skincolor
 
Das "Sexistisch" in der Überschrift gehört unbedingt in Ausrufezeichen. Ansonsten schließt ihr euch den Idioten an.
 
@Jad: Ausrufezeichen? Oder meinst Du Anführungsstriche?
 
#Aufschrei ist doch eh schon tot - Das war politisch gewollt und entsprechend durch Politik-nahe Organisationen finanziert. Da sind wahrscheinlich nur noch ein paar ultraextreme "Feministinnen", die den Knall nicht mehr gehört haben und selbst aufschreien würden, sollte man sie "Frauen" nennen.

Was die Klappspaten wieder mal nicht verstanden haben, ist, wie Werbung funktioniert. Die Zielgruppe ist der große Durchschnitt und da ist es nun einmal so, dass die Freundin/Frau Null Ahnung von Computern und Zubehör hat und ihren Partner fragen muss.
Das Gleiche gilt übrigens auch für Autos und Werkzeug.

Als das mit dem "Aufschrei" damals anfing, kam auch eine Studie heraus, die aussagte, dass die große Mehrheit aller Frauen in den westlichen Industrie-Ländern mit ihrer "Rolle" als emanzipierte "Hausfrau" sehr zufrieden ist und auch gar nichts anderes wolle.

An Samsungs stelle würde ich die nächsten Werbe-Clips so richtig von Sexismus triefen lassen.
 
Heute muss man aber auch gaaaaaaaaaanz genau aufpassen, was man macht, schreibt, sagt, denkt, malt und wie man furzt. Geht ganz schnell und man ist Sexist, Nazi, Homophob oder Extremist. Schönes 21. Jahrhundert (y)
 
Läuft der eingebettete Werbespot jetzt eigentlich als "Werbung" bei euch, an der ihr etwas verdient oder nur als Info-Video? Wirklich reine Frage aus Neugier und keinerlei Vorwurf irgendeiner Art.
 
Dann hat Samsung ja alles richtig gemacht. Wenn es einfach nur ein normaler Spot wäre, hätte ihn jeder nach 5 Sekunden vergessen. So zieht er seine Kreise, produziert Aufmerksamkeit und gratis Extrawerbung.
 
@FensterPinguin: Und wenn man sich die Kommentare hier anschaut...
Es wird rege diskutiert und Samsung hat auch noch alles richtig gemacht. Läuft.
 
Wieviele Mädels kommen in unser Geschäft und sagen auch gleich, dass die von der Technik keine Ahnung haben... was ist nun so schlimm geschweige denn so sexistisch daran? :D HERRGOTT! :D
 
@Stefan_der_held: Dass es öffentlich gesagt wird...
 
@Zwerchnase: Oh mei good-nass :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen