Games: Verkannte Kult-Spiele, die kaum gekauft wurden

Zoomin, Games, Videospiele, Computerspiele, Bulletstorm, Top 5, Kult, Kultspiel, Deadly Premonition, Eternal Darkness, Bayonetta, Killer7 Zoomin, Games, Videospiele, Computerspiele, Bulletstorm, Top 5, Kult, Kultspiel, Deadly Premonition, Eternal Darkness, Bayonetta, Killer7
Nur weil ein Spiel von der Presse oder Gamern als sogenanntes Kult-Spiel gepriesen wird, muss dieses noch lange kein wirtschaftlicher Erfolg für den Publisher sein. Fünf solcher Kult-Klassiker zeigt diese Übersicht.

Das Actionspiel Bayonetta gilt bei vielen als einer der besten Vertreter seines Genres. Dennoch blieben die Verkäufe weit hinter den Erwartungen zurück. Dass es 2014 trotzdem eine Fortsetzung gab, haben Spieler vor allem Nintendo zu verdanken. Bayonetta 2 erschien daher exklusiv für die Wii U.

Bulletstorm bot zwar interessante Dialoge und ein innovatives Gameplay-System, allerdings war das Spiel ein kommerzieller Flop. Gleiches gilt für den Open-World-Titel Deadly Premonition, der sich trotz einer spannenden Story und interessanter Charaktere nur schlecht verkaufte.

Da Nintendo das Adventure Eternal Darkness nur etwa eine halbe Million mal für den Nintendo GameCube verkaufen konnte, wurde der eigentlich geplante Nachfolger eingestellt. Das ebenfalls für den GameCube veröffentlichte Killer7 begeisterte die Presse vor allem mit einem einzigartigen Grafikstil, dennoch gingen in den USA und Europa nur rund 250.000 Exemplare über die Ladentheke.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also die indizierte Version von Bulletstorm würde ich ja nicht unbedingt zeigen.
 
@tacc: Und warrum nicht ? Kennt wieder jemand nicht den Unterschied zwischen indiziert und beschlagnahmt ? *facepalm*
 
@Lon Star: Man darf indizierte Spiele also mittlerweile öffentlich bewerben und zeigen? Diese Gesetzesänderung muss mir wohl entgangen sein.
 
@tacc: ja und ?? Wo war das jetzt Werbung ?richtig keine Werbung
 
@Lon Star: Selbst wenn es keine Werbung ist (was strittig sein dürfte), man darf die Titel trotzdem nicht öffentlich zeigen und bestenfalls eingeschränkt darüber reden. Punkt. Sonst kann man sich die Indizierung auch sparen.
 
@tacc: kann man sich ja auch. Edit: übrigens: man kann sehr wohl solche Spiele zeigen (dies ist nicht unbedingt Werbung) - aber theoretisch erst ab 22 oder 23 Uhr oder so etwas. Andererseits sind diese Gesetze so dumm wie unsere Politiker - mir ist es daher vollkommen gleich, ob sie befolgt werden oder nicht.

Ich bin erwachsen und habe keine Kinder und wenn Kinder oder Jugendliche so etwas zu Gesicht bekommen, dann nur weil Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzen. Ich bin ja schließlich auch erwachsen genug, um massig Steuern zu bezahlen, oder? Na also.
 
@tacc: Beworben wird es hier auch nicht. Das Verbot der Werbung für solche Games beschränkt sich alleine auf kommerzielle Zwecke und mit dem ziel, dieses Game zu verkaufen. Das ist hier nicht gegeben.
Gezeigt werden darf es! Man darf offen darüber reden! Man darf es auch kaufen, weiter verkaufen und verleihen.
Was man nicht darf, ist es Minderjährigen zugänglich machen und im Falle des Weiterverkaufes darf man es ebenfalls nicht bewerben (z.B. auf einem Flohmarkt).

Die Indizierung hat nur einen Sinn: Jugendschutz.
Und das will damit erreicht werden, in dem Minderjährige weder (legal) an das Spiel kommen können, noch Werbung dazu sehen, welche sie dazu animieren würde, das Game haben zu wollen und dann ggf. auf illegalen Wege es sich zu besorgen/besorgen zu lassen.

Und auch das stammt noch aus einer Zeit, wo das Internet selbst noch nicht existiert. Daher ist es zwar noch gültig, aber sinnlos. Jeder 14 jährige kommt via Internet an ein indiziertes Spiel heran, wenn er denn will.
 
@Lon Star: So einen Spruch und dann noch *facepalm* hinterher? Und gleichzeitig demonstrieren, dass du selbst keine Ahnung hast?

@tacc hat doch vollkommen recht. Wenn durch die BPjM ein Spiel indiziert wird, unterliegt es den Beschränkungen des § 15 Abs. 1 JuSchG. Damit gilt, dass es nicht "an einem Ort, der Kindern oder Jugendlichen zugänglich ist oder von ihnen eingesehen werden kann, ausgestellt, angeschlagen, vorgeführt oder sonst zugänglich gemacht werden" darf.

Also völlig Latte, ob es nun beschlagnahmt, bzw nicht beschlagnahmt wurde.
 
@CdrBo: Stellt sich die Frage, weshalb Kinder unbeaufsichtigt im Internet sein dürfen...
 
@Kobold-HH: ... oder Jugendliche. Ich finde auch 14-Jährige sollten niemals auch nur eine Minute alleine im Internet surfen dürfen.

(Ja, das war Sarkasmus)
 
@tacc: Ich besitze das Spiel zwar nicht, habe mir aber die Passage im Video angeschaut und mit Bildmaterial aus der ungeschnittenen sowie indizierten Fassung verglichen.
Mein Fazit: Im Video wird die gekürzte USK18-Version gezeigt. Damit darf es öffentlich gezeigt und beworben werden.
Die Frage sollte also eher lauten: Sollte man 18er-Material ohne Altersschranke im Internet frei zeigen? Es darf losphilosophiert werden.
 
@ElDaRoN: Bei 1:38 verwandelt sich ein Gegner in eine Blutwolke. Bei 2:14 spritzt Blut. Bei 2:24 zerfetzt es einen Gegner.

All das ist nicht in der Deutschen Version.
 
@tacc: Okay, wenn ich da jetzt genau drauf achte, dann sehe ich etwas Blut. Aber irgendwie ist das nicht bei allen im Video gezeigten Kills so. Auch die Menge wirkt deutlich reduzierter. Wurde etwa Bildmaterial aus beiden Versionen gezeigt?
 
@ElDaRoN: Man sieht eigentlich bei fast allen was, wenn man ganz genau hinsieht. Die abgrundtief schlechten Qualität des Videos hilft nicht gerade. Ich glaube auch nicht unbedingt, dass man sich hier aus 2 verschiedenen Quellen bedient hat.
 
@tacc: Keine PC-Version von Bulletstorm ist indiziert. Auf der Liste stehen nur die UK-Version für X360, die EU Limited Edition für PS3 und die EU Epic-Edition für X360.
 
Bulletstorm hab ich für die X360. Einfach nur genial!
 
@Hans Meiser: Ich habs am PC das spiel ist grandios.
 
genial waren auch die Wiggels :-)
 
eternal darkness, bitte neu für egal was für eine plattform auflegen-genial das game
 
Eternal Darkness war echt nice aufm gamecube.
Und deadly premonition warn burner, leider haperte es da sehr an der technik, hab es est vor paar monaten gespielt und ohne comunity patch wäre ich nicht weit gekommen.
Bayonetta stell ich mir auch nice v or aber extra ne konsole kaufen fürn game is net , ich hoffe es kommt irgendwann mal für Pc raus , wenigstens der erste teil.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!