So erstellen Sie Fehlerberichte mit der Windows-Schrittaufzeichnung

Microsoft, Windows, Fehler, Probleme, Bericht, Semper, Schrittaufzeichnung, Problemaufzeichnung, Problem Step Recorder Microsoft, Windows, Fehler, Probleme, Bericht, Semper, Schrittaufzeichnung, Problemaufzeichnung, Problem Step Recorder
Soll ein Computerproblem einem hilfsbereiten Menschen erklärt werden, scheitern viele bereits an einer nachvollziehbaren Beschreibung des Fehlers - vor allem dann, wenn beide Personen nicht auf denselben Bildschirm blicken. Abhilfe können etwa Fernwartungsprogramme wie TeamViewer oder auch Tools zum Aufzeichnen des Desktops wie oCam schaffen. Mit dem Problem Step Recorder ist aber auch schon in Windows ein praktisches Hilfswerkzeug zum Dokumentieren von Problemen enthalten.

Im Gegensatz zu den genannten Lösungen erstellt der Problem Step Recorder einen Bericht, der sowohl Textbeschreibungen als auch Screenshots zur Veranschaulichung des Fehlers enthält.

Probleme Schritt für Schritt aufzeichnen

Während der Problem Step Recorder in den deutschen Versionen von Windows 8 und Windows 10 als "Schrittaufzeichnung" bezeichnet wird, heißt er in Windows 7 "Problemaufzeichnung". In allen Fällen ist das Programm über das Startmenü im Ordner "Zubehör" beziehungsweise "Windows-Zubehör" erreichbar. Noch schneller geht es, wenn Sie die Tastenkombination [Win] + [R] drücken und im Ausführen-Fenster dann psr eingeben.

Anschließend genügt es, wenn Sie "Aufzeichnung starten" anklicken und die zu dem Problem hinführenden Schritte nachvollziehen. Alle Mausklicks werden dabei für einen kurzen Augenblick mit einem kleinen Punkt angezeigt. Über "Aufzeichnung anhalten" stoppen Sie die Schrittaufzeichnung.

Verständliche Fehlerberichte

Im Anschluss zeigt Ihnen das Tool eine Vorschau des Fehlerberichtes an. Dieser enthält Screenshots mit entsprechenden Markierungen sowie kurze Beschreibungstexte der durchgeführten Aktionen. Über die Speichern-Funktion legen Sie den Bericht als ZIP-Datei auf der Festplatte ab, von wo aus er dann leicht per E-Mail weitergeleitet werden kann.

Bericht öffnen

Nach dem Entpacken des Archivs erhält der Helfer eine Datei im MHT-Format, welche sich lediglich mit dem Internet Explorer öffnen lässt. Für andere Browser wie Firefox oder Chrome sind jedoch entsprechende Erweiterungen erhältlich. Eine weitere Möglichkeit wäre es, die Datei im Internet Explorer zu öffnen und den Inhalt in ein anderes Dateiformat zu exportieren. Auf diesem Weg lässt sich der Bericht dann auch leicht weiterverarbeiten und beispielsweise in Online-Foren veröffentlichen.

SchrittaufzeichnungSchrittaufzeichnungSchrittaufzeichnungSchrittaufzeichnungSchrittaufzeichnungSchrittaufzeichnung

Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Problem beginnt doch für den Support schon damit das auf die Frage "Was ist es für ein Computer" die Antwort "Ein grauer" kommt.
 
@marcol1979: Nicht jeder muss unbedingt seine Hardware SPezifisch aufzählen können.... aber im Prinzip hast du Recht, viele wissen nicht mal welches Windows sie benutzen
 
@marcol1979: Als ich beim Apfel gearbeitet habe war das schön einfach. Seriennummer eingeben und Hardware + Os waren in iLog sofort sichtbar.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!