Trekstor Primebook C 11: Neues Volks-Convertible ausprobiert

Hands-On, Ifa, Hands on, 2-in-1, Convertible, IFA 2017, Trekstor, Roland Quandt, PrimeBook, Primebook C 11 Hands-On, Ifa, Hands on, 2-in-1, Convertible, IFA 2017, Trekstor, Roland Quandt, PrimeBook, Primebook C 11
Beim deutschen Hardware-Anbieter Trekstor hat sich unser Kollege Roland Quandt die Neuvorstellungen zur IFA 2017 angeschaut - darunter ein neues Convertible mit dem Namen Primebook C11. Das 2-1-Gerät mit 11,6 Zoll-Display kommt mit Windows 10 und ist für seinen Preis (es soll einmal deutlich unter 400 Euro kosten) sehr gut ausgestattet. Das Trekstor Primebook C11 ist dabei bei weitem kein Leistungswunder, man darf aber dennoch eine Menge erwarten. Verbaut wurde ein Intel Celeron N3350 Prozessor, der aber für die meisten Belange vollkommen ausreichend sein dürfte. Einige Abstriche in Sachen Leistung muss man natürlich machen.

Trekstor Primebooks C11Trekstor Primebooks C11Trekstor Primebooks C11Trekstor Primebooks C11Trekstor Primebooks C11

Vorserie

Das Convertible von Trekstor hat ein Full-HD-Panel, das nicht besonders hell, aber noch okay ist. Das hat natürlich auch Vorzüge, denn dafür ist es akkuschonend. Was derzeit noch fehlt sind die genauen Details zum einigen technischen Ausstattungen, wie zum Beispiel Akku-Power und Laufleistung. Auf der IFA konnten wir zunächst einmal nur ein Vorserien-Gerät anschauen. Wann das neue Primebook Marktreife hat, ist noch nicht bekannt. Dann soll es aber wieder in Kooperation mit einer Zeitung erscheinen - es gab in der Vorgänger-Version bereits das "Volks-Tablet".

Äußerlich hat sich zu den Vorgänger-Modellen auch einiges getan. Die neue Primebook-Serie ist aus Aluminium gefertigt und hat einige interessante Feature für diese Preisklasse, darunter einen Fingerabdruckscanner und einen USB-C-Port.

Das Trekstor Primebook C11 soll in Kooperation mit einem deutschen Medienhaus auf den Markt kommen. Genaue Einzelheiten dazu hat Trekstor noch nicht veröffentlicht. Der Preis soll 349 Euro betragen.

Technische Details:

  • Intel Celeron N3350 Prozessor
  • 4 GB RAM
  • 64 GB SSD, erweiterbar bis zu 256 GB
  • Fingerprintsensor
  • USB-C-Anschluss (USB 3.1 Gen 1 inklusive Power Delivery und DisplayPort)
  • Nur WLAN - LTE gibt es nur bei C 13
  • Windows 10

IFA-Special 2017 Alle Informationen zur Berliner Technikmesse
Dieses Video empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie sieht es da eigentlich mit der Unterstützung durch Windows 10 aus? Nicht alle Prozessorreihen erhalten ja jedes Update. Wie weit wird der Intel Celeron N3350 Prozessor unterstützt?
 
@Thomas Höllriegl: da der N3350 relativ neu ist, wird dieser auch sicherlich eine ganze Weile unterstützt. Das Problem bei den älteren Atoms war auch der nicht vorhandene 64-bit support
 
Eine silberne Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung hat mich beim SurfaceBook schon gestört. Bei mittlerer Umgebungsbeleuchtung sieht man die Tasten nicht mehr.
 
Geht die Tastatur automatisch aus, wenn man sie komplett umklappt (quasi Tabletmodus)?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen