Samsung Galaxy Tab S3 im Test: Das derzeit beste Android-Tablet?

Android, Tablet, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Samsung Galaxy Tab S3, Galaxy Tab S3, Samsung Galaxy Tab S3 9.7 Android, Tablet, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Samsung Galaxy Tab S3, Galaxy Tab S3, Samsung Galaxy Tab S3 9.7
Samsung möchte sich mit dem Galaxy Tab S3 von der aktuellen Tablet-Konkurrenz absetzen, was unter anderem durch eine starke Performance, eine Gehäuserückseite aus Glas und einen präzisen Eingabestift gelingen soll. Ob sich der Kauf des mit einem Preis von rund 680 Euro nicht gerade günstigen Tablets lohnt, zeigt der Test unseres Kollegen Andrzej Tokarski.

Gute Verarbeitung, scharfes Display

Bereits vor der ersten Benutzung hinterlässt das Samsung Galaxy Tab S3 einen ausgezeichneten Eindruck. Durch seinen Aluminiumrahmen und der aus Glas gefertigten Rückseite sieht das Tablet sehr gut aus, allerdings macht die Materialauswahl das Gehäuse doch recht anfällig für Fingerabdrücke.
Samsung Galaxy Tab S3 9.7 Samsung Galaxy Tab S3 9.7 Samsung Galaxy Tab S3 9.7
Das 9,7 Zoll große Super-AMOLED-Display hat eine Auflösung von 2048 × 1536 Pixeln. Es ist sehr scharf und ausgesprochen hell und dadurch selbst in der Sonne gut ablesbar, auch die Blickwinkel überzeugen. Unterhalb des Bildschirms befinden sich die drei für Samsung typischen Tasten, wobei im Homebutton ein Fingerabdrucksensor integriert ist. Der 32 GB große Speicher ist über eine Micro-SD-Karte erweiterbar. Der Akku hat eine Kapazität von 6000 mAh und soll Samsung zufolge etwa acht Stunden durchhalten.

Gute Performance

Im Inneren des Samsung Galaxy Tab S3 arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 820. Bei diesem handelt es sich leider nicht um den derzeit schnellsten verfügbaren Chipsatz, dennoch ist die Performance insgesamt sehr gut, was auch an den recht üppigen 4 GB RAM liegt. Multitasking und aktuelle Spiele wie Asphalt Extreme laufen jederzeit flüssig, im AnTuTu-Benchmark erzählt das Tablet 146.770 Punkte, in Geekbench sind es im Single-Core-Test 1730 und im Multi-Core-Test 4200 Punkte.

Dicker S-Pen

Zum Lieferumfang des Samsung Galaxy Tab S3 gehört außerdem der S-Pen genannte Eingabestift. Dieser ist vergleichsweise dick und liegt somit gut in der Hand. Allerdings kann er deswegen auch nicht im Tablet-Gehäuse untergebracht werden. Softwareseitig hat Samsung das Tablet mit entsprechenden Apps und Funktionen ausgestattet, sodass sich beispielsweise mit dem Stift beschriftete Screenshots erstellen lassen oder direkt auf dem Sperrbildschirm Notizen festgehalten werden können. Als Betriebssystem ist Android in der neuesten Version 7.0 vorinstalliert und es ist davon auszugehen, dass Samsung das Tablet in den nächsten Jahren mit weiteren größeren Updates versorgt.

Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7
Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7

Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist mir zu klein, warum kein 12" Modell? :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!