Tablet-Vergleich: Das Galaxy Tab S3 gegen das ZenPad 3S 10

Android, Tablet, Samsung, Samsung Galaxy, Galaxy, Asus, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Samsung Galaxy Tab S3, Galaxy Tab S3, Samsung Galaxy Tab S3 9.7, Asus ZenPad 3S 10, ZenPad 3S 10, ZenPad 3S Android, Tablet, Samsung, Samsung Galaxy, Galaxy, Asus, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Samsung Galaxy Tab S3, Galaxy Tab S3, Samsung Galaxy Tab S3 9.7, Asus ZenPad 3S 10, ZenPad 3S 10, ZenPad 3S
Das Samsung Galaxy Tab S3 ist zwar eines der besten derzeit erhältlichen Android-Tablets, mit einem Preis von über 600 Euro ist es aber auch nicht gerade günstig. Wer nicht so tief in die Tasche greifen möchte, für den könnte das Asus ZenPad 3S 10 eine kosten­günstige Alternative sein, da es bereits für knapp 350 Euro erhältlich ist. Unser Kollege Andrzej Tokarski hat beide Tablets ausführlich miteinander verglichen.

Hinsichtlich Verarbeitung und Design unterscheiden sich beide Tablets vor allem durch ihre Materialbeschaffenheit. Die Rückseite des Samsung Galaxy S3 besteht aus Glas, während Asus beim ZenPad 3S 10 auf ein Metallgehäuse setzt. Bei den Displays gibt es auf den ersten Blick kaum Unterschiede, da beide Tablets eine Diagonale von 9,7 Zoll und eine Auflösung von 2048 × 1536 Pixeln bieten. Insgesamt kann das Super AMOLED-Display des Galaxy Tab S3 ein wenig mehr überzeugen, da es bessere Schwarzwerte liefert und insgesamt etwas heller ist.
Samsung Galaxy Tab S3 9.7 Samsung Galaxy Tab S3 9.7 Samsung Galaxy Tab S3 9.7
Zwar sind beide Geräte mit 4 GB RAM ausgestattet, jedoch ist das Samsung Galaxy Tab S3 dank des Qualcomm Snapdragon 820 in Benchmarks ein wenig schneller. Aktuelle Apps und Spiele laufen aber auf beiden Geräten absolut flüssig. Während Samsung sein Tablet standardmäßig mit Android 7.0 Nougat ausliefert, muss das Asus ZenPad 3S 10 erst per Update auf diese Version gebracht werden. Auch ist zu erwarten, dass das Galaxy Tab S3 länger mit Updates versorgt werden wird.

Sowohl das Samsung Galaxy Tab S3 als auch das Asus ZenPad 3S 10 können mit einem Stylus bedient werden, der beim Asus-Modell allerdings separat dazu gekauft werden muss. Zudem bietet dieser nicht dieselbe Präzision beim Zeichnen wie der S-Pen, welcher mit 4096 Druckstufen vier Mal so viele wie der Asus-Stift bietet. Bei der Akkulaufzeit hat ebenfalls das Samsung-Tablet die Nase vorn, da es dank seines Super-AMOLED-Displays deutlich energiesparender arbeitet.



Mehr von Andrzej: TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Zenpad kann ich leider gar nicht empfehlen. Ich hatte schon 2 Exemplare davon (beide neu), und beide hatten verschiedene Defekte. Bei einem war wohl das Displaykabel im Inneren defekt, das andere machte Probleme beim Aufwachen aus dem Standby-Modus. Beide Geräte habe ich letztlich zurückgegeben und mir was von Samsung gekauft. Damit bin ich absolut zufrieden.
 
Anmerkung:

Mega Pixel hat nichts mit der Fotoqualität zu tun.

Bzw. es ist sogar kontraproduktiv, wenn eine Kamera viele MP hat, weil das Bildrauschen viel früher einsetzt, wenn die ISO hochgeht.
Es wäre viel sinnvoller zusagen, das z.B. das Bildrauschen ab einer ISO von 6.400 sichtbar wird bei 13 MP.
 
@Sonnenschein11: abhäng der Sensorgröße!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen