Samsung Galaxy Tab S3: Neues Tablet mit S-Pen im Hands-on

Android, Tablet, Samsung, Samsung Galaxy, Galaxy, Hands-On, Mwc, Hands on, MWC 2017, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Samsung Galaxy Tab S3, Galaxy Tab S3, Samsung Galaxy Tab S3 9.7 Android, Tablet, Samsung, Samsung Galaxy, Galaxy, Hands-On, Mwc, Hands on, MWC 2017, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Samsung Galaxy Tab S3, Galaxy Tab S3, Samsung Galaxy Tab S3 9.7
Samsung hat auf dem mobile World Congress ein neues High-End-Tablet vorgestellt: Das Samsung Galaxy Tab S3 ist mit einem hochauflösenden Super AMOLED-Display ausgestattet und wird mit der neuesten Android-Version sowie einem Eingabestift ausgeliefert. Unser Kollege Andrzej Tokarski hat das Tablet in Barcelona einem ersten Hands-on unterzogen.

Vertrautes Design

Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Samsung Galaxy Tab S3 kaum von seinem Vorgänger, dem Galaxy Tab S2. Unterhalb des Displays befinden sich die drei typischen Android-Buttons, wobei im Home Button ein Fingerabdruckleser integriert ist. Der Rahmen besteht aus Metall, anders als beim S2 wurde die Rückseite nun jedoch aus Glas gefertigt. Dies sieht zwar gut aus, allerdings wird das Tablet dadurch auch recht anfällig für Fingerabdrücke.
Samsung Galaxy Tab S3 9.7 Samsung Galaxy Tab S3 9.7 Samsung Galaxy Tab S3 9.7

Technische Daten

Das 9,7 Zoll große Super AMOLED-Display hat eine Auflösung von 2048 × 1536 Pixeln und unterstützt die Wiedergabe von HDR-Inhalten. Unter der Haube arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 820, der von 4 GB RAM unterstützt wird. Hinzu kommen 32 GB interner Speicherplatz. Die Kamera auf der Rückseite löst mit 13 Megapixeln auf und verfügt über einen LED-Blitz. Bei der Frontkamera werden 5 Megapixel geboten. Eine weitere Besonderheit sind die vier Lautsprecher, die zusammen mit den Audioexperten von AKG entwickelt wurden.

Als Betriebssystem kommt Android in der neuesten Version 7.0 Nougat zum Einsatz. Die Oberfläche wurde von Samsung leicht angepasst, auch damit die Funktionen des Eingabestiftes S-Pen optimal unterstützt werden. Neben dem Erstellen von Notizen und Zeichnungen erlaubt der Stift den Schnellzugriff auf diverse Funktionen des Tablets.

In Deutschland soll das Samsung Galaxy Tab S3 ab Ende März 2017 für 700 Euro im Handel erhältlich sein.

Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7
Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S3 9.7

Mehr von Andrzej: TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube

Alle News & Videos vom MWC anzeigen
Direkt aus Barcelona
Dieses Video empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde das Preisleistungsverhältnis nicht stimmig, 700 Euro für eher niedrige Mittelklasse ist mir unverständlich.
 
@Kribs: für das Geld würde ich auch eher ein iPad holen.
Auf den Tablet ist ios weit überlegen
 
@Unwissender2015: Warum sollte sich ein Android Nutzer ein Ipad kaufen? bloß weil es genauso teuer ist?? tolle Logik.
 
@Besenrein: weil es einfach besser ist. Und da man ein Tablet in der Regel einige Jahre benutz hat man eine viel bessere Update Situation. Und ich persönlich finde ein ipad von der haptik her viel angenehmer und hochwertige.
 
@Unwissender2015: Für mich sprechen folgende Gründe gegen ein Ipad. Kein AMOLED, kein MicroSD, keine Mausunterstützung. Wo jetzt iOS weit überlegen sein soll erschließt sich mir nicht.
 
@Unwissender2015: Du hast bei deiner Aussage "Meiner Meinung nach ..." am Anfang vergessen! ;)
 
@Unwissender2015: spitfire2k hat jetzt 3 Punkte genannt wo dieses Gerät dem iPad überlegen ist, während du bisher immer nur behauptet hast dass das iPad "einfach besser" ist aber KEIN EINZIGES Argument dafür gebracht hast.
Der einzige Punkt, wo imho das iPad besser ist, ist die grössere Anzahl an auf Tablet zugeschnittenen Apps (was mir persönlich nicht wichtig ist).
Jetzt nenn doch mal ein paar mehr!
 
Ein Paar Zitate aus dem video: Wie schwer es ist, weiß ich gerade nicht; Die Frontkamera müßte 8 Megapixel oder sowas haben; die hintere Kamera müßte 13 Megapixel haben. Naja, wenistens wusste er, das es von Samsung ist, stand aber auch drauf...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen