Nokia 6 im Test: Vor einem Jahr wäre es ein tolles Gerät gewesen

Smartphone, Android, Nokia, HMD global, Timm Mohn, Nokia 6 Smartphone, Android, Nokia, HMD global, Timm Mohn, Nokia 6
Nokia hat auf dem Mobile World Congress (MWC) so einiges an Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Und die ersten neuen Smartphones unter dem Traditionsnamen haben wir euch auch schon im groben Überblick gezeigt. Unser Kollege Timm Mohn hatte inzwischen die Möglichkeit, das Nokia 6 in der in China bereits erhältlichen Variante für einige Tage im praktischen Einsatz auszuprobieren und kommt am Ende zu einem ziemlich durchwachsenen Fazit.
Nokia 6 HMD Global Nokia 6 HMD Global Nokia 6 HMD Global
Das Nokia 6 wäre seiner Auffassung nach ein ziemlich gutes Mittelklasse-Smartphone, wenn es ein gutes Jahr früher auf den Markt gekommen wäre. Es hinterlässt insgesamt etwas den Eindruck, als hätten die Entwickler sich sehr viel Mühe gegeben, bei geringem Preis ein Äußeres hinzubekommen, das man sonst nur bei deutlich teureren Modellen erhält - und dabei die Zeit vergessen, so dass das Produkt erst jetzt auf den Markt kommen kann.

Gegen diese These spricht allerdings die noch immer recht unfertige Software. So schafft es das Nokia 6 als erstes Testgerät seit ziemlich langer Zeit einen Absturz der Kamera-App während der Aufnahme zu produzieren. Und mit einer deutschen Benutzerführung durch das Android-System wird man wohl auch erst rechnen können, wenn die Smartphones hierzulande tatsächlich ausgeliefert werden.

Nokia 6 HMD GlobalNokia 6 HMD GlobalNokia 6 HMD GlobalNokia 6 HMD GlobalNokia 6 HMD GlobalNokia 6 HMD Global
Nokia 6 HMD GlobalNokia 6 HMD GlobalNokia 6 HMD GlobalNokia 6 HMD GlobalNokia 6 HMD GlobalNokia 6 HMD Global

Die Hardware ist in ein für diese Preisklasse extrem gutes Design eingefasst. Sonderlich viel geboten bekommt der Nutzer hier allerdings letztlich nicht. Im Zentrum steht das inzwischen nahezu übliche 5,5-Zoll-Display mit FullHD-Auflösung. Dahinter läuft ein Snapdragon 430-Prozessor von Qualcomm, der für die meisten Alltagsanwendungen und Spiele ausreicht, aber auch alles andere als taufrisch ist. Wahlweise gibt es drei oder vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Davon hängt auch die Flash-Ausstattung ab, die mit 32 oder 64 Gigabyte daherkommt und per MicroSD-Karte erweiterbar ist.

Bei den Kameras arbeitet das Nokia mit einer Kombination aus 16 und 8 Megapixeln, wobei auf zusätzliche Technologien zur Bildverbesserung weitgehend verzichtet wird. Verbaut sind weiterhin ein Fingerprint-Reader und ein Dolby Atmos-System zur besseren Audio-Wiedergabe. Strom- und Datenversorgung laufen über einen Micro-USB-Port, was wohl das auffälligste Zeichen ist, dass das Nokia 6 wohl eigentlich ein Jahr zu spät dran ist. Da das Gerät bei uns voraussichtlich ab nur 230 Euro zu haben sein wird, dürfte man trotzdem auf ordentliche Verkaufszahlen kommen.

Mehr von Nerdbench: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist jetzt nur noch Leichenschändung...
 
Vor einem Jahr hätts auch noch Windows Phone drauf gehabt...
 
@Tintifax: ja und vor 5 Jahren Symbian...
 
Dolby Atmos? Also sind da auch Deckenlautsprecher mit verbaut? Nicht schlecht...
 
@DON666: Ja, solche die Richtung Decke ausgerichtet sind, reflektiert werden und mit denen die Menschen verarscht werden :D

Ne da gehts um Klangverbesserung:
https://www.dolby.com/us/en/categories/smartphone.html
Ist mehr eine art Equalizer.
 
@Paradise: Atmos ist seit langen mal wieder eine große Verbesserung im Heimkino und hat mich wirklich beeindruckt. Weit mehr als 3D oder TrueHD/DTS MA. Verarschung ist das nicht, auch wenn du dir vielleicht nichts darunter vorstellen kannst.
 
@EffEll: Aber Dolby Atmos ist halt letztlich auch nur ein billig kopiertes IOSONO Soundsystem... und IOSONO ist extrem genial, denn da werden die Geräuschquellen punktgenau im Raum platziert. Da ist Atmos ein Witz dagegen.
 
@Mitsch79: Ja genau, total billig kopiert. Lieber billig kopiert und trotzdem gut, als original und nicht existent. Was bringt einem ein Spund-Verfahren, was nicht angewendet werden wird und kann?
 
@EffEll: "das nicht angewendet wird und kann"... Genau *scnr*
 
@Mitsch79: Dann nenn mir doch einen AVR und ein Medium, mit dem man ein IOSONO Array umsetzen kann
 
@EffEll: Sowohol IOSONO als auch Atmos sind nicht für HomeTheater konzipiert und auch beide nicht sinnvoll dort einsetzbar (Es sei denn, dein Wohnzimmer ist eine Halle) ;) Von daher ist deine Frage Unsinn.

http://www.iosono-sound.com/references/cinema/
Und als Filmbeispiel ist ua. Krieg der Götter für IOSONO produziert worden.

Ich habe IOSONO schon live erleben dürfen und es ist einfach echt grandios.
 
@EffEll: Kommentar nicht begriffen! Es ging um Lautsprecher die per Reflexion zum Gehörgang vordringen. Ich habe nicht behauptet das mehrere Tonspuren und entsprechend angebrachte Lautsprecher nichts taugen.
 
@Paradise: Atmos basiert aber eben genau darauf
 
@EffEll: In der Billigversion vielleicht: http://i.imgur.com/rjAVbko.jpg

Da man wohl dann auch Auro 3D und DTS:X nutzen möchte sollte man sich überlegen welche Lautsprecher man wo montiert.
http://www.avsforum.com/forum/attachment.php?attachmentid=264634&stc=1&d=1410825518
http://www.heimkinoraum.de/upload/images/test/2016/DTS_X_Layout_Beispiel.jpg
 
@Paradise: Ja, vergiss es und du hast recht. Deckenlautsprecher sind Pflicht. War gestern nicht ganz bei der Sache. Hab dein Link jetzt gar nicht angeschaut. Mein Kumpel will sein Nubert Array mit den Atmos Frontlautsprechern erweitern. Habe ihm selbst von abgeraten...
 
@Paradise: Jo, ist schon klar. ;) Ich fand das halt "interessant" als Feature bei einem Smartphone, daher mein Kommentar.
 
Wie kann man denn ein Gerät testen und sich sogar noch darüber aufregen das keine Google-Dienste laufen, wenn das Gerät noch nicht einmal für den europäischen Markt erschienen ist? In China ist es gang und gäbe das auf den Geräten kein Playstore ist, dafür kommen ja extra noch die Anpassung. Man sollte halt erst einmal warten bis das Gerät auch auf dem EU Markt offiziell zur Verfügung steht.
 
@dancle00001: Warum warten, über Smartphones mit Win Mobile wurde auch oft gleich schlechtes geschrieben, obwohl sie noch nicht verfügbar waren! Egal ob Prozessor, Betriebssystem, aussehen usw.
Das half neben MS auch mit dass es immer nach unten ging!
 
@dancle00001: 99 % der China Devices lassen sich sehr einfach mit dem Play Store bestücken. Das ist hier nicht der Fall. Möchtest du, das Tester dies nicht erwähnen, du das Gerät dann dir holst um DANN feststell zustellen, dass das auf DIESER Version gar nicht geht?!
 
Ein völlig überflüssiger extrem subjektiver Test der in meinen Augen nichts anderes im Sinn hat das Nokia 6 erstmal durch den Kakao zu ziehen. Sowas braucht kein Mensch.
Was erwartet der Autor in dieser Preisklasse denn sensationelles?

Hoffentlich kommen bald objektivere Tests.
 
@BigTHK: Clickbait mit Samsung-Sponsoring? :D
 
@BigTHK: "diese Preisklasse" sind aktuell circa 330 Euro ohne MwSt. oder Versand. Dafür kriegt man nen Snapdragon 821 und du möchtest mir sagen, es geht hierbei nur darum, das Nokia 6 kaputt zu reden?
 
@Erbsenmatsch: ein Smartphone besteht aber nicht nur aus einen Prozessor.
Also einfach mal ein bisschen weiter denken und ein Gerät nicht nur darauf reduzieren. ?
 
@Erbsenmatsch: woher habt ihr eigentlich diese 330,- als bestätigten Preis in Deutschland?
Ich finde nur Angaben ab 229,- für das Basismodel und 299,- für die bessere Variante.
 
@BigTHK: Ist es aktuell für 230 Euro irgendwo (!) zu kaufen (direkt mit Lieferung binnen bis zu 15 Tagen!)? Wenn ja: immer her mit dem Link. Das würde ich zu gern sehen.

Ich sehe genau 2 Kaufmöglichkeiten aktuell (heute!) und das sind Cect Shop und TSZ!
 
@Erbsenmatsch: Der Verkaufspreis in Deutschland ist auf 229 und 299€ zum Start gesetzt. Wer will kann es sicher auch teuer importieren. Aber das machen ja auch bei Geräte die ausschließlich über Import zu haben sind nicht wirklich viele.
 
@Erbsenmatsch: es ist in Deutschlnd aktuell nicht zu kaufen also wie kommst du darauf das es hier 330,- Euro kostet. Laut bisherigen Infos wird es hier 229,- bzw. 299,- Kosten.
Wenn du keine gwgenteiligen Infos hast die für Deutschland gelten dann setzt hier keine falschen Gerpchte in Umlauf.
Warum fällt es bloss so vielen User in Windows Communities so schwer sich auf die Realität zu beziehen?
 
@BigTHK: es ist aber zu kaufen und es wird nach Deutschland geliefert. Du kannst es somit kaufen (und dabei am PC in Deutschland sitzen). Und genau dieses Gerät, dass man importieren kann, das sieht man in dem Video. Man sieht NICHT das deutsche Gerät =)
 
@Erbsenmatsch: na und dadurch wird das Gerät in Deutschland doch nicht teurer, was ist denn das für eine sinnfreie Logik.
*kopfschüttel*
 
@BigTHK: Okay, ich rufe morgen mal bei der Nokia PR an und frage, ab wann das Gerät in Deutschland direkt zu kaufen ist (ich finde bisher:
- im Laufe des Jahres
- im zweiten Quartal
- im zweiten Halbjahr) und ab wann es somit *wirklich* für den genannten Preis wirklich verfügbar ist.
 
Huiuiui ihr habt nen Bug gefunden bei nem Gerät das bei uns noch nicht mal auf dem Markt ist, skandal!
Das würde ich vielmehr als Chance sehen die angepriesene Software-Pflege von Nokia in den nächsten Wochen dann mal auf Taten hin zu checken.

Wieso das Gerät vor nem Jahr akzeptabel gewesen wäre, heute aber nicht mehr, erschliesst sich mir irgendwie nicht. Wen juckt in diesem Segment wie "taufrisch" der SoC ist? Ein Mikro-USB Port? Steinigt Sie!! Bei den allermeisten non-Flagship Usern ist das immernoch standard und ich bezweifle das dieser Anschluss für die Käufer dieser Preiskategorie ein ernstzunehmendes Manko darstellt.
Was den SoC angeht: Tut das Gerät was es soll oder nicht? Wenn ja, für wen von den zu erwartenden Usern eines "günstigen Midrange Gerätes" ist das überhaupt relevant? Hier wird ein für die Anwendung völlig unbedeutender Aspekt zum beinahe-Verriss hochstilisiert.
 
@Caliostro:

Aktuell liegt das Gerät bei circa 330 Euro. Die EU Version gibt es heute und jetzt noch nicht. Für 330 Euro gibt es ein Honor 8, das eindeutig leistungsstärker ist UND Xiaomi Geräte mit 821er!
 
@Erbsenmatsch: Schön. Ist das Honor 6x auch soviel stärker? Das kostet in etwa das was das Nokia 6 in Deutschland kosten wird.
 
@Erbsenmatsch: Das sind diese rein synthetischen Vergleiche, SoC X macht Y MHz = besser, koster hier 199, kostet da 205€.
Löse dich mal von diesen Marketingspecs und konzentrier dich mal darauf was für den Endkunden einen spürbaren Unterschied macht.

Soweit ich das sehen kann sind auch die neuen Nokias exzellent gefertigt.
Ist das bei deinem Beispiel auch so?

Displayqualität?
Generell hat Nokia "früher" darauf geachtet das in vergessene geratene Kernkompetenzen eines Phones gut funktionieren. Soll heissen, Mikrofon war unerreicht und selbstentwickelt inkl. Fremdgeräuschunterdrückung und allem. Gute Lautsprecher, sehr gute Sprachverständlichkeit usw. usw.
Leider macht sich heutzutage kein Prüfer mehr mühe auf sowas zu achten, da wird immer nur Spec-Erbsenzählen gemacht.

Nokia hat große Worte in den Mund genommen und gesagt ein mehr oder weniger "nacktes Android" in neuester Version stets vorbildlich zu pflegen. An diesen Worten müssen sie sich noch messen lassen, aber wie stets da mit den Chinabombern?

Wie siehts mit Support vor Ort aus? Die Nokias sollen hier regulär auf den Markt kommen und werden entsprechend Service vorhalten müssen.
 
So ein Blödsinn. Das Gerät soll vor einem Jahr gut gewesen sein und heute nicht mehr?
Also einer der Verkaufsschlager ist die Motorola G Serie. Die wurde ja gerade erst mit der 5ten Ausgabe erneuert.
G5 hat einen SD 430 ein kleineres Display "nur" 2GB RAM und 16GB ROM für aktuell 190€
Das Gerät ist aktuell noch nicht mal erhältlich weil es so "neu" ist.

N6 hat einen SD 430 ein größeres Display 3GB RAM und 32GM ROM für 230€.

für den Preis! ist es auch dieses Jahr ein absoluter Kracher. Das G5 auch, wobei mir das Nokiagerät optisch deutlich besser gefällt.
 
@FatEric: Ist doch heute so üblich. Etwas das vor 2 Jahren gut war ist es heute nicht mehr.
 
@Paradise: Üblich bedeutet nicht sinnvoll.
 
@Paradise: Ich fürchte auch, dass diese "Tester", die ständig von den Herstellern die neuesten Gadgets zur Verfügung gestellt bekommen, irgendwann etwas den Bezug zum echten Leben verlieren.
 
@DON666: Leider ist das auch bei nicht Testern so, wie ich oft feststellen muss. Hast noch nen nur 50" TV oder noch das Smartphone von vor 2 Jahren biste out.
Ich hab mir vor einem halben Jahr ein iPhone 4S geholt und der Kommentar von nem Bekannten war: Was willst du denn mit dem alten Schrott.
 
@Paradise: Pssst.: Ich hab nen 38"-TV ohne "Smart"-Zeugs. Das bleibt aber bitte unter uns.
 
@FatEric: @DON666 @Paradise
Ich bin der Autor des Videos. Aktuell gibt es das Gerät noch nicht in Deutschland zu kaufen. Wer es jetzt in den Warenkorb legt, zahl 330 Euro ohne MwSt und Versand. Ich hatte beim Texten des Videos zugeben ermaßen weniger im Kopf, aber für 330 Euro ohne Mwst. und Versand gibt es ein Mi5s, das leistungstechnisch einfach auf nem ganz anderen Level ist. Die aktuellen 330 Euro sind viel Geld für einen 430, den es im Xiaomi Redmi 3s für 130 Euro gibt. Ja, das Display ist beim N6 größer und besser, die Kamera besser - aber warum dann nicht einen in der 650 Gegend verbauen?

Der DE Preis, wenn das Gerät für 230 Euro erscheint, ändert die Sache (auch wenn ich immer noch kein Fan vom 430er im G5 bin ;) )
 
Hmm, ein Mittelklasse Android-Telefon für €230.

Was würde sich denn als (bessere) Alternative
zu dem Nokia 6 (das es ja bei uns noch gar nicht zu kaufen gibt) ?

.
 
@Fred_EM: Gerät für 230€? Motorola Moto G4 Plus, Honor 6X 32GB, Huawei P8 Lite (2017), Huawei P9 Lite

Gäb aber eventuell noch günstigere
 
@Fred_EM: Aktuell lässt sich das Gerät nur für circa 330 Euro ohne MwSt und Versand bestellen. Das bitte beim Einordnen im Hinterkopf behalten :)
 
hey,
also das Gerät kostet aktuell circa 330 euro ohne Versand und MwSt. - nicht 230!
 
@Erbsenmatsch: dich zwingt doch keiner das Gerät JETZT für 330,- zu importieren.
Sorry, aber was ist denn das für eine hirnverbrannte Argumentation wenn das gleiche Gerät in einigen Wochen in Deutschland für 229,- bzw. 299,- zu haben ist?
 
Alle vergessen dabei, dass auf dem Gerät schon Android 7.1.1 läuft. Das sollte man aber auf jeden Fall bedenken. Für mich ist das ein ganz wichtiges Kriterium. Auf allen anderen die momentan rauskommen läuft eigentlich nur Android 7.0. Dabei ist von Google doch gesagt worden dass erst ab 7.1.1 diese seamless Updates funktionieren. Und das wäre für mich ein ganz wichtiges Kaufkriterium.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!