Mehr Power: Die neue PlayStation 4 ist da

Sony, Konsole, PlayStation 4, Playstation, PS4, Sony PlayStation 4, Zoomin, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Pro Sony, Konsole, PlayStation 4, Playstation, PS4, Sony PlayStation 4, Zoomin, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Pro
Seit dieser Woche ist mit der PlayStation 4 Pro die zumindest bisher leistungsstärkste Spielkonsole in Deutschland verfügbar. Vor allem Besitzer von 4K-Fernsehern und der PlayStation VR sollen von der verbesserten Version profitieren.

Die PlayStation 4 Pro bietet im Vergleich zu ihrem Vorgänger mehr Grafikleistung, wodurch Spiele deutlich besser aussehen. Dies gilt auch für bereits erhältliche Titel, sofern sie entsprechend von den Entwicklern optimiert wurden. Doch auch ohne Update sind alle älteren Spiele auf der Konsole nutzbar.

In Deutschland kostet die PS4 Pro knapp 400 Euro. Sie ist somit rund 100 Euro teurer als die originale PlayStation 4.

PlayStation 4 ProPlayStation 4 ProPlayStation 4 ProPlayStation 4 ProPlayStation 4 ProPlayStation 4 Pro
PlayStation 4 ProPlayStation 4 ProPlayStation 4 ProPlayStation 4 ProPlayStation 4 ProPlayStation 4 Pro

Dieses Video empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ein sehr feines Gerät geworden. Leiser als die alte und dafür mehr als doppelt so schnell. Was will man da meckern? Ach übrigens: Sie ist nur minimal größer als die Standard-PS4.
 
@Aloysius: Keine Abspielmöglichkeit für Ultra HD Blu-ray, keine Abwärtskompatibilität.
 
@regulator: Dann kauf dir ne Xbox.
 
@HatzlHotzl: gute Idee . dann hat man was tolles
 
@regulator: Ergänzung: Kein natives 4K@60fps, zu schwach für ordentliches VR
 
@Chris Sedlmair: Wie sollen 4k@60fps für einen Preis den sich der durchschnitt leisten kann möglich kein?
Bei 4k@60fps würde die Konsole locker 1000 Euro kosten.
Selbst die Scorpio hat "nur" 6 TF. Damit kann man 4k@60FPS auch vergessen.
 
@Reude2004: 4k@60 fps bezieht sich auf die aktuelle Grafikqualität in Spielen auf der PS4 (alt) oder der XBox One, nicht auf Ultra-Settings auf dem PC. Die Scorpio wird das können.
 
@Chris Sedlmair: Da bin ich mal gespannt wie die Scorpio das schaffen wird! *merk*
 
@Chris Sedlmair: Bin zwar auch nicht begeistert von der Pro, aber fehelendes 4k/60fps anzukreiden ist übertrieben. Das schaffen beu aktuellen Spielen nicht mal High-End PCs.
 
@FuzzyLogic: Dann soll man sich auch nicht hinstellen und "4K/VR-Konsole!" brüllen... isse nicht. Ist ein dem Preis absolut gerecht werdendes Gerät. Sony's eigene Übertreibungen entwerten die PS4 Pro. Ich habe einfach keinerlei Vertrauen in eine Firma die so agiert und dabei angewiesen ist darauf, die Gamer zu melken, weil sie sonst keine Kohle ins Haus kriegen. MS kenn ich von vielen anderen Produkten her und der Firma geht es in den meisten ihrer Sparten sehr gut.
 
@Aloysius: ja ruckelt noch mehr als die alte, frisst den doppelten strom, und auch über die lautstärke regt sich jeder auf
 
@Razor2049: Also ich weiß ja nicht, woher hier diese unsinnigen Infos kommen. Hier sind wohl viele Sony-Hater unterwegs.
Die Lautstärke der Konsole liegt zwischen der "alten" PS4 und der PS4 Slim.
Im Normalbetrieb verbraucht die PS4 Pro keineswegs mehr Strom, in manchen Situationen sogar weniger als die Alte. Dafür dass die Leistung verdoppelt wurde, hält sich der Mehrverbrauch des Stroms in absoluten Grenzen.
Ruckelt noch mehr? Unsinn!
Bei den Spielen, wo Ruckler auftreten, sprich es zu mehr Framedrops kommt als auf der normalen PS4, kommen demnächst entsprechende Patches.
 
@Aloysius: Was meinst du eigentlich mit "doppelter Leistung"? Wie bezifferst du die Leistung einer Spielkonsole? in FPS?
 
@Skidrow: Sie hat mehr als doppelt so viel Teraflops, WLAN ac, Bluetooth 4.0, 1 GB DDR3 RAM zusätzlich.
 
@Aloysius: Hmm. In der Praxis sieht's eher nach 10-20 % Leistung aus. Heißt übrigens Teraflops.
"1 GB DDR3 RAM zusätzlich" Das ist wirklich enorm.
 
@Skidrow: Oh, stimmt. Ist mir ein r reingerutscht. Korrigiert.
 
@Aloysius: Ok. Dann kannst du mir ja jetzt sicher erklären, in wie fern sich "Teraflops" auf die Spielperformance und -grafik auswirken.
 
@Skidrow: ein Teraflop: 1.000.000.000.000 Berechnungen/Sekunde
floating point operations per second
Die alte PS4 schafft 1,843 TF.
Die Pro: 4,198 TF.
Die Pro ist also ca. 2,78x so schnell.
Das ist alles theoretisch. Sind die Games dafür nicht angepasst, bringts natürlich nichts.

Wenn also die ersten Games kommen, die auf die Pro optimiert sind, dann wird es wohl schon was bringen.
 
@Aloysius: Das war nicht meine Frage. Den Begriff zu erklären ist einfach. Meine Frage war, in wie fern es sich auswirkt. Du hast ja weiter oben von Sony-Hatern gesprochen. Bislang machst du den Eindruck eines Sony-Fanboys.

Noch mal: In wie fern wirken sich die Teraflops auf die Spielperformance und -grafik aus?
 
@Skidrow: Überhaupt nicht. Ist nur ein Aufhänger, um das neue Modell besser zu verkaufen.
 
@Aloysius: so so, nu kommen sogar pro optimierte games,war das nicht das, was lügen verein sony so gar nicht wollte:)
 
@Razor2049: Es wäre doch ein Witz, wenn nicht! Was ist an der ganzen Sache eigentlich so schwierig zu verstehen?
Alle Spiele werden für die PS4 optimiert, so dass alle Besitzer einer PS4 weiterhin jedes Game zocken können. Es wird aber jetzt vorausgesetzt, dass jedes Game, was in Zukunft rauskommt, auch einen PS4-Pro-Modus haben wird. Dieser muss extra für die PS4 Pro angepasst werden. So wird das nun schon seit Monaten kommuniziert.
Also ja, es werden auch PS4 Pro optimierte Games kommen.
Beide Versionen werden bedient, jedoch ist das vom jeweiligen Entwickler abhängig in wieweit der Extramodus auch gut umgesetzt wird.
 
@Razor2049: mit pro optimiert ist gemeint, dass das Spiel an die Hardware angepasst wird. Es bleibt ja immer noch das gleiche Spiel. Du kannst das gleiche Spiel an der alten und der neuen Konsole abspielen. Verstehe da die Aufregung nicht Oo
 
@Aloysius: oh und das natürlich patches kommen, weist du aus der sony zauberkugel. Und der getreue zorny fanboy wie du, den juckt es natürlich nicht das die spiele nun noch mehr ruckeln. Hat ihn ja zuvor auch nicht gejuckt das die ps4 immer auflösung vor framerate stellte, nichtwahr:)
 
@Aloysius: Für mich bedeutet Konsole das ich nicht erst vergleichen muss was ich mir kaufe. Mehr als Zubehör und Festplatte sollte eine Konsolengeneration nicht unterscheiden.

Vielleicht wäre es Zeit für eine neue Leistungsstarke Generation, aber bitte mit Abwärtskompatibilität.
 
@Aloysius: Der Generationensprung ist viel zu klein, und dafür haben Entwickler einen wesentlich größeren Aufwand zur Optimierung. Bei der Xbox Scorpio lohnt sich wenigstens der Unterschied. Die PS4 Pro ist in zwei Jahren schon wieder extrem veraltet, und nochmal ein neues Modell rauszubringen würde die Entwickler entgültig verunsichern.
 
@Aloysius: manche berichten von einem Verbrauch von satten 71 Watt im Standby! Man sollte die pro nachts lieber ganz ausschalten bis Sony das gefixt hat. Zum Vergleich, die normale ps4 verbracht da 7 Watt. Das wäre ein Grund zum meckern ^^
 
Ich bin sehr gespannt was diese Updates mit dem Konsolenmarkt tun. So sehr ich mich auf Project Scorpio freue, mit einer Konsole so wie ich sie kenne hat das nichts mehr zu tun. Es bleibt spannend.
 
@Matico: Egtl ändert sich nichts, außer daß die Konsole ergänzt wird durch ein Cloudgestützes Online-Ökosystem. Die XBox One wird bis zum Ende ihres Lebenszyklus 2023 alle neuen XBox Spiele spielen können + 360-Spiele aus der AK-Liste. Scorpio wird das 2017-2027 können + alle XBox One Titel, die nicht für Scorpio optimiert wurden + 360-Spiele aus der AK-Liste... der Nachfolger von Scorpio, vermutlich 2023 wird dann alle neuen Titel bis 2033 spielen können + Alle XBox One und XBox Scorpio Titel, die nicht für das neue Gerät optimiert wurden + 360-Spiele aus der AK-Liste usw usf... es existieren also immer 2 Konsolengenerationen gleichzeitig, die voll kompatibel sind... eine mit neuester Hardware im Mittelklasse-Preissegment, eine im Budget-Segment. Bei Sony wird das ähnlich laufen. Der Gamer kann sich aussuchen, ob er immer das Neueste haben will, oder die 10 Jahre voll ausnutzen will, bevor er sich eine neue zulegt. Prinzipiell kann man aber weitermachen wie bisher und muß nicht jede Generation mitmachen, denn es bleiben ja alle im selben Ökosystem.
 
@Chris Sedlmair: Ich sehe es wie du. Dennoch interesssiert mich wie es die "normalen" Kunden sehen. Eltern, Kids und Leute die bei Winfuture nicht lesen.
 
@Matico: Kommt darauf an, wie MS bzw Sony, Medien und Händler es kommunizieren. Bei beiden kann man den Konsumenten beruhigt sagen, daß alle alten Spiele von PS4 bzw XBox One weiter spielen können. Die alte Konsole kann in der Familie weiter vererbt werden, in den Party-Keller gestellt werden oder gebraucht verkauft werden, ohne daß man auf seine geliebten Spiele verzichten und sie mit abstoßen muß. Im Endeffekt wird mehr Sicherheit für Konsumenten geschaffen, weil die Spiele von Generation zu Generation mitgenommen werden können.
 
Eher mehr ruckeln, wie schon erste reviews zeigen. Absoluter witz das ding. Aber sony bleibt ihrer linie treu, hauptsache marketing bla bla blupp, die dummen user kaufen es ja
 
@Razor2049: Alleine dieses Video dazu ist wieder der absolute witz .......
 
Da entsprechend leistungstechnisch angepasste Spiele u.U. auch am Full-HD-TV deutliche Verbesserungen mit sich bringen (wie z.B. Uncharted 4), wüßte ich nicht, wieso sich Besitzer eines Full-HD-Fernsehers jetzt den Kauf der PS4 Pro besonders überlegen sollten. :)
 
Sony verdeutlicht hier sehr schön den Unterschied
aus einem Pferd wird ein Pferd mit Flügeln...Danke Sony^^
.
http://fs5.directupload.net/images/161122/jgtaj7mp.png
Kommentar abgeben Netiquette beachten!