Lenovo Tab 4 10 Plus überzeugt im Test mit guter Ausstattung

Android, Tablet, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Lenovo Tab 4, Lenovo Tab 4 10 Plus, Tab 4 10 Plus Android, Tablet, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Lenovo Tab 4, Lenovo Tab 4 10 Plus, Tab 4 10 Plus
Das Tab 4 10 Plus ist ein interessanter Neuzugang in Lenovos Tablet-Line-up und bietet zu einem Preis ab rund 300 Euro eine gute Ausstattung mit schneller CPU, Android 7.1.1 Nougat sowie einem Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite. Das Tablet ist in verschiedenen Gehäusefarben, mit unterschiedlichen Speichergrößen sowie als optionale LTE-Variante erhältlich.

Design und Display überzeugen

In seinem Test konnte das Lenovo Tab 4 10 Plus unseren Kollegen Andrzej Tokarski bereits von der Optik her überzeugen. Zwar besteht der Rahmen lediglich aus Kunststoff, insgesamt hinterlässt das Tablet aber einen hochwertigen Eindruck, was vor allem auch an der Glasrückseite liegt. Mit 7 Millimeter Dicke und 476 Gramm Gewicht ist es zwar weder das dünnste noch das leichteste Tablet dieser Größenklasse, beide Werte gehen aber vollkommen in Ordnung.

Das IPS-Display hat eine Bildschirmdiagonale von 10,1 Zoll, es löst mit 1920 × 1200 Pixeln auf und ist im 16:10-Format gehalten. Die Blickwinkel und Farbwiedergabe sind gut, außerdem ließ sich das Tablet auch bei direktem Sonnenlicht noch erfreulich gut ablesen. Unterhalb des Bildschirms befindet sich ein Fingerabdruckleser, der aber nicht gleichzeitig als Home Button dient, obwohl er sich an einer dafür gut geeigneten Position befindet. Die Frontkamera löst mit 5 Megapixeln und die Hauptkamera mit 8 Megapixeln auf.
Lenovo Tab 4 10 Lenovo Tab 4 10 Lenovo Tab 4 10


Gute Performance

Unter der Haube des Lenovo Tab 4 10 Plus stecken ein Qualcomm Snapdragon 625 OctaCore-Prozessor sowie je nach Modell 3 oder 4 GB RAM sowie 16 bis 64 GB Speicherplatz. Für die meisten aktuellen Spiele ist die Performance somit ausreichend, es treten nur gelegentlich kleinere Mikroruckler auf. In Geekbench 4 erzielt das Tablet 870 beziehungsweise 4250 Punkte und in AnTuTu 62.400 Punkte. Der Akku hat eine Kapazität von 7000 mAh und soll Lenovo zufolge eine Nutzungszeit von etwa 13 Stunden ermöglichen. Im Test konnte diese Angabe durchaus bestätigt werden.

Android Nougat mit Desktop-Modus

Als Betriebssystem kommt Android 7.1.1 Nougat zum Einsatz. Erfreulich ist, dass Lenovo die Oberfläche nicht stark angepasst und auch kaum störende Apps vorinstalliert hat. Zu den Besonderheiten gehören ein Kindermodus und die sogenannte Produktivitätsschnittstelle. Letztere verändert die Oberfläche von Android so, dass diese mehr an ein Desktop-Betriebssystem mit Taskleiste erinnert. Dies ist vor allem dann hilfreich, wenn man das Tablet wie einen Laptop mit Tastatur und Maus bedienen möchte.

Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kann vor Lenovos Tablets nur warnen: die Hardware ist super für den Preis, der Support aber unterirdisch.
Bin selbst Besitzer eines Yoga Tabs 3 Plus. Das wurde in Tests hochgelobt. Bis beim Benutzen dann klar wurde, dass das speziell für Video und Audio (Dolby Atmos!) beworbene Gerät Bild und Ton nicht synchron abspielen kann. Nach 2 Monaten(!) gab es die erste Reaktion des Supports, nach knapp vier Monaten dann Patches, die allesamt das Problem nicht vollständig behoben haben. Seit dem letzten Pach vor ca 3 Monaten gibt es keine Reaktion des Supports mehr.
) Es wird zu 99,9% keine Updates mehr geben.
) Es wird kein Upgrade auf Android 7 geben
) Es gibt keine Sicherheitspatches mehr
) einige Kunden können selbst das letzte OTA nicht aufspielen
) es gibt nur einen unvollständigen Source Code für das Tablet, auf Anfragen reagiert der Support nicht. Daher gibt es auch kein LineageOS usw.
) Bei den meisten (auch mir) hängt nun auch noch der Startknopf

Fazit: wer mit dem Auslieferungszustand zufrieden ist, der kann Lenovo-Kunde sein. Wer Support, Updates und Fehlerbehebung erwartet, der ist dort falsch. Und das solle auch in Tests mit einfließen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen