Huaweis neue Nova-Klasse kommt auch in Plus-Größe

Smartphone, Android, Huawei, Ifa, IFA 2016, Nova, Nova Plus Smartphone, Android, Huawei, Ifa, IFA 2016, Nova, Nova Plus
Der chinesische Mobilfunkkonzern Huawei hat auf der Elektronikmesse IFA mit "Nova" eine neue Smartphone-Serie gestartet, die sich in der gehobenen Mittelklasse ansiedelt. Neben dem eigentlichen Kernmodell wurde auch ein zweites, etwas größeres Gerät namens "Nova Plus" vorgestellt, das wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Das Mobiltelefon präsentiert sich im inzwischen ziemlich üblichen Android-Format von 5,5 Zoll. Das verbaute IPS-Panel bringt es auf eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Darunter steckt ein achtkerniger Qualcomm Snapdragon 625-Prozessor, der bei Bedarf auf bis zu 2 Gigahertz hochtaktet. Seine Arbeit kann dieser auf 3 Gigabyte Arbeitsspeicher verrichten.

Huawei Nova PlusHuawei Nova PlusHuawei Nova PlusHuawei Nova PlusHuawei Nova PlusHuawei Nova Plus

Huawei bringt auch in diesem Modell standardmäßig 32 Gigabyte Flash-Speicher und bietet für Nutzer, die mehr benötigen, einen MicroSD-Slot an. Die Optik der Hauptkamera beliefert einen 16-Megapixel-Sensor und verfügt über eine optische Bildstabilisierung. In Richtung des Nutzers blickt eine einfachere Kamera mit 8 Megapixeln.

Wie die meisten Hersteller, die ihre neuen Geräte auf der diesjährigen IFA zeigen, setzt auch Huawei klar auf USB Type-C als neuen Anschluss für Kabel zur Stromversorung und Datenübertragung. Funktechnisch gehen Informationen per WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.1 und LTE über den Äther. Der Akku des Gerätes fasst 3.340 mAh, was eine Weile reichen sollte. Verbaut wird hier auch ein Fingerprint-Sensor. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 6.0 Marshmallow.

Huawei nannte als Preis für das Nova Plus eine Herstellerempfehlung von 429 Euro, das ist also etwas mehr als beim Nova. Ab Oktober soll das Mobiltelefon dann zu haben sein - allerdings zwar auch in europäischen Ländern, nicht aber in Deutschland. Ob es offiziell später in unsere Läden kommen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig offen.


Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!