General Mobile GM8 Go: Kampfansage im Einsteiger-Phone-Segment

Smartphone, Android, Hands-On, Mwc, Hands on, Mobile World Congress, Mobile World Congress 2018, Android Go, General Mobile, General Mobile GM8 Go Smartphone, Android, Hands-On, Mwc, Hands on, Mobile World Congress, Mobile World Congress 2018, Android Go, General Mobile, General Mobile GM8 Go
Der türkische Hersteller General Mobile ist einer der kleinen Hersteller, die auf dem Mobile World Congress (MWC) präsent sind. Dennoch sollte man das Unternehmen, das man wohl als einen Exoten bezeichnen kann und muss, im Auge behalten. Denn das GM8 Go ist zweifellos einen Blick wert, wie wir uns überzeugen konnten.


General Mobile GM8 GoDas General Mobile GM8 Go... General Mobile GM8 Go...bietet solide Kameras... General Mobile GM8 Go...und einen 3500-mAh-(Wechsel-)Akku

Viel fürs Geld

Natürlich sollte man anmerken, dass das General Mobile GM8 Go nicht im Konzert der Großen mitspielen kann und das auch gar nicht will. Denn wie man auch schon am Namen erkennen kann, ist das Smartphone für die Go-Variante von Android konzipiert. Und die Türken machen sicherlich das Beste daraus, denn beim GM8 Go können wir als Vorabfazit feststellen, dass man bei diesem Gerät "für sehr sehr wenig Geld erstaunlich viel geboten bekommt".

Die wohl signifikanteste Einschränkung beim General Mobile GM8 Go ist der Arbeitsspeicher: Denn dieser beträgt 1 GB. Das ist aber ein Muss, jedenfalls wenn man als Betriebssystem Android Go einsetzen will. Der diesjährige MWC stellt auch den De-facto-Start von Android Go dar, denn bisher gab es keine Geräte mit diesem OS.

General Mobile GM8 GoGeneral Mobile GM8 GoGeneral Mobile GM8 GoGeneral Mobile GM8 GoGeneral Mobile GM8 GoGeneral Mobile GM8 Go

Der Arbeitsspeicher ist die wohl größte Einschränkung, denn ansonsten kann man das GM8 Go als überraschend ordentlich bezeichnen: So hat das Gerät ein 5,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1440 x 720 Pixeln, also einem Seitenverhältnis von 18:9.

Als Flash-Speicher stehen 16 GB zur Verfügung, was in dieser Preisklasse durchaus viel ist. Als Prozessor wird der MediaTek MT6739 verbaut, als Kameras stehen hinten eine 13-Megapixel-Optik und vorne eine mit 5 MP bereit.

Wir haben es ja bereits mehrfach angedeutet, dass das General Mobile GM8 Go preislich ein Leichtgewicht ist. Das bedeutet: Je nachdem, wo das Gerät verkauft wird, bezahlt man dafür zwischen 70 und 90 Dollar, bei uns wären das wohl ungefähr 90 Euro. Und dafür ist es eben erstaunlich gut ausgestattet.

General Mobile GM 8 Go
Prozessor MediaTek MT6739
Display 5,5 Zoll, 1440 x 720 Pixel
Kamera Hinten: 13 Megapixel
Vorne: 5MP
Akku 3500 mAh
Speicher 1 GB RAM und 16 GB interner Speicher
Betriebssystem Android 8 Oreo (Go-Edition)
Preis circa 90 Euro
Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Weiß ich nicht ob das ne Kampfansage ist. Die Daten sind jetzt null beeindruckend, auch nicht zu dem Preis.
 
@kkp2321: Du hast das Video nicht gesehen, wa? Wie auch, das dauert sechs Minuten und du hast zwei Minuten nach Veröffentlichung bereits kommentiert.
Spoiler: Es geht nicht um die reinen technischen Daten, sondern um das Wie der Umsetzung.
 
@witek: Hab ich tatsächlich nicht. Ich mag das mit den Videos nicht. Habe mir den text durchgelesen, die Daten und den Preis zum Gerät und daraus resultierte der Kommentar.
 
@witek: Also gibt das Video etwas anderes her, als der Text? Warum dann überhaupt Text schreiben, wenn er nicht zu dem passt, was im Video erklärt wird? Verwirrung in Perfektion ...
 
@Rumpelzahn: Wo ist der Widerspruch? Im Video kommen Rolands Einschätzungen vor und spricht auf naturgemäß eher subjektiv, wie er Qualität bzw. Umsetzung findet. Und die ist mehr als gelungen. Der Text hier ist keine Abschrift des Videos und soll das auch nicht sein. Man kann sich echt auch künstlich aufregen...
 
@witek: Nach wie vor vertrete ich die Meinung, dass in den Artikeln auch die Infos aus dem Video auftauchen sollen. Man kann und will nicht immer Videos schauen. Gerade unterwegs, wenn man nicht immer und durchgehend perfekte Abdeckung hat. Oder halt auch Mal gedrosselt ist.
Allein aus dem Text lässt sich keine tolle Performance erlesen. Sollte mit rein. Nicht nur im Video.
 
@witek: Du verweißt darauf, sich das Video sich anzugucken. Du sagst aber auch, dass das Video von Roland eine persönliche Meinung ist. Das Video spiegelt aber nicht den Text wieder. Die Überschrift "Kampfansage" bezieht sich nun auf was? Auf die persönliche Meinung von Roland in dem Video? Auf die technischen Daten in dem Text? Ich finde das sehr verwirrend.
 
Interessant fände ich das nur wenn man da ein C-Rom drüber ziehen kann. Aber meist ist ja eh der Bootloader zugenagelt :(
 
kaufen wir es und Erdo hört mit ;-) ??
 
Hardware-Ausstattung ließt sich nicht sehr prickelnd, gut was will man für 90€ auch erwarten. Aber wenigstens ist der Akku noch wechselbar. Das können oder wollen selbst große Hersteller nicht mehr hinbekommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen