Mit Android-Update-Versprechen: General Mobile GM8 im Hands-on

Smartphone, Android, Hands-On, Mwc, Hands on, Mobile World Congress, Updates, MWC 2018, Android One, General Mobile, GM8, General Mobile GM8 Smartphone, Android, Hands-On, Mwc, Hands on, Mobile World Congress, Updates, MWC 2018, Android One, General Mobile, GM8, General Mobile GM8
Android One: Mit diesem Programm macht es Google Herstellern schmackhaft, Geräte anzubieten, die auf ein reines Android-Betriebssystem setzen und für drei Jahre direkte Updates erhalten sollen. Beim MWC 2018 zeigen sich einige Modelle, die an der Initiative teilnehmen - unter anderem das gut gerüstete Mittelklasse-Gerät General Mobile GM8. General Mobile GM8

Das Versprechen vom aktuellen Android-OS mit an Bord

Für Smartphones gibt es viele Kaufkriterien - gerade das Android-Lager muss vor der Anschaffung aber immer auch darauf achten, wie es in Zukunft wohl um Updates für das Gerät bestellt sein wird. Bei Geräten, die am Android One-Programm teilnehmen, soll diese Sorge entfallen, da Sicherheitsupdates für drei Jahre und ein Update auf die nächsten großen Android-Versionen für zwei Jahre garantiert werden. Mit diesem Versprechen und Mittelklasse-Hardware will auch der türkische Anbieter General Mobile Kunden für das GM8 gewinnen, das jetzt beim MWC 2018 am Stand von Qualcomm vorgestellt wurde.

In seiner Preisklasse von 200-250 Euro (genaue Angaben liegen noch nicht vor) kann das GM8 mit seinem 5,7-Zoll-IPS-Display mit In-Cell-Touch ein gutes Display bieten, bei dem Abstand zwischen Glas und Display minimal ausfällt. Trotz heller Beleuchtung am Messestand zeigte sich die Anzeige in unserem ersten Test gut ablesbar und mit gewohnt geringer Blickwinkelabhängigkeit. Auch General Mobile setzt mit einer HD+-Auflösung von 1440 x 720 Pixeln auf das aktuell beliebte 18:9 Format.

General Mobile GM8General Mobile GM8General Mobile GM8General Mobile GM8General Mobile GM8General Mobile GM8

Für den Antrieb kommt der in der Mittelklasse viel vertretene Snapdragon 435 zum Einsatz, ein 1,4 GHz schneller Octa-Core SoC von Qualcomm. Beim Speicher bietet der Hersteller die Wahl zwischen 3 GB RAM und 32 GB Flashspeicher sowie 4 GB RAM und 64 GB Speicher, eine Erweiterung per Micro-SD-Karte ist möglich. Verpackt wird diese Technik in ein Gehäuse aus Kunststoff, wir können dem Gerät aber beim ersten Anfassen eine durchaus hochwertige Anmutung attestieren.

Single-Cam und Fingerabdruckleser

Das GM8 bietet sonst, was in dieser Preisklasse mittlerweile zum Standard gehört. Mit an Bord ist ein 13-Megapixel-Sensor auf der Rückseite, unter dem der Fingerabdruck-Scanner platziert wurde. An der Front findet sich ebenfalls eine 13-MP-Cam, unterstützt von einem LED-Blitz. Der Akku fasst 3075 mAh und kann über Micro-USB mit Quick Charge 3.0 geladen werden.

General Mobile GM8
Prozessor Qualcomm Snapdragon 435
Display 5,7-Zoll-IPS-Display mit In-Cell-Touch
HD+ 18:9
Kamera Hinten: 13-MP-Sensor
Vorn: 13-MP-Sensor
Akku 3075 mAh
Speicher 3 GB + 32 GB
4 GB + 64 GB
Anschlüsse MicroUSB, Klinke, MicroSD-Slot


Alle News & Videos vom MWC anzeigen Direkt aus Barcelona
Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmmm. Hört sich gut an. Wenn der Preis noch weiter fällt so auf 150.-€ könnte ich es mir als 2. Gerät überlegen. Aber zwischen 200-250€ eher nicht. Vielleicht kann man ja mit den Türken noch über den Preis verhandeln :-))))))))))))))))))))
 
18:9 Format ... 18:9 Format ... gibt es eigentlich auch noch was anderes?? Ich mag dieses Format schon deshalb nicht, weil dadurch die Tastatur zum Tippen schmaler, also kleiner und damit fummeliger wird. Auch für Texte, Webseiten etc. finde ich es unpraktisch, da die Zeilen so kurz werden. Aus gutem Grund erscheinen auch keine Bücher oder Ebook-Reader im 18:9 Format. Einfach weil es bescheuert zu lesen wäre. (Und 90 Grad gekippt, im Briefkastenschlitz-Querformat, kann man es komplett vergessen.)
 
@Reinhard62: Eigentlich wird bei gleichbleibender breite nur die höhe des Displays größer. Die Tastatur skaliert sich da null kleiner. Hast halt nur nach oben bzw. unten hin mehr fürs Display genutzte Fläche.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen