Brachiale Beschwerde: Franzose zerstört iPhones im Apple Store

Smartphone, Apple, Iphone, Apple iPhone, Frankreich, Apple Store Smartphone, Apple, Iphone, Apple iPhone, Frankreich, Apple Store
Es gibt wohl bessere Möglichkeiten, Kritik an einem Unternehmen zu üben als jene, die ein französischer Apple-Kunde in einem Laden des Unternehmens durchgeführt hat. Der Mann hat in einem Apple Store seinen Unmut geäußert, indem er von iPhone zu iPhone ging und diese mit einer Boule-Kugel zertrümmert hat.

Gestern Mittag kam es in einem Apple Store im französischen Dijon zu nicht gerade alltäglichen Szenen: Denn ein Mann hatte offenbar eine Beschwerde bzw. ein Problem, einem Bericht von Business Insider zufolge ging es dabei um eine "Rückerstattungsangelegenheit". Ganz so spontan dürfte sein Protest aber wohl nicht gewesen sein, denn das in einer Serie von Videos Dokumentierte zeigt, dass er sich offenbar darauf vorbereitet hatte.

Boule und Bumm

Denn der Mann hatte eine massive Boule-Kugel bei sich, diese ist bei uns auch in der italienischen Version Boccia bekannt. Damit ging er von iPhone zu iPhone (auch ein MacBook hat daran glauben müssen) und zerschmetterte ein Gerät nach dem anderen. Dabei kann man ihm durchaus eine gewisse Seelenruhe attestieren, denn er nahm sich die Zeit, die Smartphones aus den Ständern zu nehmen, sie flach hinzulegen und darauf mit der Kugel einzuschlagen.

Das lässt darauf schließen, dass der Disput bereits vor dem Betreten des Apple Store begonnen hat. Sein verhältnismäßig "ruhiges", aber zerstörerisches Werk wurde von der Shop-Security nicht behelligt. Diese dürfte andere Kunden bei Beginn des Quasi-Amoklaufes wohl aus dem Store gelotst haben und ließ den Mann gewähren.

Sachschaden

Das war vermutlich eine kluge Entscheidung, man hatte wohl Bedenken oder Angst, dass es zu mehr kommt als nur zu Sachbeschädigung. Der Franzose verließ danach den Store. Er wurde später nach einem halbherzigen Fluchtversuch von weiteren Sicherheitskräften des Einkaufszentrums gestellt und später der Polizei übergeben. Seine "Rückerstattungsangelegenheit" wird wohl wesentlich empfindliche Folgekosten haben, denn der Schaden beträgt sicherlich mehrere tausend Euro.
Verwandt
Dieses Video empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Junge hat iER :D
 
@Glowbewohner: Ne hat er nicht. Im ganzen Video sieht man, wie er fast heulend abgeführt wird. Was ein Versager.
 
@Glowbewohner: er hat keine ier. Er ist ein kleiner hundesohn mit einem kleinen mini schwanz. Ein jämmerlicher hundesohn, mit welchem recht, macht dieses arrogante schwein das, sind die iphones im apple store sein eigentum, icg denke nicht. Dummer scheisskerl.
 
@Dan1105 (re:2): Zum Ersten: Dass ein solcher Kommentar hier bei Winfuture stehen bleibt und von den Redakteuren hingenomnmen wird, zeigt nun endlich und überdeutlich, welch niedrige Niveau bei Winfuture und seinen Redakteuren erreicht wurde.

Zum Zweiten: Wenn etwas gefährlich ist, dann sind das Rypen wie Du Dan1105, sowas kann man doch nur schreiben wenn man krank und voller Hass gegen, ja was denn eigentlich?, ist. Zusammenfgassen zu Dir, wie Du mit eigenenen Worten schreibst: Scheisskerl!!!
 
@Kiebitz: Der scheisskerl scheinst du zu sein, wenn du bei diesem video über den typen der im apple store einfach so iphones zerstört nicht denkst "scheisskerl" und ob winfuture den kommentar stehen lässt oder nicht ist mir auch egal, sollen sie ihn doch löschen und mich vom portal bannen. Wenn ich sehe das hier leute wie du unterwegs sind hab ich gar keine lust mehr hier unterwegs zu sein. KLar kann ich hass empfinden, wenn ich diesen typen sehe, was der da macht, welches recht nimmt er sich raus. Wer bist du das du mir vorschreiben willst was ich zu empfinden habe. mach dir doch einfach mal gedanken darüber was er da macht. Ich hoffe der typ kommt bei dir vorbei und schlägt mit der botscha kugel alle deine smartphones, tablets und pc's kaputt. dann reden wir nochmal über hass. du scheiss moralapostel.
 
@Glowbewohner: iER hätte er, wenn er sich die Geräte alle gekauft hätte um sie dann demonstrativ zu vernichten. So ist es nur eine mutwillige Zerstörung! Bemerkenswert finde ich die "coolness" der Mitarbeiter die ihn halt machen lassen...... Im Edeka Berlin (aktueller Fall) hätte ihn der Verkaufsleiter wohl bereits beim 1. iPhone totgeprügelt
 
@thescrat: Mit Coolness wird das herzlich wenig zu tun gehabt haben. Die hatten mit Sicherheit eine scheiss Angst. Woher soll man wissen, ob der Psychopath mit der Kugel nicht auch noch auf einen Menschen einschlägt?
 
@Glowbewohner: iER zu haben (wieso darf man das nicht normal schreiben?) bedeutet heutzutage offenbar dass man nicht mehr richtig tickt im Oberstübchen...bei uns bedeutete das "früher" dass man mutig ist.... :D
 
Tja ob das nun die so kluge Idee war, sieht man nicht wirklich. Irgendein Hobby braucht der Mensch, ich glaube unter dem Trabi liegen und basteln ist da langfristig wesentlich nervenschonender.
 
Jedem Asi seine Bühne, schöne neue Welt.
 
Ich hätte ihn ja weiter machen lassen .... Jedes Gerät das er zerschlägt ist somit verkauft. Eigentlich müsste er Kunde des Monats werden.
 
@da_mich*: Kunde des Monats, der nicht zahlen kann? Glaubst, der wäre so durchgeknallt, wenn er nen coolen Job hat, bei dem man richtig gut verdient?
 
@SunnyMarx: Die Haftpflichtversicherung von Apple wird das zahlen wenn es der Kunde nicht kann. Fast jede halbwegs normale Haftpflichtung hat diese Leistung dabei
 
@da_mich*: Hmmm. Klar, ist ja logisch gesehen Vandalismus.
 
@da_mich*: Warum sollte die HAFT+PFLICHT+Versicherung des Geschädigten dafür aufkommen?
 
@topsi.kret: Ich nehme mal an ihr habt selbst eine Haftpflichtversicherung wie jeder andere vernünftige Mensch auch. Dort stehen alle Leistungen drin die dir deine Haftpflichtversicherung bietet. Bei meiner steht unter anderem auch darin ,dass meine Versicherung für den Schaden den jemand anderes an mir verursacht hat aufkommt falls der Verursacher nicht versichert ist bzw den Schaden nicht bezahlen kann. Meine Versicherung wird dann halt versuchen den Schaden vom Verursacher ersetzt zu bekommen etc aber das ist ja nicht mein Problem da ich mein Geld ja habe.
 
@da_mich*: Ich habe natürlich Haftpflichtversicherungen. Nebst der gesetzlich vorgeschriebenen Haftpfflicht für mein Auto kommt bei mir noch Privat- und Diensthaftpflicht. In keiner meiner Verträge steht so ein passus drin. Und mir ist auch keine Haftpflichtversicherung bekannt, die eine solche Klausel hat. Evtl verwechselst du das damit, dass Deine Versicherung auch zahlt , wenn DU grob fahrlässig oder vorsätzlich einen Schaden verursachst. In genau solchen Fällen tritt die Versicherung trotzdem ein, holt sich das Geld aber bei Dir zurück.
Evtl ist das bei Dir aber auch eine Zusatzleistung der Versicherung, welche eben nicht jede bietet. Denn seien wir mal ehrlich, eine Versicherung hat nichts zu verschenken, warum soll sie daher dafür aufkommen, wenn jemand anderes eine Schaden verursacht ? Um es auf den Punkt zu bringen, ich glaube Dir nicht, dass Deine Haftpflicht eine solche Leistung bietet.
 
@topsi.kret: Nein ich verwechsel das nicht ... jede gute Privathaftpflichtversicherung hat das als Zusatzleistung dabei. Meine ist von Gothaer und ich gehe davon aus damit es auch Allianz etc dabei hat. Die ganzen billig Versicherungen werden das nicht im Leistungsumfang dabei haben. Ich gehe auch davon aus, dass Apple Kunde einer seriösen Versicherungsfirma ist.
"Forderungsausfalldeckung" heißt es im Vertrag ;).
 
@da_mich*: Dafür hat man in der Regel eine zusätzliche Versicherung als Firma. Nicht billig, aber wie ich leider auch schon erfahren musste, notwendig. Läuft bei uns aber nicht über unserern Versicherer, sondern über die Hausbank.
 
@da_mich*: Womit ich also recht hatte: Es ist optional und wird extra bezahlt.
 
@da_mich*: Geschäftsinhaltsversicherung heißt es übrigens und ist eher mit einer Hausratversicherung zu vergleichen. Ob Vandalismus abgedeckt wird, vor allem, wenn kein Einbruch vorliegt, ist fraglich. Aber Apple geht nicht Pleite, wenn die auf den Kosten sitzen bleiben.
 
@SunnyMarx: Warum nicht? Gerade als Millionär könntest du ja unbeschwert reinspazieren und alles kurz und klein hauen, nur weil dich das Produkt wegen irgendwas wütend gemacht hat, da du nicht den finanziellen Ruin fürchten musst, sondern den Schaden aus der Portokasse zahlen kannst. Geht dann ja mehr um das Statement.
 
@mh0001: Ob ich mich als Millionär auf ein solch unterirdisches Niveau herablassen würde, möchte ich doch stark bezweifeln.
 
@SunnyMarx: Seit wann hat die dicke des Kontos etwas mit Niveau zu tun? Die meisten Reichen sind niveaulos, sonst wären sie nicht reich.
 
@wolftarkin: Das ist absoluter Quatsch. Mein Chef hat Geld wie Heu. Und dennoch weiß er sich sehr zu benehmen und den Anstand zu wahren. Er ist absolut fair der Belegschaft gegenüber. Kleines Beispiel... Bisher haben wir die Pause durchbezahlt bekommen. Das gefällt aber einigen Behörden nicht. weil die Pause als Arbeitszeit berechnet wurde. Also kam mein Chef zu mir, hielt mir einen Zettel vor die Nase auf dem genau kalkuliert steht, wie viel ich in einer Pause verdiene. Dieser Betrag wurde durch die reine Arbeitszeit geteilt und der Stundenlohn um diesen Teilbetrag erhöht. Ich habe vorher schon mehr als Tariflohn bekommen. Nun bin ich noch weiter ein gutes Stück darüber. Und ich würde mal sagen, dass er keine Ausnahme unter den Reichen ist.

Reiche Menschen alle über einen Kamm zu scheren, zeigt mir eigentlich nur, dass Du es ihnen nicht gönnst, was sie in und aus ihrem Leben gemacht haben. Egal, ob die Reichen das Geld erarbeitet oder durch Kindsein erhaschen konnten. Mein Chef hat es durch seinen Vater bekommen, der es von der Pike an erarbeitet hat. Also auch da muss man sagen, nur weil einer den Reichtum nicht "selbst verdient" hat, macht das noch lange keinen niveaulosen Menschen aus ihm. Aber vorverurteilen ist ja so praktisch, gelle...
 
@da_mich*: Wenn er Geld hat schon. Mich faziniert als Beispiel immer wieder, wie viele Leute 2016 als Beispiel noch immer keine Haftpflichtversicherung haben.

So wird man von solchen Leuten geschädigt und bekommt am Ende 0, weil sie keine Versicherung und kein Geld auf dem Konto haben.

(Hat mich diesem Fall jetzt natürlich nichts zu tun, weil hier zahlt seine Versicherung sicher nicht :-) )
 
@andi1983: Das ist KEIN Haftpflichtversicherungs-Fall
 
@topsi.kret: Ja steht in meinem Kommentar ganz unten und jetzt?
 
@andi1983: Auch wenn er kein Geld hat wird Apple durch ihre eigene Haftpflichtversicherung an ihr Geld kommen. Forderungsausfalldeckung heißt es im Versicherungsvertrag der Haftpflichtversicherung.
 
Naja, wenn ich Millionär wäre wäre mir das egal, aber ansonsten wird das wohl in der Brieftasche recht weh tun.
 
Ich sehe da nur eine Werbung mit einen alten Opa. Sehr toll.. nicht!
 
Ja und worüber genau hat er sich nun beschwert ? War das eine einfache Rückgabe und man hat ihm seine Kohle nach Wochen nicht erstattet ? Aus welchem Grund ? (Kann kein Französisch.)
 
manche menschen nehmen sich selbst einfach zu wichtig.
 
Was für ein Wertvernichtung!
Ich meinte, natürlich die beschädigung der Boulekugel!
;)
 
@Herr von Blödelfällt: Ja!!
Da stimm, ich Dir zu!!
So, ne hochwertige "Wettbewerbs - Boulekugel'
kostet, nicht gerade wenig!
:|
Kommentar abgeben Netiquette beachten!