Erneut Berichte zum iPhone 8: Glas-Design & OLED-Display erwartet

Apple, Iphone, Patent, geschmacksmuster Bildquelle: USPTO/Apple
Mit der nächsten iPhone-Generation, die Apple 2017 vorstellen wird, feiert der Konzern sein 10-jähriges Smartphone-Jubiläum. Jetzt sprechen neue Berichte davon, dass der Konzern zum runden iPhone-Geburtstag auf OLED-Display und Glas-Design setzen wird.

Nach dem iPhone ist vor dem iPhone

Erst Anfang des letzten Monats hatte Apple das iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt, die sich in Sachen Design nur sehr wenig von der Vorgänger-Generation abheben. Darf man Berichten rund um die für 2017 geplante iPhone-Generation Glauben schenken, will der Konzern bei der Jubiläumsversion seines Smartphone-Bestsellers aber Einiges anders machen. Wie wir kürzlich berichten konnten, wird man vermutlich das alte Namensschema hinter sich lassen und das Modell statt iPhone 7S gleich iPhone 8 taufen. Daneben geben neue Berichte Ausblick auf das, was Apple in Sachen Hardware anpassen könnte.


Schon bisher gab es immer wieder Meldungen, Apple plane beim iPhone im nächsten Jahr einen Umstieg in Sachen Display-Technologie. Statt wie bisher LC-Displays zu nutzen, soll der Konzern demnach auf OLED-Panels umsteigen wollen. Wie jetzt Bloomberg berichtet, soll sich der Konzern aktuell in Verhandlungen mit Sharp befinden, um sich entsprechende Display-Kontingente für die Produktion der neuen iPhone-Generation zu sichern. Nach LG und Samsung ist dies der dritte große Hersteller von OLED-Panels mit dem Apple offenbar in Verhandlungen getreten ist. Der Konzern aus Kalifornien verfolge damit die Strategie, den "Wettbewerb unter den Zulieferern" zu erhöhen.

iPhone 7iPhone 7iPhone 7iPhone 7
iPhone 7iPhone 7iPhone 7iPhone 7

Design wie beim iPhone 4

Auch in Sachen Design wird von Apple beim iPhone 8 erwartet, dass sich dieses wieder deutlicher von den Vorgänger-Modellen abhebt. Der bekannte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo ist sich sicher hier einen genaueren Einblick in die Pläne des Konzerns bieten zu können. So solle der Konzern aktuell einen Gehäuse-Entwurf verfolgen, der auf Vorder- und Rückseite auf Glas setzt - also ganz, wie das schon bei den Modellen iPhone 4 und 4S der Fall war. Der Rahmen werde dann entweder aus Aluminium oder Edelstahl gefertigt, das Glas werde mit den von anderen Modellen bekannten 2.5D-Kanten versehen.

Apple habe unter anderem auch der Erfolg der diamantschwarzen iPhone 7-Variante mit seiner glänzender Oberfläche darin bekräftigt, zum Glas-Design zurückzukehren. Das Modell habe 30-50 Prozent aller iPhone 7-Bestellungen ausgemacht und zeige, dass viele Kunden vor allem glänzende Oberflächen bevorzugen würden. Dies sei mit einem Glas-Design in allen Farbvarianten und mit geringem Produktionsaufwand zu erreichen, so die Analyse. Apple, Iphone, Patent, geschmacksmuster Apple, Iphone, Patent, geschmacksmuster USPTO/Apple
Mehr zum Thema: iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu 29% Rabatt auf Kamera-Zubehör und Studiosets
Bis zu 29% Rabatt auf Kamera-Zubehör und Studiosets
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,79
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3,20

Apple iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden