Netflix zeigt auf der Comic-Con sein Fantasy-Action-Spektakel Bright

Trailer, Netflix, Comic-Con, San Diego ComicCon, SDCC, SDCC 2017, Comic-con 2017, Bright, Will Smith, San Diego Comiccon 2017 Trailer, Netflix, Comic-Con, San Diego ComicCon, SDCC, SDCC 2017, Comic-con 2017, Bright, Will Smith, San Diego Comiccon 2017
In der Nacht auf den heutigen Freitag hat die San Diego Comic-Con (SDCC) begonnen und diese ist die wahrscheinlich wichtigste Veranstaltung für Popkultur-Nerds. Denn Comics und Graphic Novels spielen dort längst eine fast schon untergeordnete Rolle, vielmehr stellen Studios und TV-Sender dort ihre aktuellsten Produktionen vor, so auch Netflix.

100-Millionen-Dollar-Eigenproduktion

Der Streaming-Anbieter ist längst in Sachen Eigenproduktionen eine Marktmacht, Netflix nimmt seit Jahren sehr viel Geld in die Hand, um Original-Inhalte zu erschaffen, die es dann eben exklusiv auf der Plattform zu sehen gibt. Eine der bisher teuersten und damit auch wichtigsten und aufwändigsten Produktionen von Netflix ist Bright. Denn der Streaming-Dienst hat sich den Urban-Fantasy-Streifen satte 100 Millionen Dollar kosten lassen.

Bright geizt auch nicht mit Stars, in der Hauptrolle des Filmes von Regisseur David Ayer ("Training Day", "Suicide Squad") ist kein geringerer als Will Smith zu sehen. Dieser spielt den Polizisten Scott Ward in Los Angeles, der in einen mysteriösen Fall verwickelt wird.

Urban Fantasy

Das ist an sich nichts Ungewöhnliches für Film-Cops, dennoch ist die Welt des Netflix-Filmes nicht gerade alltäglich. Denn das LA von Bright ist voller Fantasy-Wesen, die mit den Menschen mehr oder weniger friedlich zusammenleben. Wards Partner ist entsprechend ein Ork, das ungleiche Duo hat es auch mit Elfen, Feen und anderen mythischen Wesen zu tun.

In Bright haben es die beiden Cops mit einem Zauberstab zu tun, der Wünsche erfüllt und eine mächtige Waffe ist, diese wollen natürlich alle Schurken in ihre Hände bekommen. Dabei wird gezaubert und geballert, bis die Fetzen fliegen und Dinge explodieren. Bright kommt am 22. Dezember auf Netflix und verspricht kurzweilige Unterhaltung, die Action- und Fantasy-Fans ansprechen soll.

Siehe auch: Netflix will unbedingt als richtiges Filmstudio wahrgenommen werden

Comic-Con 2017 Highlights Die besten Ankündigungen & Trailer im Überblick
Dieses Video empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum haben Sie nicht einfach einen Shadowrun Film gemacht...
 
@dc_gamers: Gute Frage, wäre sicher auch toll geworden - sogar ohne die omnipräsente Nervensäge Will Smith.
Magie und Wesen wie die erwähnten gäbe es dort auch, dazu Technik, Implantate und eine Cyberwelt. Aber eventuell gibt es da ein Markenrechtsproblem, wer weiß. Dafür ist das Shadowrun-Universum derart groß, dass man unbeabsichtigte Kollisionen mit eingeführten Charakteren der vielen Bücher dazu gut vermeiden könnte.
 
Fett! Der Trailer sieht schon mal sehr gut aus, den Film will ich sehen :-)
 
Cooles Setting. Und ich mag Will Smith. Ich freue mich drauf.
 
Echt Winfuture? Werbung von OB und jetzt Pampers, wo bin ich hier eigentlich???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen