Adobe gibt Unterstützung für PowerPC-Macs auf

MacOS Langsam aber sicher stellen auch die Softwarehersteller die Unterstützung für Apple Mac-Systeme mit PowerPC-Prozessoren ein. Adobe hat gestern bestätigt, dass künftige Versionen seiner Creative Suite nur noch auf Intel-Macs laufen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nachvollziehbar und korrekt! Zu allfälligen Fragen: Muss man sich einen neuen Mac kaufen, wenn man CS5 möchte? Ja, Intel only (Meine Meinung: wer aber produktiv arbeitet und sich CS leisten kann, der kann sich auch einen Mac Pro oder Macbook Pro leisten).... Kann man auf Intel Mac's CS mit Universal Binary nutzen? Ja, Rosetta und Carbon 32bit werden auch auf Snow Leopard unterstützt..... Im weiteren gibt es kostenpflichtige Updates auf CS 4 oder 5. ..... Bei Fragen: http://www.adobe.com/de/aboutadobe/contact.html
 
@AlexKeller: da die Unterstützung von PowerPC ab OSX 10.6 wegfällt und dies frühzeitig angekündigt wurde, werden viele sowieso mit 10.6 auf Intel umsteigen und diese vermutlich auch länger geplant haben. Im Herbst sollen auch neue iMacs 7 - 10 % billiger werden.
 
PowerPCs sind eh am aussterben. Nur ein bisschen dumm wenn man trotzdeem damit noch arbeitet, wa sich mir sicherlich vorstellen kann.
 
@BlackFear: Wieso, wir haben hier mehrere etwas ältere PowerPC-Macs die alle noch einwandfrei arbeiten. Wenn die irgendwann mal nicht mehr wollen, kommen natürlich Intel-Maschinen ins Haus. Aber so lange sie arbeiten, wozu wechseln?
 
@BlackFear: Naja, nehmen wir mal an die CS5 kommt ende 2010 raus, dann wußte man 5 Jahre zuvor das die Plattform tot ist und man hat einen MINDESTENS 4 Jahre alten Rechner.... Dann bleibt man halt bei der CS4 (oder CS3) oder man kauft dich eh irgendwann einen neuen Rechner :)
 
@el3ktro: @Rodriguez: Ich sag ja gar nichts dagegen. ich hab ja auch Mac, jedoch sterben die Teile trotzdeem solangsam aus, auch wenn sie in 20 Jahren noch einwandfrei laufen würden.
 
@BlackFear: Wieso ist es fast schon ein innerer Zwang, immer die neuste Software haben zu müssen? Ich denke mir, dass man selbst mit der CS2 noch gut arbeiten kann, oder? Die CS4 ist doch schon "nur-Intel-tauglich". Insofern: Tee trinken...
 
@tk69: Doch schon, ABER das CS 3 und CS 4 verwenden bei gewissen Programmen andere Dateiendungen die man nicht mit dem CS 2 lesen kann (auch nicht per Plugin nachinstallierbar)
 
@Rodriguez: Schon mal CS4 an einem PowerPC getestet? Vernünftiges Arbeiten ist da nicht mehr möglich, die Software ist viel zu langsam.
 
Da die CS5 in 64 Bit kommen wird und dafür komplett neu in Cocoa geschrieben wird, wusste man bis jetzt ja eh schon das die PPCs bis G4 wegfallen. Und der doppelte neu geschriebene Programmcode nur für die G5 macht ja keinen Sinn :) Ich hoffe sogar das sie nur für 10.6 entwickeln und dann Grand Central und OpenCL auch voll ausnutzen. DAS wäre dann (mit 64 Bit) wirklich ein riesen Schritt nach vorne, egal welche Funktionen noch dazu kommen. Cocoa, 64 Bit, Grand Central, OpenCL.... Das müsste ja die Geschwindigkeit verzehnfachen :)
 
Ich bin ja überrascht, nein, sogar überwältigt, dass sich zu dieser News mal nur qualifizierte Beiträge gebildet haben.
Man sollte sich die Namen aller merken, die hier schrieben - das sind mal Leute, die überhaupt wissen, wovon sie reden...(Nicht zuletzt auch Rodriguez).
Sowas kennt Mann ja von WinFuture sonst leider gar nicht...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich