Apple macht Macs fit für Windows XP Service Pack 3

MacOS Apple hat sein Boot Camp mit Version 2.1 für die Nutzung mit Windows XP Service Pack 3 fit gemacht. Die nun erschienene neue Version wird vorausgesetzt, wenn Windows XP SP3 auf einem Mac installiert werden soll. Natürlich ist Boot Camp 2.1 auch für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gibts denn auch schon ne möglichkeit für umgekehrt? also mac auf nem windows pc nutzen?
 
@Scary674: nein, zumindest nicht offiziell. Gibt beim Nachbarn evtl. ein gecracktes MacOS, mit dem das ginge.
 
@Scary674: Klar gibt es die Möglichkeit: http://www.osx86project.org arbeitet da schon länger daran bzw. hier is auch nen interessanter Artikel : http://www.tomshardware.com/de/OSX86-Image-ToH-Mac-Hackintosh,testberichte-239823.html. Problem bei all diesen Ansätzen ist allerdings, dass man den Mac-Kernel für den Einsatz auf normalen PCs modifizieren muss und somit bei vielen Updates das System abschießen kann. Außerdem funktioniert nur Hardware, für die auch die passenden Treiber bereitstehen. Ist wohl ne ziemliche Arbeit das zu installieren bzw. am Laufen zu halten. Für Bastelfreunde sicherlich ein Abenteuer. Für "normale" Benutzer weniger zu empfehlen, dann doch lieber für 600Euro nen MacMini oder so^^- Sieht auch noch besser aus :-)
 
@Scary674: Google nach OSx86, bzw. Hackintosh. :)
OSX auf einem nicht-Apple-PC zu installieren, verstößt allerdings gegen die Lizenzbestimmungen von Apple. Außerdem läuft es bei weitem nicht so gut, wie auf einem richtigen Mac.
 
@Scary674: Ja, hol' dir doch 'nen OpenMac, äh- OpenComputer! Steht doch dauernd in den News: http://www.youtube.com/watch?v=kaMxZd40B5s
 
@Scary674: Fakt ist: "Ja, es geht!" (mit der geeigneten Hardware und dem neusten OSX86 - Bsp: kalyway 10.5.2) und das sogar sehr gut und 'ohne viel Arbeit' (zumindest dan nicht im laufendem Betrieb)... Da dort EFI emuliert wird funktionieren auch alle Update (@DesertFox) außer die Upgrades zu einer neuen Version (10.5.x). Diese gibt es auf etwaigen Seiten dann ein paar Tage nach offiziellem erscheinen als modifiziertem Patch. Auch das mit dem "gut laufen" stimmt nicht so ganz wie eppic es sagt. Abtriche muss man vor allem bei X11 und Wine machen - was aber wohl auch hardwarebedingt ist (denn bei einige geht es ja)... Soviel zum Thema Hardware und "Ja, es geht!". Das eigentlich Problem (was aber auch XP-User nicht von abhält, ein *hust* XP zu installieren) ist die lizensrechtliche Frage. Laut AGB ist es dem Enverbrauche nur erlaubt Mac OS X auf einem Apple zertifiziertem Rechner laufen und installieren zu lassen. Da diese DVDs eh nicht auf anderen Rechner gehen und man etwas schreiben/umschreiben/emulieren muss, betritt man den Bereich des "dünnen Eises"... Aber, wie gesagt, das hält die XP/Vista-User auch nicht ab. Somit steht dem also nichts im Wege, Was diese News von wegen OpenMac dagegen angeht, so würde ich von so etwas abraten, da es hier echte Strafverfolgung geben könnte (letztlich profitiert Apple - wie auch MS schon lange - von OSX86, auch wenn es x-mal gegen vorgehen will und wird). Somkit ieber Hardware selber kaufen und in einschlägigen Foren nach passenden DVDs suchen. MfG Fraser
 
@DesertFOX: Ist es aber nicht verboten Software an Hardware zu binden?
 
@overdriverdh21: Es ist ja nichtmal möglich, diese Software auf einer anderen Hardware zu installieren, ohne dabei Dateien cracken zu müssen. Und spätestens dort wird es dann illegal.
 
Find ich praktisch, denn im BootCamp 2.1 sind auch alle Treiber (Grafik, Sound, etc.) auf dem aktuellen Stand und 64-Bit Vista wird nun auch auf dem offiziell unterstützt. Hab das Update gerade auf meinem iMac in XP installiert... ging problemlos :-D.
 
@DesertFOX: Kommt die neue Bootcamp-Version einfach über das Software-Update oder muss man manuell irgendwas runterladen?
 
@DesertFOX: Über das Software Update geht es net, da es ja .EXE-Files sind, die in Windows installiert werden müssen. Also Downloadlink anklicken, Version aussuchen, Downloaden, Installieren, Glücklich :-D
 
@straycat: Du kannst es über Apple Software Update unter Windows updaten. (Unter MacOS gehts natürlich nicht -> siehe die Antwort von DesertFOX).
 
@straycat: Genau, wie DesertFOX es geschrieben hat: Update (BCUpdateXP.exe 215 MByte) ziehen und unter XP ausführen, danach dann SP3 aufspielen... Frage mich jetzt nur, wie das gelöst werden soll, wenn man SP3 als Stream auf der Installations-CD hat... Ich meine, zum einen setzt SP3 BC_2.1 voraus und zum anderen ist es nur ein Update, welches auch nur unter XP geht... MfG Fraser - habe ich selber noch ned gemacht sowas...
 
@straycat: Keine Panik, es sind nur Treiber. Man kann also problemlos XP SP3 von der CD installieren und danach die BootCamp 2.1 Treiber installieren :-). Hab auch schon vorgestern XP SP3 installiert gehabt bevor das neue BootCamp 2.1 rauskam und ich hatte keinerlei Probleme. Also alles halb so wild...
 
@DesertFOX: Ach so, dann danke für die News... Falls ich auf meinem MacBook mal XP installieren sollte (bin mir noch ned sicher ob XP oder Vista - denke aber echte ersteres, da ich es nur zum spielen brauche und BF2 weiß ich, dass ich drauf zocken kann, wenn auch nicht mehr in vollen schönen Qu8alitätszügen)... MfG Fraser
 
@Fraser: Nein, es ist nicht so wie DesertFOX geschrieben hat. Das Update kommt auch ganz normal über das "Apple Software Update" unter Windows.
 
Ich habe Windows ja noch nicht mal installiert, kann also über das "Apple Software Update" unter Windows kein Update machen. Aber ich hab's jetzt schon kapiert, es ändert sich nicht der Bootcamp Assistent unter OSX, sondern es sind einfach nur aktualisierte Treiber, damit unter SP3 die Hardware richtig erkannt wird. Also kann es nur so funktionieren, wie DesertFox beschrieben hat: Zuerst XP mit der XP-SP3-Setup-CD installieren und *dann* die neuen Treiber installieren, indem man die "BCUpdateXP.exe" startet.
 
@straycat: Startet denn die "BCUpdateXP.exe" überhaupt, wenn noch gar keine Boot-Camp-Treiber auf Windows drauf sind? Die wohl sicherste Methode ist: Windows mit SP2 installieren, dann BC mit Update (entweder manuell oder über das Apple-Tool, völlig egal), dann SP3. Fertig und no problems.
 
Nein, die startet gar nicht.... Ich hab's jetzt so gelöst: Windows mit SP3 installiert, Boot-Camp von der OSX-DVD gestartet und *dann* das Bootcamp-Update gestartet. So gehts völlig problemlos.
 
@DesertFOX: Hm, übrigens komisch. Bei Apple steht "Important: Installation of Boot Camp 2.1 is required before installing Windows XP Service Pack 3 (SP3)". Also nicht einfach Windows XP SP3 CD installiren und dsnn Boot Camp Update... Imho kan man noch eine WinXP SP2 haben und nachher SP3 installieren ... Aber sobald SP3 als Stream auf die CD integriert wurde ist es ein Win XP SP3... Und dann dürfte es - wenn man Apple glauben darf - nicht mehr so gehen... Sehr kuios... MfG Fraser PS: das von straycat habe ich noch gar ned getestet ... Wenn das klappt, ist es zumindest eine Lösung. - Aber, dann sollte Apple ned schreiben "before installing SP2" :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich