Trotz eingespielter Updates: Viele Macs haben veraltete Firmware

Malware, Stuxnet, Zahlen, grün Bildquelle: marsmet481 / Flickr
Regelmäßige Updates für Betriebssystem und Anwendungen sind schön und gut - sie sind aber eben auch nur bedingt sinnvoll, wenn die darunterliegende Firmware völlig veraltet ist. Und genau dies ist bei einer ziemlich großen Zahl von Macs der Fall.
Die Sicherheitsforscher von Duo Security haben die Untersuchungsergebnisse von rund 73.000 Apple-Rechnern, die in Firmenumgebungen zum Einsatz kommen, in ihre Analyse einfließen lassen. Aus nicht besonders nachvollziehbaren Gründen sind diese auf einem höchst unterschiedlichen Stand, was die vorhandene Version des Extensible Firmware Interfaces (EFI) angeht.

Obwohl im Wesentlichen alle Systeme, die sich die Security-Forscher angesehen haben, hinsichtlich der System-Updates auf einem aktuellen Stand waren, fanden sich so manche, bei denen aus irgendwelchen Gründen die Firmware-Aktualisierungen nicht durchgekommen waren. Zwar waren letztlich nur 4,2 Prozent der Systeme mit veralteten EFIs ausgestattet, doch entspräche dies in der Praxis dann doch sehr vielen Rechnern, die aufgrund nicht gepatchter Sicherheitslücken anfällig für Malware wären.

EFI-Bugs sind gefährlich

Die ganze Sache ist aus mehreren Gründen etwas pikant. So dürften selbst sicherheitsbewusste Anwender, die auf regelmäßige Updates achten, höchst selten den Stand ihrer Firmware gegenprüfen. Hinzu kommt, dass sich über Schwachstellen im EFI Schadcodes einschleusen lassen, die von keinem Sicherheits-System auf höherer Ebene gestoppt werden können.

Dass in den Untersuchungen von Duo Security ausgerechnet Macs im Mittelpunkt standen, ist von der Sache her eher ein Zufall. Es ist davon auszugehen, dass es in anderen Bereichen kaum besser aussieht. Prinzipiell ist das EFI aufgrund seiner größeren Möglichkeiten auch ein lohnenderes Ziel, doch beim Vorgänger - dem BIOS - wird der Stand der Updates wohl eher noch niedriger liegen, da der Bereich von den Update-Mechanismen der Betriebssysteme gar nicht abgedeckt wird. Malware, Stuxnet, Zahlen, grün Malware, Stuxnet, Zahlen, grün marsmet481 / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:20 Uhr UMIDIGI Z1 Smartphone Ohne Vertrag( 5.5 Zoll Display, 6GB RAM 64GB ROM, 4000mAh, 4G Dual SIM, Dual Kamera, Front Touch Fingerprint Sensor, Quick-Charging, Android 7.0, ) - GoldUMIDIGI Z1 Smartphone Ohne Vertrag( 5.5 Zoll Display, 6GB RAM 64GB ROM, 4000mAh, 4G Dual SIM, Dual Kamera, Front Touch Fingerprint Sensor, Quick-Charging, Android 7.0, ) - Gold
Original Amazon-Preis
265,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
226,09
Ersparnis zu Amazon 15% oder 39,90
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden