Video-Plattform Vimeo kauft Livestream und startet "Vimeo Live"

Videoplattform, Livestream, Vimeo, Vimeo Live Bildquelle: Vimeo
Unter dem Namen "Vimeo Live" will die Videoplattform Vimeo ab sofort in das blühende Livestream-Geschäft einsteigen. Der heutigen Ankündigung des neuen Dienstes geht die Übernahme des Video-Dienstleisters Livestream voraus.

Plattform für Livestreams geschluckt

Bisher sind auf Vimeo keine Live-Inhalte zu finden. Wie das Unternehmen mitteilt, will man sich mit der Übernahme eines Spezialisten ab sofort mitten im Markt für Livestreams platzieren. Demnach wird man mit Livestream einen Anbieter übernehmen, der sich bisher voll und ganz auf die Echtzeit-Übertragung von Video-Inhalten spezialisiert hat. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen aktuell 10.000 zahlende Kunden vorzuweisen und könne pro Jahr mehr als 10 Millionen Live-Übertragungen abwickeln, die von 50 Millionen Zuschauern betrachtet werden.

Vimeo will jetzt nach der erfolgreichen Übernahme für diesen Inhalten einen neuen Platz in der eigenen Plattform schaffen - laut Bericht von Techcrunch sollte Livestream spätestens wohl ab dem vierten Quartal vollständig zum Unternehmen gehören. Über den Kaufpreis sowie weitere Details des Deals liegen aktuell keine Informationen vor, für Vimeo soll es sich aber um die größte Übernahme der Firmengeschichte handeln.

Wie Vimeo-CEO Sud weiter erläutert, werden alle 180 Angestellten von Livestream einen Job bei Vimeo angeboten bekommen. "Bei dieser Kombination geht es nicht darum Kosten zu reduzieren, sondern um Wachstum und den gemeinsamen Angriff auf eine riesen Chance im Markt", so Sud gegenüber Techcrunch.

Produzenten müssen zahlen

Laut Sud gehöre die Möglichkeit fürs Livestreaming zu den meistgewünschten Funktionen der Plattform-Nutzer. Mit der Übernahme von Livestream könne man Produzenten einen "nahtlosen Workflow" bieten - das neue Vimeo Live soll demnach hosten, archivieren, teilen und monetarisieren von Inhalten möglich machen.

Vimeo bleibt dabei seinem bisherigen Geschäftsmodell treu, das auf den Verkauf von Pro-Accounts an Video-Anbieter setzt, und verlangt auch für die Nutzung der neuen Livestream-Funktionen Geld. Für 70 Euro können 5 Stunden über die Plattform gestreamt werden, wer über 280 Euro investiert, kann unbegrenzt Live übertragen. Die Live-Videos werden von Vimeo in Full-HD-Qualität übertragen und anschließend automatisch in einem Archiv gespeichert. Produzenten können hier nachträglich noch eine 4K-Version hinterlegen. Videoplattform, Livestream, Vimeo, Vimeo Live Videoplattform, Livestream, Vimeo, Vimeo Live Vimeo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr MEDION MD 87559 Internetradios mit 2,4 Zoll TFT Farb-DisplayMEDION MD 87559 Internetradios mit 2,4 Zoll TFT Farb-Display
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
59,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 10,49
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden