iPhone 8: Apple bekommt Display-Fingerabdruckscanner nicht gebacken

Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 8, iPhone X, Apple iPhone 8 Bildquelle: Benjamin Geskin
Bei Apples iPhone 8 gibt es anscheinend mehr Probleme als zunächst gedacht. Nachdem der Starttermin offenbar bereits wegen Schwier­ig­kei­ten bei der OLED-Displayfertigung nach hinten verschoben wurde, macht jetzt anscheinend der im Display verbaute Fin­ger­ab­druck­scan­ner Prob­le­me. Den Verkaufsstart könnte das erneut verschieben.
Nach Aussagen des Finanzmarktanalysten Andy Hargreaves schafft es Apple bislang nicht, den Touch-ID genannten Fingerabdruckscanner wie geplant hinter dem neuartigen OLED-Display verbauen. Um die aktuelle Planung für den Verkaufsstart des iPhone 8 im Herbst nicht weiter nach hinten zu verschieben, blieben Apple aber nur noch sechs Wochen, um das Problem zu lösen.

Hargreaves stützt sich auf Informationen von Zulieferern der Fingerabdruckscanner. Um die Scanner noch rechtzeitig verbauen zu können, müsste Apple diese spätestens 12 Wochen vor dem Verkaufsstart bestellen. Bislang scheinen aber keine Bestellungen vorzuliegen.


Apple in der Bredouille

Ob sich der Analyst auf Quellen innerhalb der Apple-Partnerfirmen bezieht, oder die Probleme aufgrund nicht bekannt gewordener Auftragseingänge vermutet, ist nicht bekannt. Liegt er allerdings richtig, könnte dies für Apple weitreichende Konsequenzen haben. Die Kalifornier müssten demnach aktuell abwägen, ob sie das iPhone 8 eventuell noch weiter nach hinten verschieben, oder gegebenenfalls ohne die Touch-ID-Technik auf den Markt bringen. Schließlich, so wird gemunkelt, wollte Apple ja den bisher dazu genutzten Home-Button abschaffen. Alternativ könnte Apple den Scanner auch auf der Telefon-Rückseite anbringen, doch dies dürfte für Apple aus Design-Gründen nicht wirklich eine Option sein.

Touch ID im iPhone 8 vollkommen wegzulassen, kommt für Apple aber auch nicht wirklich in Frage, da die Funktion für den noch in den Kinderschuhen steckenden Bezahldienst Apple Pay essentiell ist. Inwiefern die ebenfalls für das iPhone 8 vermutete Gesichtserkennung hier eine verlässliche Alternative bieten könnte, ist nicht bekannt. Die Technik scheint nicht vollkommen ausgereift und immer wieder kommt es zu Berichten, dass sich die Technik durch Fotos überlisten lasse.

Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 8, iPhone X, Apple iPhone 8 Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 8, iPhone X, Apple iPhone 8 Benjamin Geskin
Mehr zum Thema: iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren65
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:10 Uhr Tangmi 1080P volle HD Mini Kamera, 12 Million Pixel Überwachungskamera mit Bewegungs Abfragung und InfrarotNachtsicht für HauptSicherheit / Büro / Garten / GarageTangmi 1080P volle HD Mini Kamera, 12 Million Pixel Überwachungskamera mit Bewegungs Abfragung und InfrarotNachtsicht für HauptSicherheit / Büro / Garten / Garage
Original Amazon-Preis
30,99
Im Preisvergleich ab
59,99
Blitzangebot-Preis
24,79
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,20
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden