Will Apple ins All? Zwei Satelliten-Experten von Google abgeworben

Facebook, Satellit, Sat, AMOS-6, Facebook Satellit Bildquelle: Facebook
Einige Technologie-Konzerne wie Facebook, Google und SpaceX sind oder waren damit beschäftigt, Pläne rund um eigene Satelliten-Flotten im All zu verfolgen. Jetzt hat Apple vom Google Mutterkonzern Alphabet zwei Experten auf diesem Gebiet abgeworben.

Experten muss man haben

Ob Internet, das per Laser auf die Erde kommt, oder eine Flotte von tausenden kleinen Satelliten: Rund um das All wird aktuell in vielen Forschungslaboren nach Lösungen gesucht, um beispielsweise die ganze Welt flächendeckend mit Internet zu versorgen. Während die Konkurrenz oft offen über die ambitionierten Weltraumpläne informiert, hatte Apple im Bezug auf Satellitentechnik bisher kaum eine Erwähnung gefunden. Jetzt ist es wieder einmal die Personalpolitik des Unternehmens, die Hinweise auf zukünftige Entwicklungsziele geben könnte.

Facebook-Satellit AMOS-6Facebook-Satellit AMOS-6Facebook-Satellit AMOS-6Facebook-Satellit AMOS-6

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Insider-Quellen erfahren haben will, hat Apple zwei hochrangige Mitarbeiter von der Abteilung angeworben, die beim Google-Mutterkonzern Alphabet mit der Entwicklung von Satelliten betraut ist. Bei dem einen Fachmann, der jetzt zu Apple wechselt, handelt es sich um John Fenwick, der bei Alphabet offiziell für den Betrieb von Satelliten verantwortlich war. Mit Michael Trela kann man sich außerdem den "Leiter der Satellitentechnik" ins Unternehmen holen.

Fenwick hatte vor seiner Anstellung bei Alphabet das Unternehmen Skybox Imaging gegründet, das als Betreiber von Beobachtungssatelliten auftrat, Trela hatte hier zu den ersten Mitarbeitern gezählt. Das Unternehmen war dann 2014 von Alphabet übernommen und Anfang dieses Jahres an eine nicht benannte Firma wieder verkauft worden. Bei Apple sind Fenwick und Trela Greg Duffy unterstellt, Gründer des Kameraherstellers Dropcam und seit Anfang des Jahres in Cupertino angestellt.

Keine Hinweise auf Konkretes

Die aktuell verfügbaren Informationen lassen nur wenig Rückschlüsse darauf zu, was Apple mit den neu angeworbenen Mitarbeitern vorhat und wie Experten für den Betrieb und die Technik von Satelliten in das Portfolio des Konzerns passen. Wie Golem in seinem Bericht schreibt, gibt es Hinweise darauf, dass das Unternehmen an einem Satelliten-Projekt von Boeing beteiligt sein soll. Man darf gespannt sein, wann es hier erste handfeste Informationen zu Apples Ambitionen geben wird. Facebook, Satellit, Sat, AMOS-6, Facebook Satellit Facebook, Satellit, Sat, AMOS-6, Facebook Satellit Facebook
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:25 Uhr Vernee M6 4G Smart Phone 5.7 Zoll 18: 9 Schirm Android 7.0 MT6750 Octa Kern 4GB + 64GB 16MP + 13MP 3300mAh MobiltelefonVernee M6 4G Smart Phone 5.7 Zoll 18: 9 Schirm Android 7.0 MT6750 Octa Kern 4GB + 64GB 16MP + 13MP 3300mAh Mobiltelefon
Original Amazon-Preis
159,99
Im Preisvergleich ab
159,99
Blitzangebot-Preis
135,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 24

Tipp einsenden