Windows 10 Mobile Insider Build 15205: Entwicklung geht weiter, aber...

Microsoft, Windows, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows Technical Preview, Insider Preview, Windows Phone 10, Windows Mobile, Technical Preview, Windows Mobile 10, Windows 10 Mobile Build 10512, Build 10512 Bildquelle: Baidu
Microsoft hat heute neben der Windows 10 Build 16179 für PCs und Tablets auch eine neue Vorabversion von Windows 10 Mobile veröffentlicht. Wer eines der wenigen noch unterstützten Smartphones besitzt, kann somit nun auf Windows 10 Mobile Build 15205 aktualisieren.
Die Liste der noch unterstützten Geräte ist zwar seit der Veröffentlichung des Windows 10 Mobile Creators Update erheblich geschrumpft, doch weil die Vorabversionen immer auch mit etwas Verzögerung aus dem Fast-Ring in den sogenannten "Release Preview"-Ring wandern, können bald wohl auch ältere Geräte mit dieser neuen Insider-Preview laufen. Bis es soweit ist, dauert es zwar noch etwas, aber immerhin haben die verbleibenden Insider-Tester mit älteren Geräten so noch etwas, auf das sie sich freuen können.

Nach Angaben von Insider-Chefin Dona Sarkar aus dem offiziellem Blog des Windows-Teams hat Microsoft auch in der neuen Version wieder einige Fehler behoben, aber keine neuen Features hinzugefügt. Die (bisher nur in den USA ansässigen) Besitzer des Alcatel Idol 4S mit Windows 10 können nun wieder eine Insider-Build installieren, nachdem die letzte Preview auf ihren Geräten teilweise nicht ankam.

Auch das HP Elite x3 bekommt einige Fehlerbehebungen spendiert, so dass zum Beispiel beim Schließen des Covers kein Ausstieg aus dem Continuum-Modus mehr erfolgt. Continuum soll nun auch beim Lumia 950 und 950 XL keine Probleme mehr machen, nachdem es bei diesen Geräten zuletzt zu Hängern kann, wenn man die Verbindung zum externen Display trennte.

Auch ein weiteres Continuum-Problem, bei dem das Smartphone nach der Trennung der Verbindung unter Umständen mit abgeschaltetem Display weiterlief, soll nun nicht mehr auftreten. Der Microsoft Edge-Browser läuft nun angeblich ebenfalls nicht mehr Gefahr, unter Umständen eine Abschaltung des Displays zu verursachen, wenn man ein neues Fenster öffnet. Auch sonst soll Edge jetzt stabiler arbeiten.

Zuletzt sei noch vor den weiter bestehenden oder neuen Problemen mit der Windows 10 Mobile Build 15205 gewarnt, denn bei einigen Anwendern kann es zu einer spontanen Abschaltung des jeweiligen Geräts ohne erkennbaren Grund kommen, so Sarkar in ihrem Blog-Eintrag. Es kann zum Verlust von SMS kommen, wenn man gerade versucht, die SMS-Datenbank zu sichern oder wiederherzustellen.

Zum Abschluss hier noch einmal die (sehr kurze) Liste der noch unterstützten Windows 10 Mobile-Geräte, die nach dem Erscheinen des Windows 10 Mobile Creators Update nun auch zuerst mit den Insider-Previews versorgt werden:

  • Alcatel IDOL 4S
  • Alcatel OneTouch Fierce XL
  • HP Elite x3
  • Lenovo Softbank 503LV
  • MCJ Madosma Q601
  • Microsoft Lumia 550
  • Microsoft Lumia 640/640XL
  • Microsoft Lumia 650
  • Microsoft Lumia 950/950 XL
  • Trinity NuAns Neo
  • VAIO Phone
Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows 10 Insider Preview, Windows Phone 10, Windows Mobile, Windows Mobile 10, Windows 10 for Phone, Windows 10 Mobile Build 10572, Build 10572 Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows 10 Insider Preview, Windows Phone 10, Windows Mobile, Windows Mobile 10, Windows 10 for Phone, Windows 10 Mobile Build 10572, Build 10572
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:00 Uhr Samsung Galaxy S4 mini (Zertifiziert und Generalüberholt)Samsung Galaxy S4 mini (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
140
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
125
Ersparnis zu Amazon 11% oder 15

Tipp einsenden