À la Minority Report: NRW testet Kriminalitäts-Vorhersage-Software

Software, Zürich, Precobs, Verbrechensvorhersage Bildquelle: Institut für musterbasierte Prognosetechnik
Man kennt die Idee vor allem aus Hollywood-Filmen - jetzt wurde bekannt, dass Nordrhein-Westfalen eine Software einsetzen will, mit deren Hilfe kriminelle Handlungen vorausgesagt werden sollen. Der erste Test der Verbrechens-Vorhersagen beginnt 2015.

Vorausschauen gegen Gangster

Ab dem nächsten Jahr wird die Polizei in Nordrhein-Westfalen mit Computerprogrammen ausgerüstet, die eine Kriminalitätsvorhersage erstellen können sollen. Wie das NRW-Innenministerium auf Anfrage des CDU-Abgeordneten Gregor Golland mitteilt, wird das Projekt, das eindeutige Erinnerungen an den Film Minority Report weckt, vom Landeskriminalamt koordiniert und zum Oktober nächsten Jahres in eine erste Testphase starten. Bisher war lediglich bekannt, dass ein solches Projekt geprüft wurde.
Deu. Institut für musterbasierte PrognosetechnikWissen, wann und wo Verbrechen passieren
Wie Golland jetzt auf seiner eigenen Homepage mitteilt, wird die digitale Anti-Verbrecher-Lösung mit dem Namen "Precobs" vom Oktober 2015 bis September 2016 in Köln und Duisburg auf den Prüfstand gestellt. Unter der Überschrift "Predictive Policing" soll das Kriminalitäts-Programm dann vor allem dafür genutzt werden, um Vorhersagen zu treffen, wann die Wahrscheinlichkeit für Einbrüche in einem bestimmten Bereich am höchsten ist.

Schon im Einsatz erprobt

Nordrhein-Westfalen ist dabei nicht das erste Land, das auf Software zur vorsorglichen Verbrechensbekämpfung setzt. Das bayrische Innenministerium arbeitet schon länger mit dem Programm, das vom deutschen Institut für musterbasierte Prognosetechnik entwickelt wurde. Darüber hinaus ist "Precobs" bei der Polizei Zürich mittlerweile in den Dauerbetrieb übergegangen - vor allem auch wegen seiner hohen Genauigkeit.

So teilen die beteiligten Schweizer Behörden mit, dass die Software in 86 Prozent der Fälle einen künftigen Tatbereich richtig vorausgesagt hat. Als unmittelbare Folge dieser Verbrechens-Vorhersage soll die Einbruchskriminalität seit dem Einsatz-Start der Software um 30 Prozent zurückgegangen sein, während die Verhaftungsquote verdoppelt wurde.

Diese Werte sprechen dafür, dass die Polizei in Zukunft wahrscheinlich immer öfter auf Software-Lösungen vertrauten wird, um Verbrechern den entscheidenden Schritt voraus zu sein. Wie sich das System in NRW bewährt, wird sich aber erst Ende 2016 zeigen. Software, Zürich, Precobs, Verbrechensvorhersage Software, Zürich, Precobs, Verbrechensvorhersage Institut für musterbasierte Prognosetechnik
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden