Anti-Betrugs-Systeme der Cybercrime-Szene entlarven Undercover-Cops

Kriminalität, Cybercrime, Computerkriminalität Bildquelle: world.edu
Die Akteure im Bereich der Computerkriminalität stehen ihren Widersachern technologisch nicht nach. Das gilt keineswegs nur für den Malware-Bereich. Hinter den Schwarzmärkten, auf denen gestohlene Daten gehandelt werden, arbeiten auch Verfahren, die ganz ähnlich funktionieren, wie etwa die Anti-Betrugs-Systeme der Banken.
Hier erfüllen sie nur eben einen gänzlich anderen Zweck: Sie haben beispielsweise die Aufgabe, Nutzer zu erkennen, bei denen es sich um Ermittler von Finanzinstituten oder Polizeibehörden handeln könnte, die undercover Scheinkäufe durchführen wollen, um den Tätern auf die Spur zu kommen. Das berichtet der auf Sicherheitsfragen spezialisierte Journalist Brian Krebs.

Dieser hat beispielsweise von einem Fall erfahren, in dem einem Ermittler recht eindeutig klargemacht wurde, dass man ihn als jemanden identifiziert habe, der nicht zum kriminellen Spektrum gehört. Als er auf der Schwarzmarkt-Plattform Rescator eine Sammlung gestohlener Kreditkartendaten erwerben wollte, wurde ihm die Transaktion verweigert und auf seinem Display erschien das Bild eines Schweines in Polizei-Uniform mit der Botschaft: "Pig detected! No Pigs allowed."

Suche nach Schwachstellen

Solche Käufe von Ermittlern finden durchaus regelmäßig statt und dienen mehreren Zwecken. Vor allem will man so beispielsweise herausfinden, woher die jeweiligen Kreditkartennummern kommen, um undichte Stellen im Finanzsystem ausfindig zu machen. Gelegentlich ergeben sich aus einer Transaktion aber eben auch Hinweise auf die Verkäufer.

Zumindest ist den Kriminellen klar, dass ihre lukrative Arbeit deutlich schwerer werden kann, wenn sie an die falschen Personen verkaufen. In Verbindung damit, dass es sich bei den Tätern immer seltener um Einzelpersonen oder kleine Gruppen, sondern oft um größere Organisationen handelt, eröffnen sich natürlich auch Ressourcen, zur Abwehr von Untersuchungen.

Anfänglich kamen hier in einschlägigen Foren Methoden zum Einsatz, die auch aus dem E-Commerce schon lange bekannt sind: So wurden beispielsweise Bewertungen über die Erfahrungen mit Verkäufern und Käufern ausgetauscht. Allerdings gibt es inzwischen wohl längst auch automatisierte Systeme, die anhand einer Reihe von Anhaltspunkten von der genutzten IP-Adresse bis hin zum Nutzerverhalten eine Wertung erstellen, die über die Wahrscheinlichkeit informiert, ob es sich um einen Ermittler handelt. Kriminalität, Cybercrime, Computerkriminalität Kriminalität, Cybercrime, Computerkriminalität world.edu
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden